Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks
Alt 10.03.2016, 20:00   #26
Hans Dampf
Profi
 
Benutzerbild von Hans Dampf
 
Registriert seit: 04.2015
Ort: Osnabrücker Land
Alter: 47
Beiträge: 2.092
Renommee-Modifikator: 21474847
Hans Dampf genießt hohes AnsehenHans Dampf genießt hohes AnsehenHans Dampf genießt hohes AnsehenHans Dampf genießt hohes AnsehenHans Dampf genießt hohes AnsehenHans Dampf genießt hohes AnsehenHans Dampf genießt hohes AnsehenHans Dampf genießt hohes AnsehenHans Dampf genießt hohes AnsehenHans Dampf genießt hohes AnsehenHans Dampf genießt hohes Ansehen
Standard AW: Wieviel Erfahrung ist notwendig

Die Antwort auf viele Fragen steht in Picanha's Signatur!
Hans Dampf ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.03.2016, 21:09   #27
bendy_ch
Stammschreiber
 
Benutzerbild von bendy_ch
 
Registriert seit: 09.2015
Ort: Dietikon (ZH)
Alter: 35
Beiträge: 113
Renommee-Modifikator: 688924
bendy_ch genießt hohes Ansehenbendy_ch genießt hohes Ansehenbendy_ch genießt hohes Ansehenbendy_ch genießt hohes Ansehenbendy_ch genießt hohes Ansehenbendy_ch genießt hohes Ansehenbendy_ch genießt hohes Ansehenbendy_ch genießt hohes Ansehenbendy_ch genießt hohes Ansehenbendy_ch genießt hohes Ansehenbendy_ch genießt hohes Ansehen
Standard AW: Wieviel Erfahrung ist notwendig

Zitat:
Zitat von CigarBreak Beitrag anzeigen
Könnte ich so pauschal nicht sagen.
Klar, Länge spielt zwar auch ne Rolle ob die Glut nun 2cm oder 10cm weit weg ist...

Kommt sonst aber eher auf den Zug und die Feuchtigkeit an. Ne lockere Robusto kannste mit gierigerem Ziehen auch ganz schnell heißrauchen.
Auch wieder wahr.

Zitat:
Zitat von magigstar Beitrag anzeigen
Vielen vielen Dank für die Info.
In dem Fall hattest Du auch einige Fehlgriffe, aber ich denke, das gehört dazu und das ist ja auch in der Anfangszeit spannend.. neugierig, wie sie schmeckt, ob sie schmeckt und so weiter.
Fehlgriff würd ich das nicht nennen. Ich hab unterschiedliche Geschmäcker in Zigarren gefunden, wovon mir einige nicht so zugesagt haben

Wie schon mehrfach gesagt, probieren geht über studieren.
__________________
Gruess

Bendy
bendy_ch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2016, 17:20   #28
magigstar
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.2015
Ort: Rheinfelden
Beiträge: 56
Renommee-Modifikator: 3
magigstar ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Wieviel Erfahrung ist notwendig

Zitat:
Zitat von Cubata Beitrag anzeigen
Formate, für die man schon etwas Erfahrung haben sollte sind entweder größere Formate (dazu gehören Churchills tatsächlich), weil man an denen schon etwas längere Zeit raucht, und solche Formate, die relativ dünn und im Verhältnis dazu auch noch vergleichsweise lang sind. Zieht man zu stark oder zu oft, dann werden sie schnell bitter oder scharf. Andererseits sollte man auch nicht so sparsam paffen, dass sie womöglich ausgeht. Deswegen drückt man Anfängern nicht unbedingt diese Format in die Hand.

Eine Robusto ist einfach nur eine Zigarre mit Ringmaß 50 und einer Länge von 124 mm (nach kubanischer Norm, andere Regionen können leicht abweichen). Mit der Stärke hat das nicht so viel zu tun.

Und ansonsten kann ich aus eigener Erfahrung die bisherigen Beiträge bestätigen: Auch wenn Einsteigern gerne erst einmal milde Zigarren empfohlen werden, so hat das doch vor allem den Grund, ihre erste Begegnung mit einer Zigarre nicht gleich zu einem Fiasko zu gestalten. Er sollte halt nicht gleich mit einem Nikotinschock umkippen, und nicht jeder mag die Aromen kräftiger Zigarren (die mit Leder, Erde, Holz, ... beschrieben werden) auf Anhieb.

Das heißt aber nicht, dass man sich endlos lange hocharbeiten oder eingewöhnen muss. Ich selbst rauche auch erst seit gut 3 Monaten Zigarren und habe mich das am Anfang auch kurz gefragt. Am Ende hatte dann aber doch die Neugier gesiegt: Ich wollte einfach wissen, wie die kräftigeren Stumpen schmecken und hab einfach welche geraucht. Und was soll ich sagen? Eine Ramon Allones schmeckt mir z.B. ausgezeichnet. Wie gut, dass ich das rechtzeitig gemerkt habe - so konnte als erste Kiste die RA Club Allones bei mir Einzug halten, bevor es keine mehr gibt.

Also wirklich einfach rauchen. Du kennst die mögliche Wirkung und kannst darauf reagieren. Und wenn Dir ein kräftiger Stumpen doch nicht schmeckt, dann legst Du ihn halt weg, probierst ihn irgendwann später vielleicht noch einmal - und rauchst bis dahin eben was anderes.

Wie kam ich ans Zigarren rauchen?
Wann habe ich die Idee endlich umgesetzt?

Als Motivation für den erfolgreichen Abschluss meiner Ausbildungsprüfung, habe ich eine milde kubanische Zigarre mir geholt (Punch A/T).
Mein Kollege hat am nächsten Tag das Thema "Zigarren" angesprochen, ohne das ist davon was gesagt hätte.
Er: "So eine Churchill wäre nicht schlecht."

Also habe ich auch mal eine Churchill bestellt.
Aber die war nicht wirklich gut.
Die Punch A/T hingegen war großartig. Ich fühlte mich aber nicht wohl, ein wenig Schwindel. Ein Anzeichen für ein Nikotinschock? Bei einer milden Zigarre? Kann ja fast nicht sein.


Mein Problem:
Ich rauche die Zigarren viel zu schnell. Als ob mich jemand auspeitschen würde und "schneller" schreien würde. Zum einen auch aus Angst, dass sie aus gehen könnte.

Das ist kein Genuss und es ist sicher auch kein Genuss, wenn man so planungsvoll das ganze nach Drehbuch angeht.


Zitat:
Zitat von Hans Dampf Beitrag anzeigen
Die Antwort auf viele Fragen steht in Picanha's Signatur!
Danke!!


Du meinst das ernsthaft? Aber das stimmt wirklich...


"Frag nicht so viel, rauch lieber mehr"


Und ich werde jetzt nicht hier einen thread aufmachen, euch ne Liste schreiben von den Zigarren, die ich gerne rauchen möchte und euch fragen, wie die so sind. Selber Erfahrungen machen!
Ich hab nämlich vor, die Zigarren mit meinem eigenen Mund zu rauchen und nicht durch die Münder anderer...
magigstar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2016, 22:27   #29
Cubata
Stammschreiber
 
Registriert seit: 12.2015
Beiträge: 245
Renommee-Modifikator: 119045
Cubata genießt hohes AnsehenCubata genießt hohes AnsehenCubata genießt hohes AnsehenCubata genießt hohes AnsehenCubata genießt hohes AnsehenCubata genießt hohes AnsehenCubata genießt hohes AnsehenCubata genießt hohes AnsehenCubata genießt hohes AnsehenCubata genießt hohes AnsehenCubata genießt hohes Ansehen
Standard AW: Wieviel Erfahrung ist notwendig

Zitat:
Zitat von magigstar Beitrag anzeigen
Mein Kollege hat am nächsten Tag das Thema "Zigarren" angesprochen, ohne das ist davon was gesagt hätte.
Er: "So eine Churchill wäre nicht schlecht."

Also habe ich auch mal eine Churchill bestellt.
Jetzt muss ich doch ein wenig grinsen. Auch hier haben wir wieder das gleiche Thema: Eine Churchill bezeichnet keine bestimmte Zigarre, sondern wiederum nur eine Format; in diesem Fall 47 x 178, wobei die Herstellungsbezeichnung (Vitola de Galera) dieses Formats "Julieta No. 2" lautet. "Churchill" ist dagegen eine Verkaufsbezeichnung (Vitola de Salida), und nicht alle Julieta No. 2 werden im Verkauf als "Churchill" bezeichnet...

Zitat:
Zitat von magigstar Beitrag anzeigen
Die Punch A/T hingegen war großartig. Ich fühlte mich aber nicht wohl, ein wenig Schwindel. Ein Anzeichen für ein Nikotinschock? Bei einer milden Zigarre? Kann ja fast nicht sein.
Doch, klar. Das ist eine eindeutige Wirkung des Nikotins. Die Punch A/T (übrigens eine "Corona Gorda" im Tubo) würde ich auch nicht zu den ausgesprochen milden Zigarren zählen. Außerdem kommt es darauf an, wie Du sie rauchst. Zu schnell geraucht oder doch ein wenig auf Lunge gezogen, bekommt man eben zu viel Nikotin in zu kurzer Zeit ab - das macht sich dann bemerkbar.

Zitat:
Zitat von magigstar Beitrag anzeigen
Ich rauche die Zigarren viel zu schnell. Als ob mich jemand auspeitschen würde und "schneller" schreien würde. Zum einen auch aus Angst, dass sie aus gehen könnte.
Problem erkannt, würde ich sagen. Die Angst, dass sie ausgehen könnte, kannst Du ablegen. Eine gute Zigarre wird ganz sicher nicht ausgehen, wenn man "nur" einmal pro Minute daran zieht (außer, man zieht sehr verhalten, aber das glaube ich nach Deiner Schilderung bei Dir eher nicht). Und wenn sie doch mal ausgeht, dann feuert man sie eben wieder an - das gehört zum Zigarrerauchen dazu.
Cubata ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2016, 13:06   #30
hybi999
Stammschreiber
 
Benutzerbild von hybi999
 
Registriert seit: 09.2011
Ort: Köln
Alter: 40
Beiträge: 360
Renommee-Modifikator: 1404
hybi999 genießt hohes Ansehenhybi999 genießt hohes Ansehenhybi999 genießt hohes Ansehenhybi999 genießt hohes Ansehenhybi999 genießt hohes Ansehenhybi999 genießt hohes Ansehenhybi999 genießt hohes Ansehenhybi999 genießt hohes Ansehenhybi999 genießt hohes Ansehenhybi999 genießt hohes Ansehenhybi999 genießt hohes Ansehen
Standard AW: Wieviel Erfahrung ist notwendig

Zitat:
Zitat von magigstar Beitrag anzeigen
[...]

Zigarren rauchen ist kein billiges Vergnügen.
Vielleicht hört es sich blöd an, aber ich kann keine 8,00 Euro Zigarre einfach ausgehen lassen...

Aber Deine try-and-error-Strategie klingt gut. Einfach mal ausprobieren.

[...]

Meine erste Zigarre, eigentlich eine mittlere Zigarre, habe ich auch nicht vertragen. Schwinderling bin ich abends ins Bett gefallen...

Das Problem: Viel zu schnell geraucht...
War aber nicht nur bei meiner ersten so.
O.k., also die meisten Probleme hast du doch schon selber erkannt!

Das Allerwichtigste: Rauchen soll ein Genuss sein! Wenn es aus welchen Gründen auch immer nicht passt oder du merkst dass der Genuss weg ist und dir die Zigarre nicht mehr schmeckt, dir schwindelig wird etc.

Weglegen!

Es ist doch völlig egal wie viel die Zigarre gekostet hat. Wenn sie nicht mehr schmeckt machst du es doch nur schlimmer!

Damit es nicht so weit kommen muss, genießen! Und das heißt auch entspannen. Es hat nicht der gewonnen, der seine Zigarre zu erst aufgeraucht hat! Zwischendurch weglegen. Etwas trinken. Selbst wenn die Zigarre mal ausgehen sollte. Macht doch nichts. In der Regel geht sie wenn überhaupt eh erst im letzten Drittel schon mal aus.

ENTSPANNEN, GENIESSEN!

Einen Tipp für leichte Zigarren, starke Zigarren etc. kann man eh nicht verallgemeinern. Ich hatte neulich eine Por Larranaga Panetelas die gegen Ende so überraschend stark wurde, dass ich sie dann auch weggelegt habe, weil ich in dem Moment nicht darauf vorbereitet war und das Rauchen mir keinen Genuss mehr gebracht hätte.

Ganz viel ist auch einfach Tagesform und sonstige Umstände.

VG
Matthias

Geändert von hybi999 (30.03.2016 um 13:28 Uhr)
hybi999 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2016, 14:02   #31
HippieHooligan
Stammschreiber
 
Benutzerbild von HippieHooligan
 
Registriert seit: 01.2015
Ort: Schweiz AG
Beiträge: 397
Renommee-Modifikator: 3328
HippieHooligan genießt hohes AnsehenHippieHooligan genießt hohes AnsehenHippieHooligan genießt hohes AnsehenHippieHooligan genießt hohes AnsehenHippieHooligan genießt hohes AnsehenHippieHooligan genießt hohes AnsehenHippieHooligan genießt hohes AnsehenHippieHooligan genießt hohes AnsehenHippieHooligan genießt hohes AnsehenHippieHooligan genießt hohes AnsehenHippieHooligan genießt hohes Ansehen
Standard AW: Wieviel Erfahrung ist notwendig

Als ich angefangen habe mit dem rauchen von Zigarren war ich ähnlich drauf.

Man möchte als Anfänger das ganze Thema zu einer Wissenschaft machen und kompliziert gestallten, damit man Gründe findet, sich damit möglichst komplex damit auseinandersetzen zu müssen.

Das ist die selbe Krankheit, wie es Leute gibt, welche lieber über Fotoapparate lesen als selber einfach raus zu gehen um zu fotografieren. (Gehör dazu )

Dazu muss ich noch sagen. Das rauchen von milden Zigarren hatte mir am Anfang beinahe an den Zigarren die Lust genommen.
Sie waren mir meist einfach zu fad und ich dachte, was finden die Leute nur so speziell daran? Als ich dann das erste mal eine vollmundige Rajces, Mundial, Cohiba Maduro oder Montecriso Edmundo geraucht hatte, war ich begeistert.

Ich habe somit gemerkt. Mir schmecken auch als Neuling die stärkeren Zigarren viel mehr, als die milden. Du solltest unbedingt welche probieren.
HippieHooligan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2016, 12:48   #32
magigstar
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.2015
Ort: Rheinfelden
Beiträge: 56
Renommee-Modifikator: 3
magigstar ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Wieviel Erfahrung ist notwendig

Zitat:
Zitat von Cubata Beitrag anzeigen
Jetzt muss ich doch ein wenig grinsen. Auch hier haben wir wieder das gleiche Thema: Eine Churchill bezeichnet keine bestimmte Zigarre, sondern wiederum nur eine Format; in diesem Fall 47 x 178, wobei die Herstellungsbezeichnung (Vitola de Galera) dieses Formats "Julieta No. 2" lautet. "Churchill" ist dagegen eine Verkaufsbezeichnung (Vitola de Salida), und nicht alle Julieta No. 2 werden im Verkauf als "Churchill" bezeichnet...
Das ist ja schon klar. Ich weiss auch, dass Churchill ein Format ist.


Zitat:
Doch, klar. Das ist eine eindeutige Wirkung des Nikotins. Die Punch A/T (übrigens eine "Corona Gorda" im Tubo) würde ich auch nicht zu den ausgesprochen milden Zigarren zählen. Außerdem kommt es darauf an, wie Du sie rauchst. Zu schnell geraucht oder doch ein wenig auf Lunge gezogen, bekommt man eben zu viel Nikotin in zu kurzer Zeit ab - das macht sich dann bemerkbar.
Ich denke, dass ich sie das erste Mal zu schnell geraucht habe.

Zitat:
Problem erkannt, würde ich sagen. Die Angst, dass sie ausgehen könnte, kannst Du ablegen. Eine gute Zigarre wird ganz sicher nicht ausgehen, wenn man "nur" einmal pro Minute daran zieht (außer, man zieht sehr verhalten, aber das glaube ich nach Deiner Schilderung bei Dir eher nicht). Und wenn sie doch mal ausgeht, dann feuert man sie eben wieder an - das gehört zum Zigarrerauchen dazu.

Ich muss nicht alles perfekt machen. Das Rauchen von Zigarren dient in erster Linie der Entspannung und des Genuss. Wenn man dann da sitzt und guckt, dass alles bilderbuchmäßig abläuft, dann schadet das mehr als es nützt.
Vom Anschneiden über das Anzünden bis zum Rauchen und Äschern. Alles steht unter meiner Kontrolle und wird "richtig" gemacht.
Da kommt kein Genuss auf.

Zum Glück habe ich das vor zwei Tagen anders gemacht.
magigstar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2016, 12:57   #33
magigstar
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.2015
Ort: Rheinfelden
Beiträge: 56
Renommee-Modifikator: 3
magigstar ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Wieviel Erfahrung ist notwendig

Zitat:
Zitat von hybi999 Beitrag anzeigen
O.k., also die meisten Probleme hast du doch schon selber erkannt!

Das Allerwichtigste: Rauchen soll ein Genuss sein! Wenn es aus welchen Gründen auch immer nicht passt oder du merkst dass der Genuss weg ist und dir die Zigarre nicht mehr schmeckt, dir schwindelig wird etc.

Weglegen!

Es ist doch völlig egal wie viel die Zigarre gekostet hat. Wenn sie nicht mehr schmeckt machst du es doch nur schlimmer!

Damit es nicht so weit kommen muss, genießen! Und das heißt auch entspannen. Es hat nicht der gewonnen, der seine Zigarre zu erst aufgeraucht hat! Zwischendurch weglegen. Etwas trinken. Selbst wenn die Zigarre mal ausgehen sollte. Macht doch nichts. In der Regel geht sie wenn überhaupt eh erst im letzten Drittel schon mal aus.

ENTSPANNEN, GENIESSEN!

Einen Tipp für leichte Zigarren, starke Zigarren etc. kann man eh nicht verallgemeinern. Ich hatte neulich eine Por Larranaga Panetelas die gegen Ende so überraschend stark wurde, dass ich sie dann auch weggelegt habe, weil ich in dem Moment nicht darauf vorbereitet war und das Rauchen mir keinen Genuss mehr gebracht hätte.

Ganz viel ist auch einfach Tagesform und sonstige Umstände.

VG
Matthias

Das ist so natürlich Mist.
Eine Zigarre kann gerne stark sein, am Anfang und dann gegen Ende wieder schwächer. Aber gegen Ende, wo ich eh schon genug Nikotin aufgenommen habe, noch ne extra Ladung aufgrund der Stärke. Ich glaube, dass mir das auch schon passiert ist.

Dann kommt bei mir dann der Zwang, die Zigarre zu Ende zu rauchen.

Es ist halt einfach so:
Ich bin auch einfach mit dieser Einstellung erzogen worden.
Daher habe ich auch immer alles leer gegessen und wenn mal nicht, dann hat mein Vater den Rest gegessen, weil es sagt, dass es Geld gekostet hat (z. B. Oster-Lamm).
Und ich denke, dass ich da nicht der einzige bin.
Ein Fehlgriff ist nicht schlimm, aber ein teurer Fehlgriff wohl schon.


Das mit dem genießen und entspannen habe ich auch schon im meinem vorherigen post geschrieben.








Zitat:
Zitat von corenight Beitrag anzeigen
Als ich angefangen habe mit dem rauchen von Zigarren war ich ähnlich drauf.

Man möchte als Anfänger das ganze Thema zu einer Wissenschaft machen und kompliziert gestallten, damit man Gründe findet, sich damit möglichst komplex damit auseinandersetzen zu müssen.

Das ist die selbe Krankheit, wie es Leute gibt, welche lieber über Fotoapparate lesen als selber einfach raus zu gehen um zu fotografieren. (Gehör dazu )
Gutes Beispiel, so ist es bei mir auf jeden Fall.
Wobei ich nicht Hobby-Fotograf bin.
Aber ich muss alles ins kleinste nachlesen, nachgucken, mich informieren, ich könnte ja was falsch machen.


Zitat:
Dazu muss ich noch sagen. Das rauchen von milden Zigarren hatte mir am Anfang beinahe an den Zigarren die Lust genommen.
Sie waren mir meist einfach zu fad und ich dachte, was finden die Leute nur so speziell daran? Als ich dann das erste mal eine vollmundige Rajces, Mundial, Cohiba Maduro oder Montecriso Edmundo geraucht hatte, war ich begeistert.

Ich habe somit gemerkt. Mir schmecken auch als Neuling die stärkeren Zigarren viel mehr, als die milden. Du solltest unbedingt welche probieren.
Ich hab schon einige starke Zigarren im Visier. Und ich glaube, die werde ich auch angehen.
magigstar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2016, 13:08   #34
Nira
Profi
 
Benutzerbild von Nira
 
Registriert seit: 12.2012
Ort: Monheim am Rhein
Alter: 45
Beiträge: 5.309
Renommee-Modifikator: 21474863
Nira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes Ansehen
Standard AW: Wieviel Erfahrung ist notwendig

Hmm, also Zigarren rauchen kann ja scheinbar echt stressig werden.....als Tipp....fang nie das Pfeife rauchen an....denn sonst müsste man dich vermutlich einweisen
__________________
mehr Bilder / Tastings auf meinem Blog
Nira ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2016, 13:30   #35
magigstar
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.2015
Ort: Rheinfelden
Beiträge: 56
Renommee-Modifikator: 3
magigstar ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Wieviel Erfahrung ist notwendig

Zitat:
Zitat von Nira Beitrag anzeigen
Hmm, also Zigarren rauchen kann ja scheinbar echt stressig werden.....als Tipp....fang nie das Pfeife rauchen an....denn sonst müsste man dich vermutlich einweisen
Ich glaub, einem Anfänger müsste man nur zwei Sachen sagen:

Du musst die Zigarre zuerst anschneiden und darfst die Zigarre nicht auf Lunge rauchen.

Ich glaube das sind die zwei einzigen Regeln, die benötigt werden. Vielleicht dann noch ein Tipp, mit was man die Zigarre am besten anzündet (z. B. extra Streichhölzer).
magigstar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2016, 13:32   #36
magigstar
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.2015
Ort: Rheinfelden
Beiträge: 56
Renommee-Modifikator: 3
magigstar ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Wieviel Erfahrung ist notwendig

Habe Freitag Abend ganze zwei Zigarren geraucht. Es war ein sehr schöner Abend.

Meine Erfahrungen habe ich hier niedergeschrieben:
http://zigarrenforum-online.de/showt...220#post404220
magigstar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2016, 03:52   #37
Hans Dampf
Profi
 
Benutzerbild von Hans Dampf
 
Registriert seit: 04.2015
Ort: Osnabrücker Land
Alter: 47
Beiträge: 2.092
Renommee-Modifikator: 21474847
Hans Dampf genießt hohes AnsehenHans Dampf genießt hohes AnsehenHans Dampf genießt hohes AnsehenHans Dampf genießt hohes AnsehenHans Dampf genießt hohes AnsehenHans Dampf genießt hohes AnsehenHans Dampf genießt hohes AnsehenHans Dampf genießt hohes AnsehenHans Dampf genießt hohes AnsehenHans Dampf genießt hohes AnsehenHans Dampf genießt hohes Ansehen
Standard AW: Wieviel Erfahrung ist notwendig

Zitat:
Zitat von magigstar Beitrag anzeigen
Ich glaub, einem Anfänger müsste man nur zwei Sachen sagen:

Du musst die Zigarre zuerst anschneiden und darfst die Zigarre nicht auf Lunge rauchen.
Blöd nur, wenn die ersten beiden Tipps schon pauschal so nicht stimmen!
Hans Dampf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2016, 11:58   #38
magigstar
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.2015
Ort: Rheinfelden
Beiträge: 56
Renommee-Modifikator: 3
magigstar ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Wieviel Erfahrung ist notwendig

Zitat:
Zitat von Hans Dampf Beitrag anzeigen
Blöd nur, wenn die ersten beiden Tipps schon pauschal so nicht stimmen!
Wieso denn nicht?

Selbstverständlich sollte man zuerst die Zigarre anschneiden, sonst geht gar nichts.
Und auf Lunge rauchen ist nicht empfehlenswert.
magigstar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2016, 12:03   #39
Cubata
Stammschreiber
 
Registriert seit: 12.2015
Beiträge: 245
Renommee-Modifikator: 119045
Cubata genießt hohes AnsehenCubata genießt hohes AnsehenCubata genießt hohes AnsehenCubata genießt hohes AnsehenCubata genießt hohes AnsehenCubata genießt hohes AnsehenCubata genießt hohes AnsehenCubata genießt hohes AnsehenCubata genießt hohes AnsehenCubata genießt hohes AnsehenCubata genießt hohes Ansehen
Standard AW: Wieviel Erfahrung ist notwendig

Zitat:
Zitat von magigstar Beitrag anzeigen
Selbstverständlich sollte man zuerst die Zigarre anschneiden, sonst geht gar nichts.
Du kannst die Zigarre auch anzünden und erst danach anschneiden. Mancher bevorzugt das sogar, weil dann beim Anbrennen weniger Gase ins Innere gelangen; schneidest Du vorher an, so hast du Durchzug und sogar einen leichten Kamineffekt in der Zigarre.
Cubata ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2016, 13:26   #40
magigstar
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.2015
Ort: Rheinfelden
Beiträge: 56
Renommee-Modifikator: 3
magigstar ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Wieviel Erfahrung ist notwendig

Zitat:
Zitat von Cubata Beitrag anzeigen
Du kannst die Zigarre auch anzünden und erst danach anschneiden. Mancher bevorzugt das sogar, weil dann beim Anbrennen weniger Gase ins Innere gelangen; schneidest Du vorher an, so hast du Durchzug und sogar einen leichten Kamineffekt in der Zigarre.
Ich meinte das so:
Zuerst anschneiden und dann rauchen...
Nicht zuerst anschneiden und dann anzünden...

Aber ja, dieser Tipp sollte man beherzigen.
Oje, ich spüre die Lust auf eine Zigarre.
magigstar ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wieviel raucht ihr pro Jahr? stussy Allgemein 172 16.07.2016 01:01
Hygrometer für Emsa Box notwendig ? Festina lente Aufbewahrung 3 28.12.2011 14:49
Wieviel Platz zwischen Zigarren und Hydrocase? Waffenprofi Aufbewahrung 6 27.07.2011 14:56


premium-cigars.ch selected-cigars.de germanus.us cigarworld.de

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:52 Uhr.





Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
test