Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks
Alt 01.09.2012, 07:04   #1
fifty fathoms
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von fifty fathoms
 
Registriert seit: 09.2011
Ort: Bayern
Alter: 45
Beiträge: 654
Renommee-Modifikator: 2224807
fifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehen
Standard Cohiba 30 Aniversario Jar 1996

Hallo,

heute war es soweit, die erste Cohiba 30 Aniversario aus dem Jar von 1996.
Das heute probierte Muster stammt nicht aus meinem Jar (siehe Bild) sondern aus einem anderen Jar, dessen Zigarren in einem verschlossenem Humidor mit 49 Brüdern gekühlt (ca. 17 - 18 Grad) gelagert wurden. Dies bedeutet auch, dass die Zigarren nicht in ihrer dafür vorgeschriebenen Umgebung gereift sind. Auch stelle ich mir wiederum die Frage, welchen Einfluß die Kühlung hat - meinen subjektiven Tests folgend, haben sich die gekühlt gelagerten Zigarren nicht so gut entwickelt wie vergleichbare andere Stücke - ob dies bei dieser Zigarre zutrifft kann ich vmtl. erst in einigen Jahren sagen.
Die Zigarre braucht 2-3 cm um wirklich Klasse zu entwickeln. Davor zeigten sich lediglich grasige Bitternoten. Ich denke ich hatte bisher noch keine gelagerte Zigarre, die sich im Rauchverlauf derart veränderte. Die Cohiba wurde immer besser, grasige Noten vermischt mit floralen Röstaromen.
Ich habe in den Jahren 1997-1999 viele Cohibas geraucht und kann mich sehr gut an die frischen grasigen Aromen erinnern (die ich fantastisch fand). Diese grasigen Noten hier kann man in keinster Weise vergleichen - ein komplett anderes Aroma, jedoch immer noch als grasig zu beschreiben. Die Zigarre erinnert mich stark an eine unlängst gerauchte Cohiba Pyramid aus dem Millennium Jar. Im ersten Drittel würde ich keinen Unterschied feststellen können.
Ab der Hälfte gab die 30 Aniversario richtig Gas und wurde unglaublich kräftig und intensiv - wahrlich eine Klassezigarre!
Leider habe ich keinen Vergleich zu einem jungen Exemplar von damals. Auch weiß ich noch nicht, ob nicht die ungestört im Jar gelagerten Stücke (die ich noch habe) eine andere Entwicklung aufweisen (wurden auch gekühlt gelagert).
Ich werde dann auch mal unter der Cohiba Rubrik diese Notizen einfügen und mit weiteren Exemplaren fortführen. Dies kann nur eine Momentaufnahme sein - mal abwarten wie sich die Zigarre in den folgenden Jahren entwickeln wird....
Zum perversen Preis möchte ich mich nicht weiter äußern (vor allem in DEU)!

Gruß
fifty
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_1646.jpg (79,9 KB, 21x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_1649.jpg (64,6 KB, 19x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_1651.jpg (64,0 KB, 21x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_1941.jpg (61,0 KB, 23x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_1644.jpg (59,5 KB, 32x aufgerufen)
fifty fathoms ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 01.09.2012, 07:57   #2
digitaL
Profi
 
Benutzerbild von digitaL
 
Registriert seit: 09.2010
Beiträge: 4.372
Renommee-Modifikator: 89
digitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes Ansehen
Standard AW: Cohiba 30 Aniversario Jar 1996

Habanos schreib doch selbst das dieser Bereich von der Temperatur her ideal ist.
Es ist ja klar das ein kühler Stumpen sich nicht so schnell entwickelt wie ein warmer, chemische Prozesse laufen eben besser bei wärme.

PS: Sind das echt 3000€ für den Top? Man man, ich hätte zu DM Zeiten keine Zigarren gekauft!

PPS: Welches Format, Laguito No.2?
digitaL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2012, 09:06   #3
fifty fathoms
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von fifty fathoms
 
Registriert seit: 09.2011
Ort: Bayern
Alter: 45
Beiträge: 654
Renommee-Modifikator: 2224807
fifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehen
Standard AW: Cohiba 30 Aniversario Jar 1996

Hallo,

in Deutschland kamen nur sehr wenige dieser Töpfe in den Verkauf. Der Preis war viel höher als z.B. in der Schweiz - aus heutiger Sicht viel zu hoch, da sich so ein Topf auch jetzt nur noch mit einem deutlichen Abschlag zum damaligen Preis verkaufen lässt.

Mir ist bekannt, dass Habanos diese Temperaturempfehlung gibt. Wenn sich diese Temperatur auf natürliche Weise einstellt - gut.
Ich denke aber, dass die künstliche Kühlung z.B. im Chambrair Klimaschrank für ungewollte geschmackliche Veränderungen sorgt. Ich kann derzeit nicht sagen wie und warum...
Holzkisten aus diesen gekühlten Schränken sind wesentlich dunkler als vergleichbare andere aus vor 2000 und riechen irgendwie bitter-modrig. Auch führte diese Art der Lagerung bei den Papierkisten zu der Entfaltung des so ungeliebten modrigen Geruchs (zumindest bei den Exemplaren die ich kenne), der auch auf die Zigarren übergeht - die RLF kann hierfür nicht verantwortlich sein.
Bei anderen Ländern auf der arabischen Halbinsel (jetzt außer Dubai) - bei gekühlter Lagerung - ist mir diese geschmackliche Veränderung auch schon mehrfach aufgefallen.
Wie auch immer, im Augenblick kann ich nicht sagen ob es tatsächlich ausschließlich durch die Kühlung kommt bzw. durch die Verwendung einer bestimmten Kühlart bzw. eines bstimmten Klimagerätes etc.
Meiner subjektiven Einschätzung nach haben einige der aus der Kühlung stammenden Zigarren einen Fehlton, vermutlich verursacht durch die Lagerung - mehr kann ich dazu im Moment nicht sagen!

Gruß
fifty
fifty fathoms ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2012, 09:17   #4
digitaL
Profi
 
Benutzerbild von digitaL
 
Registriert seit: 09.2010
Beiträge: 4.372
Renommee-Modifikator: 89
digitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes Ansehen
Standard AW: Cohiba 30 Aniversario Jar 1996

Naja, kühl ist kühl, egal ob keller oder kühlschrank.
der einzisgte unterschied ist: im kühlschrank gibts öfters mal kondenswasser.
digitaL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2012, 09:28   #5
fifty fathoms
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von fifty fathoms
 
Registriert seit: 09.2011
Ort: Bayern
Alter: 45
Beiträge: 654
Renommee-Modifikator: 2224807
fifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehen
Standard AW: Cohiba 30 Aniversario Jar 1996

Zitat:
Zitat von digitaL Beitrag anzeigen
Naja, kühl ist kühl, egal ob keller oder kühlschrank.
der einzisgte unterschied ist: im kühlschrank gibts öfters mal kondenswasser.
Naja, wie vorher schon beschrieben glaube ich das nicht.

Ich habe schon viele Jahre in heißen Klimaregionen gelebt und konnte allein auf diese Weise feststellen wie unterschiedlich Raumklimageräte/Gebäudeklimasysteme stinken können. Ich führe bisher den Umstand der Aromenveränderung nicht allein auf kalte Lagerung zurück sondern eben auch darauf wie dieser Zustand erzeugt wird. Ich denke schon, dass es dort zu erheblichen Fehlern kommen kann!
Ich möchte aber weiterhin nicht ausschließen, dass sich eine konstante Kühlung nicht doch negativ auf die Entwicklung der Zigarren auswirken kann - also nicht nur verantwortlich ist für ein späteres "Umsetzen" der Zigarren.

Gruß
fifty
fifty fathoms ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2012, 09:55   #6
digitaL
Profi
 
Benutzerbild von digitaL
 
Registriert seit: 09.2010
Beiträge: 4.372
Renommee-Modifikator: 89
digitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes Ansehen
Standard AW: Cohiba 30 Aniversario Jar 1996

Gut, wenn es Klimaanlagen sind können die Kisten natürlich stinken, die blasen ja dann Luft hinein. Aber ein Kühlschrank entzieht ja passiv die wärme.

MRN hat auch eine dicke Klimaanlage in seinem Humidorzimmern, er hat aber auch jede Kiste in einem Ziplock...
digitaL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2012, 10:07   #7
Tannat
Profi
 
Benutzerbild von Tannat
 
Registriert seit: 12.2011
Ort: Esslingen a. Neckar
Alter: 50
Beiträge: 3.537
Renommee-Modifikator: 21474858
Tannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes Ansehen
Standard AW: Cohiba 30 Aniversario Jar 1996

so ne Klima braucht halt auch ab und an ne Wartung und Filterwechsel usw.
In dem Fall einer Walk in Klimatisierung muss ja auch eine Rückfeuchtung stattfinden,
wenn das z.T. mit dem entstandenen Kondenswasser des Klimakompressors passiert,
kann das natürlich auf Dauer schon mal übelst riechen.
__________________
Grüße Marc

www.schwaben-humidor.de
Tannat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2012, 17:28   #8
Andre B.
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Andre B.
 
Registriert seit: 06.2011
Ort: WF + B
Alter: 37
Beiträge: 293
Renommee-Modifikator: 41
Andre B. genießt hohes AnsehenAndre B. genießt hohes AnsehenAndre B. genießt hohes AnsehenAndre B. genießt hohes AnsehenAndre B. genießt hohes AnsehenAndre B. genießt hohes AnsehenAndre B. genießt hohes AnsehenAndre B. genießt hohes AnsehenAndre B. genießt hohes AnsehenAndre B. genießt hohes AnsehenAndre B. genießt hohes Ansehen
Standard AW: Cohiba 30 Aniversario Jar 1996

Ich lager nun seit gut 6 Jahren Kisten in Tuppidoren im Keller und auch Sonderhumidore und Jars.
Im Sommer werden es maximal 18°C, sonst eher weniger.

Mir ist noch nie etwas aufgefallen, dass es den Ladies nicht gut geht.

Wenn ich einen Tuppidor aufmache, dann riecht es herrlich nach Cedro und Tabak und das sogar sehr intensiv.

MfG
Andre
Andre B. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vegas Robaina Clasico 5ta Aniversario B3n Vegas Robaina 7 15.02.2015 15:44
Cohiba Club (Collection 1) Test vs. Cohiba Club Andek Zigarillos 5 19.04.2012 07:16
Cohiba Red Dot & Co. Casanova92 Allgemein 4 25.07.2011 14:11
Davidoff Aniversario No. 3 Rex Davidoff 5 10.07.2011 00:53


premium-cigars.ch selected-cigars.de germanus.us

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:18 Uhr.





Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
test