Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks

Zurück   Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks > Zigarrenmarken - Cuba

Zigarrenmarken - Cuba Von Bolivar bis Vegueros

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 01.10.2012, 16:45   #1
Fabian
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Fabian
 
Registriert seit: 09.2011
Ort: Schwäbisch Hall
Alter: 38
Beiträge: 438
Renommee-Modifikator: 52
Fabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes Ansehen
Standard Qualität der Kubastumpen

Hallo,

seit ein paar Wochen bin ich nun auch den Kubanerinnen erliegen... Da ich mich mit ca. 8 Monaten Zigarren-Erfahrung noch als Anfänger sehe, verunsichert mich dabei eine Sache. Es wird im Forum hin und wieder an verschiedenen Stellen angedeutet, aber ich möchte die Frage mal ganz direkt stellen: Sind die kubanischen wirklich zu einem großen Teil so mies verarbeitet oder liegt es an mir? Der Geschmack ist Klasse und gerade z.B. die Bolívar oder Ramon Allones haben's mir angetan. Aber da hab ich bisher bei mehr als der Hälfte mit extremem Schiefbrand oder knallhartem Zug zu kämpfen. So, dass ich nachfeuern muss.
Da ich mit Non-Kubanern eigentlich keine Probleme habe (Ausfälle im Promille-Bereich), kann es fast nicht an mir liegen.
Könnt ihr meine Eindrücke bestätigen?

Danke und Grüße

Fabian
Fabian ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 01.10.2012, 17:01   #2
digitaL
Profi
 
Benutzerbild von digitaL
 
Registriert seit: 09.2010
Beiträge: 4.372
Renommee-Modifikator: 92
digitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes Ansehen
Standard AW: Qualität der Kubastumpen

Schiefbrand kommt vor, da steckt man nicht drin.
Das kannst du auch bei non cubans haben.
Ich finde das auch nicht weiter schlimm...klar ist es nicht schön, aber was soll man machen.

Die Kubaner haben eigentlich nur ein Problem: Der richtige Zugwiderstand.
digitaL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 17:20   #3
ExiT
Stammschreiber
 
Benutzerbild von ExiT
 
Registriert seit: 01.2011
Beiträge: 393
Renommee-Modifikator: 12
ExiT wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Qualität der Kubastumpen

Abend

Leider muss ich Fabian´s Aussage bestätigen. Die anderen Ländern bekommen die Zigarren wesentlich besser hin-schmecken aber auch nicht so ;-)
ExiT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 17:46   #4
fifty fathoms
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von fifty fathoms
 
Registriert seit: 09.2011
Ort: Bayern
Alter: 47
Beiträge: 658
Renommee-Modifikator: 2439558
fifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehen
Standard AW: Qualität der Kubastumpen

Hallo,

auch ich gebe digitaL bzgl. des Zugwiderstands recht.
Es gibt auch bei Nicht-Kubanern Ausfälle. Von den ca. 5 Stück noncubans dieses Jahr war die MyFather Lounge nicht rauchbar, da extremer Schiefbrand und Luftkanal sowie die Black Market von heute mit viel zu viel Tabak und auch nach Abschnitt der Hälfte immer noch mit äußerst mäßigen Aromen.
Ich habe ca. so 5-7 k Habanos geraucht und die Ausfälle hielten sich im Rahmen. Als Einzelkäufer kannst Du vor Ort sehr wohl die Qualität bzgl. Rauchbarkeit erfühlen. Als Kistenkäufer kannst Du die Mängelexemplare zurückgeben.
Ich denke das Forum verzerrt auch ein wenig, da es eine Fraktion gibt, die auf noncubans schwört und diese entsprechend favorisiert. Mach weiterhin Deine eigenen Erfahrungen - aus meiner Sicht können die anderen Ursprungsländer bzgl. des Aromenspektrums nicht mithalten!

Gruß
fifty
fifty fathoms ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 17:53   #5
Habanos Fan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Qualität der Kubastumpen

Ich finde es geil, wie hier die Dinge dargestellt werden, von 5 gerauchten 2 mangelhaft. Von 5-7 k Stück Ausfälle nur im Rahmen. Wozu solch eine Aussage treffen, wenn die beiden Sachen, allein schon von der Anzahl her, nicht mal im Ansatz vergleichbar sind? Hat ein bisschen was von Meinungsmache.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 18:00   #6
Fabian
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Fabian
 
Registriert seit: 09.2011
Ort: Schwäbisch Hall
Alter: 38
Beiträge: 438
Renommee-Modifikator: 52
Fabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes Ansehen
Standard

Der Zugwiderstand ist garnicht so mein Problem (kommt nur hin und wieder vor), sondern inakzeptabler Schiefbrand. Inakzeptabel bedeutet für mich, dass ich nachfeuern muss. Hätte er nur ästhetische Auswirkungen, wärs mir fast egal...
__________________
Habanos ruinierte mein Leben...
Fabian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 18:14   #7
fifty fathoms
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von fifty fathoms
 
Registriert seit: 09.2011
Ort: Bayern
Alter: 47
Beiträge: 658
Renommee-Modifikator: 2439558
fifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehenfifty fathoms genießt hohes Ansehen
Standard AW: Qualität der Kubastumpen

Hi,

natürlich verbreite ich hier meine Meinung - dafür ist ein Forum da. Da ich normalerweise keine noncubans rauche, kann ich auch nur sagen, dass es hier auch Ausfälle gibt - nicht mehr und nicht weniger. Wie wenig die Aussage (für dieses Jahr) rechtlich belastbar ist, habe ich ja durch die Anzahl der gerauchten Exemplare klargestellt. Durch gesamt ca. 2-3k gerauchte noncubans kann ich aber belastbar sagen, dass diese bzgl. des Aromenspektrums mit den Habanos nicht mithalten können.
Das ist meine Erfahrung und hoffe es trägt zur "Meinungsmache" bei.
Da ich Kistenkäufer bin, hielt sich die Anzahl der nicht rauchbaren Exemplare so im Rahmen, dass ich noch nie Zigarren an den Händler zurückgegeben habe (bis auf einen gewandelten Cohiba Jar)!

Gruß
fifty
fifty fathoms ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 18:25   #8
Habanos Fan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Qualität der Kubastumpen

Zitat:
Zitat von fifty fathoms Beitrag anzeigen
Hi,
natürlich verbreite ich hier meine Meinung - dafür ist ein Forum da. Da ich normalerweise keine noncubans rauche, kann ich auch nur sagen, dass es hier auch Ausfälle gibt - nicht mehr und nicht weniger.
Bis hierhin FACK!

Zitat:
Wie wenig die Aussage (für dieses Jahr) rechtlich belastbar ist, habe ich ja durch die Anzahl der gerauchten Exemplare klargestellt. Durch gesamt ca. 2-3k gerauchte noncubans kann ich aber belastbar sagen, dass diese bzgl. des Aromenspektrums mit den Habanos nicht mithalten können.
Das ist meine Erfahrung und hoffe es trägt zur "Meinungsmache" bei.
Da ich Kistenkäufer bin, hielt sich die Anzahl der nicht rauchbaren Exemplare so im Rahmen, dass ich noch nie Zigarren an den Händler zurückgegeben habe (bis auf einen gewandelten Cohiba Jar)!
Versteh ich nicht? Zum Einen hast du einen Vergleich angestellt und zum Anderen hat das Aromenspektrum doch garnichts mit dem Thread zu tun. Außerdem bin ich nach ungefähr gleich viel gerauchten Cuba/Non-Cuba Stumpen da etwas anderer Meinung. Wenn Du allerdings ausschließlich Zigarren aus Cuba älter 10 Jahre meinst, dann stimme ich dir zu. Mangels älterer Exemplare aus anderen Gegenden kann ich dort aber leider keinen endgültigen Vergleich anstellen. Du?
  Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 18:30   #9
TSET
Schokistückligang
 
Benutzerbild von TSET
 
Registriert seit: 06.2011
Ort: Niederösterreich
Alter: 43
Beiträge: 1.226
Renommee-Modifikator: 193
TSET genießt hohes AnsehenTSET genießt hohes AnsehenTSET genießt hohes AnsehenTSET genießt hohes AnsehenTSET genießt hohes AnsehenTSET genießt hohes AnsehenTSET genießt hohes AnsehenTSET genießt hohes AnsehenTSET genießt hohes AnsehenTSET genießt hohes AnsehenTSET genießt hohes Ansehen
Standard AW: Qualität der Kubastumpen

Hallo zusammen,

ein liebes, nettes altes Thema, welches sich nie aus der Welt diskutieren lassen wird.

Ich bin Cuba-Fan, durch und durch. Ich rauche auch Non-Cubans, aber einfach nicht so gerne.

Ich verzeihe einer Cubanerin auch schon mal divenhaftes Verhalten, wenn sie mir das gibt, was ich suche.

Aber, und das ist meine Erkenntnis bezüglich Cubanischer Zigarren:

Eine Lagerung entfernt vom Zettelchen der Kiste tut ihnen extrem gut. Ich lagere in einer 120 Liter Box bei ca. 66%
Von Jahrgängen 1997 - 2012
Klar zieht mal eine mit etwas mehr Widerstand, die andere brennt schlechter, aber ehrlich, ich habe in letzter Zeit, da ich hier oftmals von guten Nic´s lese auch die ein oder andere von dort probiert und meine Erkenntnis ist und bleibt: Die Ausfälle gibt es dort genau so.

Eine Zigarre sollte natürlich toll abbrennen, schon klar, aber was störts wenn mal eine kleine Ecke übrigbleibt? Zigarre leicht drehen und schon korrigiert sich die Sache - wenn nicht -> Jet Flame

Zug? Gut, kann schon mal vorkommen, dass es schwerer geht, aber das kommt nach meiner Erkenntnis auch nicht nur bei cubanischen vor.

Aber, wie ich eingangs schon erwähnt habe, das lässt sich nicht ausdiskutieren. Cuba Kritiker sagen jede "x-te" ist verknallt, brennt nicht so toll wie die aus "Land-Y" und die Cuba Fans halten dagegen.

Ist und bleibt so....

Ich für meinen Teil bleib bei den cubanischen - da können andere noch so gerade brennen und super luften - wenn sie nicht das liefern, was ich gern hätte, so haben sie zwar einen Versuch verdient, aber dann auch nicht mehr wenn´s nicht passt....

Grüße

Z
TSET ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 18:49   #10
Fenris
Profi
 
Benutzerbild von Fenris
 
Registriert seit: 07.2011
Ort: Frankfurt/Main
Alter: 53
Beiträge: 2.103
Renommee-Modifikator: 1453485
Fenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes Ansehen
Standard AW: Qualität der Kubastumpen

Meine Erfahrung in Bezug auf Cubans ist, dass das Zugverhalten bei etwas niedriger RLF (65-67%) deutlich besser ist.
Darum habe ich auch meine Cubans von den Non-Cubans getrennt, da die Non-Cubans doch bei 70% besser sind, meiner Erfahrung nach. Seit dem sind meine Zug-Ausfalle bei den Cubans gegen Null gesunken (sogar bei den letzten 60 Belindas).

Ist meine Erfahrung aus dem letzten halben Jahr! Man muß den Zigarren allerdings auch genügend Zeit zur Anpassung geben. Da war ich bei den letzten zwei Ausfällen zu ungeduldig (2 Bolivar Coronas Extra 50er Cab).

Edit: Tset war schneller mit der gleichen Erfahrung
__________________
"There will come a time when you have a chance to do the right thing." ...
"Oh, I love those moments and I like to wave at them as they pass by. ..."

Geändert von Fenris (01.10.2012 um 18:55 Uhr)
Fenris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 18:52   #11
Habanos Fan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Qualität der Kubastumpen

Wo hat hier einer dagegen gehalten? Es kam sogar Zustimmung von mir. Auch wenn ich mich mittlerweile fast ausschließlich mit Zigarren beschäftige, die nicht aus Cuba kommen, bin ich doch nicht so weltfremd und verbohrt, zu sagen, das dort keine Ausfälle dabei wären. Ich fand nur die Art und Weise des Vergleiches ein wenig eigenartig. That's it!
  Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 19:20   #12
Flip
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Flip
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Oberbayern - Chiemgauer Alpen
Beiträge: 144
Renommee-Modifikator: 10
Flip wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Qualität der Kubastumpen

Ich bin selber auch ein uneingeschränkter Liebhaber der kubanischen Zigarren. Mir fehlt leider der Erfahrungshorizont was NonCubans angeht, da ich dafür einfach zu wenig geraucht habe und aktuell rauche. Tatsächlich waren die Ausfälle bei Kubanern die ich vor 20 Jahren geraucht habe wesentlich höher als heute. Dabei rede ich aber nur vom Zugverhalten, da Schiefbrand mich jetzt nicht so stört. Einfach neu anfeuern und gut...

Was mich nun aber interessieren würde ist, dass ich in einem Videobeitrag einmal gesehen habe wie aktuell die Stumpen mit so einem Prüfgerät auf Zugverhalten noch in der Fabrik getestet wurden. Aus dem Beitrag ging nicht hervor, ob das bei jeder Zigarre gemacht wird .. bezw. nur bei bestimmten Marken.

Denn sonst dürfte es ja im Grunde keinen einzigen Ausfall mehr geben hinsichtlich des Zugaverhaltens. Habt ihr da Infos wie das abläuft ?

Vermutlich ist das übrigens auch so eine Kopfsache Denn die Kubastumpen sind meist wesentlich teuer als NonCubans und ein Ausfall wiegt dann in der Erinnerung wesentlich schwerwiegender.
__________________
IMG-Hosting, kostenlos & werbefrei -> FileCat.de
Menschen & Zigarren... Beide werden am Anfang gewickelt, lassen sich später entflammen und enden als Asche
Flip ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 19:38   #13
Holle
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Holle
 
Registriert seit: 09.2012
Ort: Rheinland
Beiträge: 595
Renommee-Modifikator: 151
Holle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes AnsehenHolle genießt hohes Ansehen
Standard AW: Qualität der Kubastumpen

Zitat:
Zitat von Flip Beitrag anzeigen
...
Vermutlich ist das übrigens auch so eine Kopfsache Denn die Kubastumpen sind meist wesentlich teuer als NonCubans und ein Ausfall wiegt dann in der Erinnerung wesentlich schwerwiegender.
Ich denke mal, genau das ist es. Viele (und ich kann mich da auch nicht ganz ausnehmen) erwarten, dass eine Zigarre für rund 10 EUR einfach weniger Ausfälle hat, als eine 5 Euro-Zigarre gleichen Formats... Ob diese Erwartung gerechtfertigt ist, steht auf einem anderen Blatt...
Ich kann nur raten, zumindest die Zigarren, die einfach nicht luften wollen ausgehen zu lassen, einzupacken und umzutauchen... Die meisten Händler haben damit kein Problem.

Gruß
Holger
__________________
Alkohol und Tabak sind die größten Erfindungen der Menschheit! Zugegeben, das Rad war auch nicht schlecht - aber versuch das mal zu rauchen oder zu trinken... [in Anlehnung an Dave Barry]
Holle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 19:45   #14
Hup', Mann!
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Hup', Mann!
 
Registriert seit: 08.2012
Ort: Ländle
Beiträge: 251
Renommee-Modifikator: 48
Hup', Mann! genießt hohes AnsehenHup', Mann! genießt hohes AnsehenHup', Mann! genießt hohes AnsehenHup', Mann! genießt hohes AnsehenHup', Mann! genießt hohes AnsehenHup', Mann! genießt hohes AnsehenHup', Mann! genießt hohes AnsehenHup', Mann! genießt hohes AnsehenHup', Mann! genießt hohes AnsehenHup', Mann! genießt hohes AnsehenHup', Mann! genießt hohes Ansehen
Standard AW: Qualität der Kubastumpen

Zitat:
Zitat von Flip Beitrag anzeigen
Was mich nun aber interessieren würde ist, dass ich in einem Videobeitrag einmal gesehen habe wie aktuell die Stumpen mit so einem Prüfgerät auf Zugverhalten noch in der Fabrik getestet wurden. Aus dem Beitrag ging nicht hervor, ob das bei jeder Zigarre gemacht wird .. bezw. nur bei bestimmten Marken.

Denn sonst dürfte es ja im Grunde keinen einzigen Ausfall mehr geben hinsichtlich des Zugaverhaltens. Habt ihr da Infos wie das abläuft ?
In der Ausgabe 2/ 2005 der Zeitschrift SMOKERS CLUB stand in einem Artikel, dass diese Zugwiderstandsmessgeräte vermehrt nun (also ab 2005) eingesetzt werden. In einem anderen Artikel (wo genau weiß ich nicht mehr) habe ich gelesen, dass alle Puppen der Marke Cohiba getestet werden. Diese Marke rauche ich nicht, kann hierzu leider nichts sagen.
Die anderen werden wohl nur stichprobenartig mit dem gerät kontrolliert.
Eine Cuaba, die ich mal versucht habe zu rauchen, war so fest gewickelt, dass ich so gut wie keinen zu hatte. Dieses Exemplar kann m.M.n. auf keinen Fall in so einem Messgerät gewesen sein, sonst wäre das aufgefallen. Es scheinen also nicht alle Zigarren aller Marken so kontrolliert zu werden.

Und um meinen Senf noch abzugeben:
Bei den Cubanern habe ich auch die meisten Schwierigkeiten festgestellt, was Schiefbrand und Zugwiderstand angeht. Marc Andre hat in der letzten Ausgabe der Zeitschrift CIGAR CLAN auch geschrieben, dass Schiefbrand oft ein Fehler bei der Herstellung ist.
Klar, auch bei Nichtcubanern kann es solche Schwierigkeiten geben, aber mir ist das bis jetzt nur sehr selten untergekommen. Von der Qualität würde ich so manchem Nichtkubaner eine bessere Note geben, aber wenn man mal eine gute Cubanerin erwischt, dann ist diese sehr lecker.
Hup', Mann! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 19:53   #15
TomTomTom
Profi
 
Benutzerbild von TomTomTom
 
Registriert seit: 11.2011
Ort: near FFM
Beiträge: 2.494
Renommee-Modifikator: 118
TomTomTom genießt hohes AnsehenTomTomTom genießt hohes AnsehenTomTomTom genießt hohes AnsehenTomTomTom genießt hohes AnsehenTomTomTom genießt hohes AnsehenTomTomTom genießt hohes AnsehenTomTomTom genießt hohes AnsehenTomTomTom genießt hohes AnsehenTomTomTom genießt hohes AnsehenTomTomTom genießt hohes AnsehenTomTomTom genießt hohes Ansehen
Standard AW: Qualität der Kubastumpen

Kuba oder nicht Kuba...das ist und bleibt halt auch eine Geschmacksfrage.

Das ist ja auch das gute daran. Die Diversifikation, auch hier im Forum, hilft ja auch bei der persönlichen Suche nach dem eigenen Optimum. Ich genieße das breite Wissen hier im Forum und kann gezielt nach Informationen suchen. Sei es Kuba oder andere Bereiche. Es gibt immer jemanden, der einem helfen kann.

Ich persönlich habe bisher keine Erfahrungen welche in die tausenden Zigarren geht und habe vielleicht im Promillebereich die verschiedenen Varietäten probiert. Bisher liegt mir Kuba einfach mehr. Und da ich bisher mehr kubanische geraucht habe, hatte ich dort auch mehr Ausfälle als bei nicht kubanischen. Zumindest wenn man den absoluten Wert betrachtet. Prozentual sieht das ganze dann schon wieder anders aus. Da aber meine Grundgesamtheit an gerauchten Zigarren zu gering ist, würde ich nicht davon ausgehen, dass dieses Ergebnis irgendwelche Relevanz hat.

Fakt ist bei mir zumindest, dass sich die Ausfälle bei den kubanischen absolut im Rahmen halten. Meist ist es etwas unregelmäßiger Abbrand. Ich habe mir auch schon Gedanken dazu gemacht woran das liegen könnte, da ich gerade am Anfang fast schon warnende Hinweise bekommen habe wegen der Qualität aus Kuba.

Ich rauche meine Zigarren nur wenn ich sie mindestens 3 Wochen im Humidor liegen habe, damit sie sich akklimatisieren können und an meine Parameter gewöhnen können. Meist warte ich noch länger. Zusätzlich achte ich darauf, dass die Zigarren keinen großen Schwankungen ausgesetzt sind und Lager alles in einem Humidorschrank. Ob diese Umstände etwas damit zu tun haben oder nicht?!? Ich habe keine Ahnung. Bisher klappt es ganz gut.

Sollte bei einem teureren Exemplar mal etwas absolut nicht stimmen, würde ich sie auch zurück geben. So schlimm war es allerdings noch nie. Man muss halt auch im Hinterkopf haben, dass es ein Naturprodukt ist, welches auch noch Handgemacht ist. Dort gibt es halt Schwankungen. Ein wenig gehört das für mich auch dazu. Wäre eine Zigarre wie die andere und würde es keine Schwankungen geben, wäre es doch recht langweilig. So bleibt es immer ein kleines Abenteuer und so lange es Qualitätsmäßig vertretbar bleibt sehe ich kleineren Mangelpunkten mit einem lächeln entgegen. Das mag sich vielleicht ändern, wenn ich mal so richtig in die Kack*** greife und nur noch verknallte Exemplare habe :001lol:

Auch wenn es hier gar nicht um die Diskussion Kuba oder nicht Kuba ging, muss ich jedes mal etwas schmunzeln, wenn eine Diskussion in diese Richtung geht. Erinnert mich dann an Apple vs. Andorid, Audi vs. BMW, Rolex vs. Omega, Gut gegen Böse.

Ich denke mir dann immer nur: Jedem Tierchen sein Pläsierchen...
TomTomTom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 19:57   #16
Fabian
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Fabian
 
Registriert seit: 09.2011
Ort: Schwäbisch Hall
Alter: 38
Beiträge: 438
Renommee-Modifikator: 52
Fabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes AnsehenFabian genießt hohes Ansehen
Standard AW: Qualität der Kubastumpen

An der zu hohen Feuchtigkeit kann es nicht liegen, da ich mittlerweile RH Beads benutze die Hygrometer beider Humidore bei 70% festgenagelt sind.
Ich schätze, ich habe in meiner Karriere ca. 300 Non-Cubas geraucht, bei denen ich höchstens 5 derartige Ausfälle hatte (wenn überhaupt). Bei den ca. 40 Cubanerinnen musste ich aber bei mindestens 20 nachfreuern. Das kann eignetlich schon kein Zufall mehr sein. Aber wenn ich so darüber nachdenke, dann haben sich diese Ausfälle allesamt auf Zigarren aus drei Kisten beschränkt. Bei der geringen Zahl könnte ich dann doch schlichtweg pech gehabt haben. Gerade habe ich z.B. eine Bolivar Corona Extra aus einer anderen, neuen Kiste geraucht und die war top rauchbar...
Naja, die sind so lecker, dass ich denen auch weiterhin eine Chance geben werde. Und wer weiß, vielleicht ist doch alles nicht so schlimm, wie ich nun beim ersten Eindruck habe.

Viele Grüße

Fabian
Fabian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 20:42   #17
Niko
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Niko
 
Registriert seit: 09.2011
Ort: 58239 Schwerte
Beiträge: 140
Renommee-Modifikator: 20412
Niko genießt hohes AnsehenNiko genießt hohes AnsehenNiko genießt hohes AnsehenNiko genießt hohes AnsehenNiko genießt hohes AnsehenNiko genießt hohes AnsehenNiko genießt hohes AnsehenNiko genießt hohes AnsehenNiko genießt hohes AnsehenNiko genießt hohes AnsehenNiko genießt hohes Ansehen
Standard AW: Qualität der Kubastumpen

In den 90er war die Chance recht groß, dass eine Kubanerin nicht zog. Die Zigarren waren damals in der Hinsicht leider viel zu oft eine Katastrophe. In der Jahrtausendwende wurde es auch nicht besser.
Heute - oder besser gesagt seit ca. 7 Jahren - stelle ich keinen Unterschied fest, wobei das Verhältnis zu Kuba und Nonkuba bei mir 50:50 ist.

Der Schiefbrand ist aber bei den Kubanerinnen doch öfter anzutreffen, hält sich aber von den Prozentanteilen in Grenzen.

Interessant, welch unterschiedlichen Erfahrungen die User hier machen.
__________________
Liebe Grüße

Niko

Über Geschmack wird nicht gestritten,
nicht heute,
nicht morgen
und nicht ..............
Niko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 22:49   #18
Tassi
Benutzer
 
Benutzerbild von Tassi
 
Registriert seit: 04.2012
Ort: Bayern
Alter: 29
Beiträge: 47
Renommee-Modifikator: 10
Tassi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Qualität der Kubastumpen

Ich persönlich empfinde Schiefbrand als kein Problem.
Rocky Patel macht da z.B kein großes Geheimnis daraus, indem er auf einem seiner Werbebilder seine Zigarre nachfeuert. Aber das mit dem Zug ist manchmal echt zum :001scared:
Tassi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 23:16   #19
chriull
Benutzer
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Wien
Beiträge: 25
Renommee-Modifikator: 10
chriull befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Qualität der Kubastumpen

Zitat:
Zitat von TomTomTom Beitrag anzeigen
...
Ich rauche meine Zigarren nur wenn ich sie mindestens 3 Wochen im Humidor liegen habe, damit sie sich akklimatisieren können und an meine Parameter gewöhnen können. Meist warte ich noch länger. Zusätzlich achte ich darauf, dass die Zigarren keinen großen Schwankungen ausgesetzt sind und Lager alles in einem Humidorschrank. Ob diese Umstände etwas damit zu tun haben oder nicht?!? Ich habe keine Ahnung. Bisher klappt es ganz gut.
...
Denke das ist der wichtigeste Punkt den ich in meiner kurzen Zigarrenliebhaberlaufzeit beobachten konnte. Wenn die Zigarren zu Hause im Humidor liegen dürfen, schmecken sie einfach von Monat zu Monat besser und sind unproblematischer zu rauchen.

Im Gegensatz dazu hatte ich zu Beginn durch mein ziemlich unbeholfenes Humidoreinfahren heftig mit sämtlichen Schief/Tunnelbrand und Zugproblemen zu kämpfen.

lg, Christian
chriull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2012, 00:29   #20
Lotusguy
Profi
 
Benutzerbild von Lotusguy
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Los Gatos Hills, Kalifornien
Beiträge: 3.806
Renommee-Modifikator: 21474861
Lotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes Ansehen
Standard

Schiefbrand - na und? Wenn es nicht extrem ist, kann man ja nachfeuern. Man sollte den Stumpen aber auch beim Rauchen etwas rotieren.

Auf die Diskussion über den Geschmack lasse ich mich gar nicht ein, aber CCs ziehen definitiv Klassen besser, wenn sie bei 65% gelagert und geraucht werden. Keine Frage!
Lotusguy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2012, 07:50   #21
Andek
Profi
 
Benutzerbild von Andek
 
Registriert seit: 04.2011
Ort: Erzgebirgskreis
Beiträge: 1.511
Renommee-Modifikator: 19
Andek sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAndek sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAndek sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard AW: Qualität der Kubastumpen

Zitat:
Zitat von zippmaster Beitrag anzeigen
Zugverhalten ist da schon so ne Sache, da hab ich mit den Partagas
Mille Fleur häufiger meine Probleme,
...
Beim Händler einfach anfassen und vorsichtig die Zigarre "abdrücken"
reduziert zumindest das Risiko, eine zu fest gerollte Zigarre zu erwischen.
Mein letzter Probestumpen von CW Partags Presidentes , ist knüppelhart gerollt! Da konnte ich nicht anders, habe sie angeschnitten um das Zugverhalten zu testen. Der Kaltzug dagegen war perfekt. Ob schief oder etwas fest ist mir wurscht, wenn sie immer noch gut schmeckt und sich irgendwie rauche lässt, ist das ok für mich. Habe nur mal eine RyJ No.2 reklamiert, die hat sich trotz vollcut nicht rauchen lassen (kein Zug).
__________________
Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt!
(Schillers »Wilhelm Tell«)
Andek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2012, 09:33   #22
Tomy41
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Tomy41
 
Registriert seit: 04.2012
Ort: an der Ostsee
Alter: 59
Beiträge: 614
Renommee-Modifikator: 2697449
Tomy41 genießt hohes AnsehenTomy41 genießt hohes AnsehenTomy41 genießt hohes AnsehenTomy41 genießt hohes AnsehenTomy41 genießt hohes AnsehenTomy41 genießt hohes AnsehenTomy41 genießt hohes AnsehenTomy41 genießt hohes AnsehenTomy41 genießt hohes AnsehenTomy41 genießt hohes AnsehenTomy41 genießt hohes Ansehen
Standard AW: Qualität der Kubastumpen

Ach, Fabian, ich kann dich sooo verstehen … (siehe mein Thread "Havannas - meine neue Hassliebe").
Mir ging/geht es genauso, einerseits sind die Cuba-Stumpen einfach lecker, andererseits ärgern mich auch die vielen Ausfälle.

Und, sorry, aber alle, die das hier bestreiten - ich meine die hohe Ausfallrate bei den Cubanern - haben entweder eine sehr hohe Leidensfähigkeit oder sind "blind aus Liebe" :001lol:

Ich für mein Teil bin nun dazu übergegangen, kompromisslos jeden Stumpen zu reklamieren, der nicht so will wie ich. Muss allerdings auch sagen, dass die Händler da nach meinen Erfahrungen sehr kulant sind. Bislang wurde mir jeder Stumpen umgetauscht/gutgeschrieben (auch angerauchte).
__________________
saludos
Tomy

wer rauchen darf, ist klar im Vorteil ... oder so
Tomy41 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2012, 10:48   #23
Ducatista
Profi
 
Benutzerbild von Ducatista
 
Registriert seit: 03.2011
Ort: Königswinter
Beiträge: 1.579
Renommee-Modifikator: 2693700
Ducatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes Ansehen
Standard AW: Qualität der Kubastumpen

Wie funktioniert denn so ein Zugwiderstandsmessgerät bei unangeschnittenen Stumpen?
Ducatista ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2012, 11:02   #24
DattKlobiche
Profi
 
Benutzerbild von DattKlobiche
 
Registriert seit: 06.2010
Ort: Münster
Alter: 35
Beiträge: 3.502
Renommee-Modifikator: 18433
DattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes Ansehen
Standard AW: Qualität der Kubastumpen

Mich würde mal interessieren, wie viele der weltweit über Schiefbrand meckernden Leute mit der Zigarre draußen sitzen. Am besten noch im Herbst schön an der See :001lol:

Ich hab übrigens in meiner "Karriere" weder bei Kubanern noch anderen Ländern großartig Ausfälle gehabt. Ich kann mich genau an eine Belinda, eine Duarte und eine Imperiales erinnern, die aufgrund verschiedener Tatsachen nicht rauchbar waren. Daraus schließen wir jetzt, dass Stumpen aus der Dom. Rep. andauernd nicht rauchbar sind
__________________
"Welchen Tag haben wir denn?"
"Es ist heute."
"Das ist mein Lieblingstag!"


DattKlobiche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2012, 11:37   #25
florei
Profi
 
Benutzerbild von florei
 
Registriert seit: 06.2011
Ort: Nürnberg
Beiträge: 1.342
Renommee-Modifikator: 1474311
florei genießt hohes Ansehenflorei genießt hohes Ansehenflorei genießt hohes Ansehenflorei genießt hohes Ansehenflorei genießt hohes Ansehenflorei genießt hohes Ansehenflorei genießt hohes Ansehenflorei genießt hohes Ansehenflorei genießt hohes Ansehenflorei genießt hohes Ansehenflorei genießt hohes Ansehen
Standard AW: Qualität der Kubastumpen

Meine Ausfallrate bei Kubanern hat sich auf ein Minimum reduziert, seit ich kubanische Zigarren ausschließlich bei solchen Händlern kaufe bzw. bestelle, die vor dem Verkauf jede einzelne Zigarre prüfen.

Zudem habe ich den Eindruck, dass kubanische Zigarren nicht nur geschmacklich, sondern auch in ihrem Abbrandverhalten merklich durch mehrjährige Reifung profitieren.

Gruß

Florian
__________________
"It's the economy, stupid!"
florei ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neuling sucht Feuerzeug + Cutter mit ausgezeichneter Qualität Zaid86 Accessoires 33 26.07.2012 20:30
Höhe eines Humidors für Qualität relevant? derwürzige Aufbewahrung 23 17.01.2012 13:52
Adorini Chianti - Qualität? Sascha Deutsch Aufbewahrung 8 28.12.2011 13:54


premium-cigars.ch selected-cigars.de germanus.us

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:43 Uhr.





Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
test