Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks

Zurück   Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks > Zigarrenmarken - Sonstige

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 24.04.2014, 17:09   #1
Gokos
Benutzer
 
Registriert seit: 03.2013
Ort: Dortmund
Beiträge: 41
Renommee-Modifikator: 2245
Gokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes Ansehen
Standard Handelsgold und Konsorten - diverse Erfahrungsberichte

Liebe Community,

aus Neugier habe ich in den letzten Tagen etliche "Tastings" durchgeführt, denen einige hier aller Wahrscheinlichkeit nach ihren Nutzen absprechen werden.
Auch im privaten Bereich bekam ich mehr als einmal die Frage "Wieso tust du soetwas??" zu hören.

Die Gründe sind recht simpel:
  • Ich bin ein neugieriger Mensch,
  • teilweise aus Nostalgie, und
  • ich möchte, nachdem ich einige Erfahrungen mit "guten" Zigarren (Cuba, Domrep, Nic, sämtlich TAM) gemacht habe und derren Vorzüge kennen- und schätzengelernt habe, sehen, ob die Niedrigpreiszigarren zu recht einen schlechten Ruf haben.
Man verzeihe mir, wenn meine "Tastings" nicht immer den gegebenen Standards standhalten...

Ach ja, sämtliche Kostproben waren im Humi!

Den Anfang macht, wie soll es anders sein, die "Handelsgold Königsformat 100K". Diese habe ich ausgewählt, weil meine allererste Zigarre vor rund 16 Jahren eben eine Handelsgold mit farbmattiertem Decker war.

Damals musste ich mich übergeben, was jedoch an meiner Jugend und dem Nikotin gelegen haben kann...

Nun denn...:

Die 100K ist eher als Zigarillo zu bezeichnen, heftigst boxpressed. Ein maschineller Shortfiller mit mattiertem Bandtabakdecker, erinnert sie eher an einen zu groß geratene Zigarollo (Ihr wisst schon, diese "Zigaretten" in Bandtabakhülle aus steuerlichen Gründen...)ohne Filter. Das Mundende ist leicht konisch geformt, Tabakkrümel katte ich keine im Mund.

Im Kaltzug erinnert der Geschmack an süßliche Pappe. Zug wie ein Luftschacht, glatt vorgecuttet. Doch es heißt rauchen, dazu benötigen wir Feuer.

Flammannahme gigantisch, etwa wie ein in Kerosin getränktes Polyesterlaken. Kann natürlich auch am Feuerzeug gelegen haben, und dass ich das Brandende wirklich noch toasten wollte. Problemlösung: Jet-Lighter zur Seite gelegt und herkömmliches Supermarktfeuerzeug gegriffen. Die 100K ebenfalls ausgetauscht.

In den ersten Zügen trat sofort eine wahrnembare Süße mit kräftiger, leicht unangenehmer Schärfe auf. Wenige differenzierbare Aromen, leicht sandiger (erdig wäre übertrieben) Geschmack.
Zur Mitte hin (welche fix kam, da Format doch eher klein) wurde die Schärfe stärkerund überlagerte das in Nuancen vorhandene sandige Aroma, so dass ich es mit einer scharfen, trocken-kratzigen Pappsüße zu tun hatte. Nikotin war ebenfalls in Mengen spürbar.
Das letzte Drittel war eine kurze Angelegenheit: Nur noch kratzige Schärfe bei immenser Rauchentwicklung, verbunden mit wüsten Beschimpfungen meiner Lebensgefährtin ob der Raumnote. Ich zog es vor, dieses eine Mal dem Dampf per 00 ein sofortiges Ende zu bescheren.

FAZIT: Leider habe ich zu keiner Zeit verstanden, warum diese Art von Zigarren jemals mit Genuss geraucht wurde. Zu schrecklich sind die "Aromen", als dass man in ihnen einen Genuss sehen könnte.

Auf der anderen Seite können sie als Nikotinlieferant ihre Dienste schnell und verlässlich verrichten. Und da die Zigarette ihre Daseinsberechtigung in der Tabakwelt hat, kann man der "100K" die ihrige ebenfalls nicht absprechen.

-Fortsetzung folgt, unter anderem mit diesen Themen:
  • Vasco da Gama claroclaro Corona Sumatra
  • Tropenschatz Sumatra
  • Tropenschatz Brasil
  • Seefahrer Sumatra
  • Seefahrer Brasil
Gokos ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 24.04.2014, 17:19   #2
Ducatista
Profi
 
Benutzerbild von Ducatista
 
Registriert seit: 03.2011
Ort: Königswinter
Beiträge: 1.499
Renommee-Modifikator: 2693697
Ducatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes Ansehen
Standard AW: Handelsgold und Konsorten - diverse Erfahrungsberichte

Dieses Review war schon mal Klasse!
Witzig geschrieben und es macht eigene Versuche wohl überflüssig. --> SEHR nützlich

Ich freu mich schon auf die nächsten!
(Und hoffe, dass Du und Deine Beziehung sie überleben.)
Ducatista ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2014, 17:30   #3
CigarBreak
Profi
 
Benutzerbild von CigarBreak
 
Registriert seit: 05.2013
Ort: Vecchia Bavaria
Beiträge: 3.018
Renommee-Modifikator: 2063665
CigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes Ansehen
Standard AW: Handelsgold und Konsorten - diverse Erfahrungsberichte

An den "königsmischung"-Blend hab nichtmal ich mich rangetraut...
Was da wohl für Tabake drin sind? Vermutlich klassisch holländischer Blend mit Sumatra...

Da sind die meisten süßlich-pappig... das liegt aber generell am Tabak und das hat man oft auch bei viel teureren Import-Zigarren mit Sumatra-Deckblättern.

Du solltest die Dinger aber auch in den Humidor legen. Zu trockene "Holländer" brennen wie Zunder und das killt jedes Aroma.


Rauch btw grade die Tesoros de los Tropicos 824F.

Was diese Zigarren angeht, ausprobieren, Handelsgold hat jede Serie nen eigenen Blend. Mit Sumatra kann ich nicht sonderlich viel anfangen aber z.B. die "Classic No 1 Gold Label" z.B. können durchaus mit diversen Bundle-Zigarren mithalten.


http://www.zigarrenforum-online.de/s...ead.php?t=7650

http://www.zigarrenforum-online.de/s...ead.php?t=7654
Die Brasil aus der Blechdose sind auch nicht schlecht...


"Vasco da gama" die ich mal probiert hatte entsprachen von der Beschreibung aber auch eher dem 100K...

Geändert von CigarBreak (24.04.2014 um 17:36 Uhr)
CigarBreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2014, 22:44   #4
tesla
Profi
 
Benutzerbild von tesla
 
Registriert seit: 06.2011
Ort: In der Umgebung von Ludwigsburg
Alter: 33
Beiträge: 1.384
Renommee-Modifikator: 1616771
tesla genießt hohes Ansehentesla genießt hohes Ansehentesla genießt hohes Ansehentesla genießt hohes Ansehentesla genießt hohes Ansehentesla genießt hohes Ansehentesla genießt hohes Ansehentesla genießt hohes Ansehentesla genießt hohes Ansehentesla genießt hohes Ansehentesla genießt hohes Ansehen
Standard AW: Handelsgold und Konsorten - diverse Erfahrungsberichte

Zitat:
Zitat von Gokos Beitrag anzeigen
  • Vasco da Gama claroclaro Corona Sumatra
Die finde ich eigentlich ganz ok. Preislich nicht so das wahre, aber geschmacklich brauchbar.
__________________
Das Reh springt hoch,
das Reh springt weit,
warum auch nicht?
Es hat ja Zeit.
tesla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2014, 14:43   #5
Old Parr
Profi
 
Benutzerbild von Old Parr
 
Registriert seit: 07.2012
Ort: Köln
Alter: 32
Beiträge: 1.550
Renommee-Modifikator: 15564338
Old Parr genießt hohes AnsehenOld Parr genießt hohes AnsehenOld Parr genießt hohes AnsehenOld Parr genießt hohes AnsehenOld Parr genießt hohes AnsehenOld Parr genießt hohes AnsehenOld Parr genießt hohes AnsehenOld Parr genießt hohes AnsehenOld Parr genießt hohes AnsehenOld Parr genießt hohes AnsehenOld Parr genießt hohes Ansehen
Standard AW: Handelsgold und Konsorten - diverse Erfahrungsberichte

Super Tasting, weiter so. Bin auf die anderen Zigarren gespannt!
__________________
I love Cuba
Instagram: cigar.love87
Old Parr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2014, 20:06   #6
MeiKisterl
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von MeiKisterl
 
Registriert seit: 12.2011
Ort: München
Alter: 53
Beiträge: 540
Renommee-Modifikator: 192
MeiKisterl genießt hohes AnsehenMeiKisterl genießt hohes AnsehenMeiKisterl genießt hohes AnsehenMeiKisterl genießt hohes AnsehenMeiKisterl genießt hohes AnsehenMeiKisterl genießt hohes AnsehenMeiKisterl genießt hohes AnsehenMeiKisterl genießt hohes AnsehenMeiKisterl genießt hohes AnsehenMeiKisterl genießt hohes AnsehenMeiKisterl genießt hohes Ansehen
Standard AW: Handelsgold und Konsorten - diverse Erfahrungsberichte

Zitat:
Zitat von Gokos Beitrag anzeigen

Ach ja, sämtliche Kostproben waren im Humi!
Zitat:
Zitat von CigarBreak Beitrag anzeigen
Du solltest die Dinger aber auch in den Humidor legen. Zu trockene "Holländer" brennen wie Zunder und das killt jedes Aroma.

Mehr muss ich nicht sagen

Oder doch, sehr unterhaltsames Tasting!
__________________
Grüße
MeiKisterl
MeiKisterl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2014, 11:56   #7
Gokos
Benutzer
 
Registriert seit: 03.2013
Ort: Dortmund
Beiträge: 41
Renommee-Modifikator: 2245
Gokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes Ansehen
Standard Teil 2

Mahlzeit, liebe Community!
Zuerst vielen Dank für die netten Kommentare, das motiviert doch ungemein!!
Weiter geht es heute mit der "Vasco da Gama claro claro Corona Sumatra."
Für 90 cent/Stück erhält man einen maschinellen Shortfiller mit Sumatra-Deckblatt, allerdings wird als Um"blatt" Bandtabak verwendet, also keine 100% Tabak-Zigarre. Ummantelt ist das gute(??) Stück mit Zedernholz.
Optisch kommt sie derb-rustikal daher, das Deckblatt weist deutliche Fermantationsfehler auf und ist nicht immer gleichmäßig gerollt. Lt. diverser Produktbeschreibungen im Netz ist dies eine "Zigarre für die großen Momente des Lebens". Ich bin skeptisch...
Der Kaltzug ist, im Vergleich zum vorherigen Testobjekt, vielversprechend. Natürlich keine Aromenexplosion, doch leicht erdig-stallige Aromen, frei von jedem Muff. Somit weicht die latente Angst vor diesem Tasting einer angenehm überraschten Unvoreingenommenheit.
Flugs das Feuerzeug zur Hand genommen, vorsichtig angezündet und den ersten Zug getan. Die Flammannahme ist spitze, kein Grund zur Kritik. Jetzt der alles entscheidende Moment: Wie ist der geschmackliche Ersteindruck?
Vorhang auf, 1. Akt (Drittel)
Eine sumatratypische Süße betritt die Bühne, die ersten zwei, drei Züge werden zudem von einer leichten, doch unangenehmen Schärfe begleitet, welche dann weicht und der Süße die komplette Arena überlässt. Definitiv keine großen Aromen, jedoch auch keine großen Attacken auf meine Geschmacksknospen. Der Abbrand ist kreisrund und gleichmäßig, der Zug sehr leicht, jedoch nicht "luftschachtig". Mich selbst überraschend notiere ich ein "ganz OK" in meinem imaginären Notizbuch. Nachdem die Süße ihren Monolog beendet hat, fällt der Vorhang des 1. Aktes.
2. Akt:
Die recht eindimensionale Süße bekommt Gesellschaft in Form von Pappe und zunehmender Schärfe. Der Mund fühlt sich leicht trocken an, es manifestiert sich bereits ein recht unangenehmer Nachgeschmack. Da jedoch noch alles im Rahmen ist und meine Schmerzgrenze in solchen Belangen recht hoch liegt, mache ich fröhlich (gut, nicht mehr so ganz) weiter. Mittlerweile ist auch das Rauchvolumen deutlich angewachsen, da trifft es sich gut, dass dieses Jahr ohnehin die Wohnung gestrichen werden muss. Mehr und mehr drängen sich nun sumatratypische "Aromen" in den Vordergrund. Eine nun sehr rasch ansteigende Schärfe deutet auf den Kulminationspunkt des Dramas hin, der Vorhang des 2. Aktes fällt.
3.Akt:
Wie es sich bereits in den vergangenen ~30 Minuten angedeutet hat, steuert alles auf den großen, tragischen Höhepunkt zu. Hinterrücks rammt die Schärfe ihrer Hauptkonkurrentin Süße den Dolch in den Rücken. Als diese schon verblutend auf dem Boden liegt, betreten die Brüder Pappe und Staub die Bühne und schlagen auf brutalste Art mit Knüppeln auf sie ein.
Im Mund macht sich eine geradezu unerträgliche, eindimensionale Schärfe breit, der leicht unangenehme Nachgeschmack ist dem Gefühl eines vollen Aschenbechers gewichen. Hier offenbart die VdG ihre ganze "Qual(ität)"
Die Rauchentwicklung ist nun ebenfalls auf ihrem Höhepunkt angekommen, sprich, ich sehe den Monitor nicht mehr ganz so doll... Lasergotcha wäre jetzt durchaus möglich in der Wohnung. Von rechts schalmeit es folgerichtig: "Schatz, das Ding ist eher suboptimal für das Raum-Fengshui!".
Wer könnte solch überzeugend dargebotenen Argumenten widerstehen? Vorsichtig taste ich im Nebel nach dem Ascher und lege den Stumpen ab, auf dass er verlösche.

Fazit:
Nach dem überraschenden ersten Drittel wurde ich schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Ein sehr unangenehmes Erlebnis spätestens ab der Hälfte, verbunden mit einem, pardon, ekelhaften Mundgefühl.
Trocken, staubig, aschig.
Bei einer Sache hat die Werbung jedoch nicht gelogen: Eine Zigarre für die großen Momente des Lebens, denn ich muss nun in der Tat groß!
Gokos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2014, 12:05   #8
shakes
Stammschreiber
 
Registriert seit: 04.2014
Ort: Friedrichshafen am Bodensee
Alter: 35
Beiträge: 227
Renommee-Modifikator: 6
shakes befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Handelsgold und Konsorten - diverse Erfahrungsberichte

Danke für diesen allumfänglichen Einblick in die Sache!
shakes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2014, 12:24   #9
DattKlobiche
Profi
 
Benutzerbild von DattKlobiche
 
Registriert seit: 06.2010
Ort: Münster
Alter: 33
Beiträge: 3.502
Renommee-Modifikator: 18431
DattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes Ansehen
Standard AW: Handelsgold und Konsorten - diverse Erfahrungsberichte

Herrlich geschrieben, ich habe mich echt gut amüsiert
__________________
"Welchen Tag haben wir denn?"
"Es ist heute."
"Das ist mein Lieblingstag!"


DattKlobiche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2014, 19:49   #10
Vincenzo
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Vincenzo
 
Registriert seit: 01.2014
Ort: Asperg
Alter: 39
Beiträge: 858
Renommee-Modifikator: 256379
Vincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes Ansehen
Standard AW: Handelsgold und Konsorten - diverse Erfahrungsberichte

Weitermachen!!! 😝
Vincenzo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2014, 21:57   #11
Gokos
Benutzer
 
Registriert seit: 03.2013
Ort: Dortmund
Beiträge: 41
Renommee-Modifikator: 2245
Gokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes Ansehen
Standard AW: Handelsgold und Konsorten - diverse Erfahrungsberichte

Aloha!
Ein schöner Samstag, nach dem 2:2 ist auch der 2. Platz fast sicher, Zeit für eine schöne Zigarre: "Comercio de Oro Tresoro de los Tropicos Sumatra Corona Colores faltas", dem allgemeinen Pöbel bekannt als "Handelsgold Tropenschatz Corona Sumatra Fehlfarben".
Komplizierter Name für einen Stumpen, der noch nicht einmal aus 100% Tabak besteht. Sumatra Deckblatt, Bandtabak Umblatt, 52c das Stück, rauchfertig gekerbt in altgroßväterlicher Manier. Trockenzug erstaunlich lecker, stallig, heuig, süß, keinerlei "billige" Aromen. Das überrascht, aber hallo!!
Äußerlich boxpressed, mit eindeutig schönerem Decker als die vorher besprochene Vasco da Gama, tadellos maschinengerollt. Was geht?? Flugs ein Feuerzeug zu Hand genommen (Dupont Aldì edition plastique orange) und angezündet. Grandioserweise lässt sich diese kurze Corona tatsächlich anzünden wie ein Longfiller TAM, mitsamt toasten. Krasser Scheiß!! Doch wie schmeckt das Moped denn jetzt? Nun denn, wohl an:
1. Drittel:
Auf alles gefasst (siehe vorheriger Post) gehe ich todesmutig ans Werk und nehme den ersten, vorsichtigen Zug. *nuckelnuckelnuckelschmeck...*
Ok, das scheint zumindest nicht so zu enden wie das vorherige Experiment, ich gustiere!!
Dezente Süße, feine Erde, natürlich kein kubanisches Erlebnis, aber dennoch: Ehrlicher Tabakgenuss. Keinerlei störende pappige Aromen. Das irritiert mich, erfüllt den großen Degustator jedoch auch mit einer großen Portion innerlicher Freude.Korrekte Sache, weitermachen!!
2.Drittel:
Langsam gesellt sich dennoch eine gewisse pappige Schärfe hinzu, welche jedoch dankenswerterweise im Hintergrund verweilt. Immer mehr erinnert mich dieser Stumpen an die ungleich teurere "http://www.cigarworld.de/zigarillos/sonstige-herkunft/don-stefano-perfeccion-sumatra-90002057_9279". Klingt komisch, ist aber so... Niemals 2,50 EUR Differenz!
Sicherlich, große Geschmackserlebnisse bleiben aus, aber es ist immernoch ein sehr ehrlicher TabakGENUSS. Ich bin selbst überrascht, dies zu schreiben. Und bevor ich es selbst bemerke, habe ich schon das
3.Drittel erreicht:
Noch immer warte ich vergeblich auf den gefürchteten Sumatra-Hammer, diese dem Sumatratabak eigene, fürchterlich pappig-staubig-billige Geschmacksnote, wie ich sie von der 100K und VdG nun kenne.
Doch... es ist wie Warten auf Godot... sie will einfach nicht kommen!
Dafür im gesetzten Rahmen: Süffige Süße, leicht feuchte Erde und ein stark heuiges Aroma dominieren das letzte Drittel. Und auch von meiner besseren Hälfte ertönen diesmal keine wüsten Drohungen, sondern nur ein "Mh, komisch, stinkt gar nicht...". Wenn das kein Qualitätsmerkmal ist...

FAZIT:
Ja, ich bin erstaunt. Ja, dieser Test ist anders gelaufen, als gedacht. Ich habe tatsächlich einen Sumatrastumpen gefunden, zudem noch nicht einmal 100% Tabak, der als Casual-Smoke durchgeht.
Nicht falsch verstehen: Dies ist keine aromatisch ansprechende Qualitätszigarre, aber es ist ein Stumpen, der für seinen Preis eine anständige Leistung hergibt.
Nicht nur Testsieger bis jetzt (um Längen), sondern auch endlich ein Hinweis darauf, warum diese Art Zigarren so erfolgreich waren (sind!!, danke Nr.2!!!)

Geändert von Gokos (26.04.2014 um 22:12 Uhr)
Gokos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 04:11   #12
CigarBreak
Profi
 
Benutzerbild von CigarBreak
 
Registriert seit: 05.2013
Ort: Vecchia Bavaria
Beiträge: 3.018
Renommee-Modifikator: 2063665
CigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes Ansehen
Standard AW: Handelsgold und Konsorten - diverse Erfahrungsberichte

Zitat:
Nicht nur Testsieger bis jetzt (um Längen), sondern auch endlich ein Hinweis darauf, warum diese Art Zigarren so erfolgreich waren (sind!!, danke Nr.2!!!)
Die schmecken nicht Pappig? Nun dann probiere ich vielleicht auch mal eine.

Die Brasil gibts schon mindestens seit Anfang der 70er...

Die "Tropenschatz Sumatra" wurden allerdings erst 2009 vorgestellt.
CigarBreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 11:57   #13
DocMartin
Profi
 
Benutzerbild von DocMartin
 
Registriert seit: 03.2013
Ort: Autostadt
Alter: 60
Beiträge: 2.691
Renommee-Modifikator: 21474853
DocMartin genießt hohes AnsehenDocMartin genießt hohes AnsehenDocMartin genießt hohes AnsehenDocMartin genießt hohes AnsehenDocMartin genießt hohes AnsehenDocMartin genießt hohes AnsehenDocMartin genießt hohes AnsehenDocMartin genießt hohes AnsehenDocMartin genießt hohes AnsehenDocMartin genießt hohes AnsehenDocMartin genießt hohes Ansehen
Standard AW: Teil 2

Zitat:
Zitat von Gokos Beitrag anzeigen
"Vasco da Gama claro claro Corona Sumatra."

Fazit:
Nach dem überraschenden ersten Drittel wurde ich schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Ein sehr unangenehmes Erlebnis spätestens ab der Hälfte, verbunden mit einem, pardon, ekelhaften Mundgefühl.
Trocken, staubig, aschig.
Bei einer Sache hat die Werbung jedoch nicht gelogen: Eine Zigarre für die großen Momente des Lebens, denn ich muss nun in der Tat groß!
Danke für Deinen Mut - ich kann nun leichten Herzens das Exemplar, das sich als Dreingabe zu einem Geschenk in meinen Humi verirrte, in Wasser auflösen und zur Unkrautvernichtung im Garten einsetzen
__________________

Projekt Klinidor

Die einen leben für das Plaisir de Vivre (die Lust am Leben) und die anderen leben gezwungenermaßen.
Zino Davidoff

Über Geschmack kann man streiten. Man muss nur einen haben.

DocMartin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 14:10   #14
Gokos
Benutzer
 
Registriert seit: 03.2013
Ort: Dortmund
Beiträge: 41
Renommee-Modifikator: 2245
Gokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes Ansehen
Standard AW: Teil 2

Zitat:
Danke für Deinen Mut - ich kann nun leichten Herzens das Exemplar, das sich als Dreingabe zu einem Geschenk in meinen Humi verirrte, in Wasser auflösen und zur Unkrautvernichtung im Garten einsetzen
Das arme Unkraut...
Gokos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2014, 15:03   #15
CigarBreak
Profi
 
Benutzerbild von CigarBreak
 
Registriert seit: 05.2013
Ort: Vecchia Bavaria
Beiträge: 3.018
Renommee-Modifikator: 2063665
CigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes Ansehen
Standard AW: Handelsgold und Konsorten - diverse Erfahrungsberichte

Bei meiner DanPipe Lieferung lag jetzt auch die Tropenschatz Sumatra dabei.

Ich probier es auch mal.

Aussehen: Typischer maschinenstumpfen mit Kerbschnitt. Das Deckblatt ist von ein paar adern durchzogen ansonsten ziemlich glatte grünliche "Claro Claro" Deckblätter.


Geschmack: Anzünden oahh.. macht keinen weniger starken Eindruck als die Brasil, erstmal. Pappiger Charakter entwickelt sich auch nicht, und auch die Sumatra-Herbe fehlt noch, dafür ist die Zigarre ausgesprochen Nicaragua-"pepperblastig". - weißer Pfeffer, der bleibt auch die ganze Zeit erhalten, ist aber nicht "bissig"...
Vom Pfeffer her ähnelt sie bei tropenschatz noch am ehesten der "My Father für Arme" der 126F...

Nach den ersten 2cm und etwas heißer geraucht gibt sich langsam der Sumatra zu erkennen, ganz leichte herbe entwickelt sich. Aber nicht pappig-muffig-süßlich, anklänge davon überdeckt die Schärfe... das herbe fruchtig-nussig Bittermandeln, und ein bisschen wie Bitterlemon..

Langsam geraucht hält sich die Sumatra-herbe zurück und gleitet nicht ins bittere ab...
Heißer geraucht verstärkt sich der Pfeffer, und ab ca der Hälfte kommt ne art Fruchtcocktail - ungewöhnlich "gewürzig-krautig", holz - Zeder, harzig-ölig thymian, majoran. Zimtstange - Jeah- eindeutig Sumatra... zwar nich die Herbe, aber dieses "Backpulver"...
Im letzten drittel verlagert sich die Schärfe von der Nase mehr auf die vordere Zunge begleitet von den krautigen Gewürzen. Und so gehts auch dem Ende zu...

Rauchdauer ca 45 Minuten... Für Sumatra viel Körper und ziemlich ausdrucksstark, ordentliches Rauchvolumen, Nikotingehalt (noch) Medium.

Also... was kann man sagen...
Für ne Sumatra ist sie schon ziemlich gut und nicht uninteressant.
Das ist nicht der typische OpaMuff-Sumatra wie z.B. bei "Candlellight" und man ist hier auch nicht auf einer Linie mit klassischen Holländern wie DeOlifant etc co sondern der Blend macht doch einen ausgesprochen modernen Eindruck.
Errinert in der ersten Hälte noch am ehesten an die Flor de Filipinas "Indepencia 1898" die anderes als die FdF-Regulares auch ein Sumatra/Java Deckblatt hat und auch einen ziemlich scharfen, wenn auch agressiveren Antritt.

Ich werde sicher weiterhin die Brasil bevorzugen, und Sumatra wird nicht mein Geschmack werden. Aber die Teile brauchen sich nicht verstecken und ich werde den Rest der Packung sicher rauchen.
Der Stumpen kann sich sicherlich mit den meisten 08/15 Bundlezigarren mithalten, grad langweiligere DomReps schauen von der Aromaentwicklung doch ziemlich blass dagegen aus, und auch z.B. die "Rosa Nicaragua" von Casa de Alegria kommt mit ihrem Sumatra-Deckblatt deutlich altmodisch bitter-pappiger daher als es diese Tropenschatz tut.

Wer mit Sumatra klarkommt und es eher bissel schärfer mag ruhig probieren.
CigarBreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2014, 17:43   #16
legohunter
Bolivar Junkie
 
Benutzerbild von legohunter
 
Registriert seit: 03.2013
Ort: Kaff bei Bremen
Beiträge: 5.397
Renommee-Modifikator: 21474864
legohunter hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Handelsgold und Konsorten - diverse Erfahrungsberichte

Moin
Habe auch einen Bekannten der Tropenschatz und Seefahrer raucht.
Habe beide mal probiert,weil er sie mir angeboten hat.
Geht gar nicht.
Ohne überheblich rüber zu kommen, wer fast ausschließlich Cubaner raucht so wie ich,sind diese Stumpen ein Greul.

Gruß Legohunter
legohunter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2014, 19:09   #17
Vincenzo
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Vincenzo
 
Registriert seit: 01.2014
Ort: Asperg
Alter: 39
Beiträge: 858
Renommee-Modifikator: 256379
Vincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes Ansehen
Standard AW: Handelsgold und Konsorten - diverse Erfahrungsberichte

Mahlzeit,

Ich hatte heute 2 Stück.
Beide waren 2 Tage bei 70 % RLF im Humi. Das hat ihnen nicht geschadet.
Die Haptik hat sich entschieden verbessert.

Geschmacklich waren beide ok.
Keine Offenbarung, aber auch nicht so gruselig, wie sie oft hingestellt werden.
Und wenn ich dran denke was ich ich schon furchtbares geraucht hab, was mehr als das Zehnfache gekostet hat, müssen die sich nicht verstecken!

Vorhin habe ich übrigens die restlichen vier Sumatras für ein Aromatisierexperiment geopfert.
Billiger Rum und billige Stumpen! Wenn das nix wird, weiß ich auch nicht! 😄
Vincenzo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2014, 18:01   #18
CigarBreak
Profi
 
Benutzerbild von CigarBreak
 
Registriert seit: 05.2013
Ort: Vecchia Bavaria
Beiträge: 3.018
Renommee-Modifikator: 2063665
CigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes Ansehen
Standard AW: Handelsgold und Konsorten - diverse Erfahrungsberichte

Gehts nicht weiter?

Die 824F und die Seefahrer (kenn ich gar nicht) fehlen noch.
CigarBreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2014, 20:05   #19
Gokos
Benutzer
 
Registriert seit: 03.2013
Ort: Dortmund
Beiträge: 41
Renommee-Modifikator: 2245
Gokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes AnsehenGokos genießt hohes Ansehen
Standard AW: Handelsgold und Konsorten - diverse Erfahrungsberichte

Es geht. Morgen oder Dienstag!
Gokos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2014, 18:11   #20
tgsrt
Stammschreiber
 
Registriert seit: 01.2014
Beiträge: 360
Renommee-Modifikator: 7
tgsrt wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Handelsgold und Konsorten - diverse Erfahrungsberichte

Jo, die 824f ist eine gute Jederzeit und Überall Zigarre.
Die 412f ist auch nicht schlecht, aber mir auf Dauer zu langweilig.
tgsrt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2014, 18:31   #21
CigarBreak
Profi
 
Benutzerbild von CigarBreak
 
Registriert seit: 05.2013
Ort: Vecchia Bavaria
Beiträge: 3.018
Renommee-Modifikator: 2063665
CigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes Ansehen
Standard AW: Handelsgold und Konsorten - diverse Erfahrungsberichte

Zitat:
Auch viel besser als die Flor de Filipinas Shortfiller finde ich diese Zigarre
Die FDF Longfiller Corona ist bei mir auch ein Dauergast, wenns mal was leichteres sein soll. Kann man aber wirklich nicht vergleichen..

Die 824F ist locker doppelt so stark, aber im Gegensatz auch zu hochwertigen Brasils und auch den anderen TS Brasil-Reihen wird die 824 obwohl sie recht simpel und nicht sehr wandlungsfähig ist fast nie langweilig. Neben der allgegenwärtigen Verfügbarkeit ist das wohl das Erfolgsrezept das es die bei weitem meistverkaufte Zigarre in Deutschland ist.

Aber probier ruhig noch die Garves 904, hätte es mir nicht Träumen lassen aber hat bei mir die Quintero Brevas verdrängt...
Das interessante an der Garves ist die geschmackliche Streuung zwischen Brasil/Havanna. Schmecken selten genau gleich und gibt auch manchmal pro Zigarre ne art Aromenspiel.
CigarBreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2014, 01:11   #22
CigarBreak
Profi
 
Benutzerbild von CigarBreak
 
Registriert seit: 05.2013
Ort: Vecchia Bavaria
Beiträge: 3.018
Renommee-Modifikator: 2063665
CigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes Ansehen
Standard AW: Handelsgold und Konsorten - diverse Erfahrungsberichte

Zitat:
Außerdem muss ich die 126F (meintest du nicht My Father für arme?) noch kaufen und testen.
Joah meinte ich... da würd mich wirklich ne zweite Meinung zu interessieren der auch die my father/le Bijou probiert hat.
CigarBreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2014, 05:35   #23
Old Parr
Profi
 
Benutzerbild von Old Parr
 
Registriert seit: 07.2012
Ort: Köln
Alter: 32
Beiträge: 1.550
Renommee-Modifikator: 15564338
Old Parr genießt hohes AnsehenOld Parr genießt hohes AnsehenOld Parr genießt hohes AnsehenOld Parr genießt hohes AnsehenOld Parr genießt hohes AnsehenOld Parr genießt hohes AnsehenOld Parr genießt hohes AnsehenOld Parr genießt hohes AnsehenOld Parr genießt hohes AnsehenOld Parr genießt hohes AnsehenOld Parr genießt hohes Ansehen
Standard AW: Teil 2

Zitat:
Zitat von Gokos Beitrag anzeigen
Bei einer Sache hat die Werbung jedoch nicht gelogen: Eine Zigarre für die großen Momente des Lebens, denn ich muss nun in der Tat groß!
HAHAHAHA



Vielen Dank !
__________________
I love Cuba
Instagram: cigar.love87
Old Parr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2014, 17:44   #24
CigarBreak
Profi
 
Benutzerbild von CigarBreak
 
Registriert seit: 05.2013
Ort: Vecchia Bavaria
Beiträge: 3.018
Renommee-Modifikator: 2063665
CigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes Ansehen
Standard AW: Handelsgold und Konsorten - diverse Erfahrungsberichte

Was die FDF angeht, sind bissel subtiler, hab da paar Versuche und Formate erst gebraucht um auf den Geschmack zu kommen. Wenn mal der Sinn nach was leichterem ist und DomRep zu lahm sind die Manillas ne ernsthafte Alternative.

Zitat:
Also generell die gesamte Le Bijou Reihe oder eine bestimmte Zigarre?
Die My Father Le Bijou Gran Robusto die Petit Robusto und die Tres Reynas (by my father) Robusto. - Recht ähnliche Gangart und Blend alle 3. Imho ist die TS aber verträglicher und weniger bissig.
Probiers einfach mal.
CigarBreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2014, 05:08   #25
CigarBreak
Profi
 
Benutzerbild von CigarBreak
 
Registriert seit: 05.2013
Ort: Vecchia Bavaria
Beiträge: 3.018
Renommee-Modifikator: 2063665
CigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes Ansehen
Standard AW: Handelsgold und Konsorten - diverse Erfahrungsberichte

ankündigung... neben diversem anderen Zeug kommt wenn die neue Lieferung da ist das Tasting der

Handelsgold "Feinen Corona" Brasil in 2 Formaten.
CigarBreak ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
handelsgold

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Handelsgold 100 Zigarillos Königsmischung Andek Zigarillos 29 21.11.2018 17:12
Handelsgold Nr.301 (Sumatra-Java) Corona-Thüringer Zigarrenmarken - Sonstige 6 12.03.2015 20:26
Test Handelsgold 154 Zigarillos CigarBreak Zigarillos 8 15.08.2014 14:38
Erfahrungsberichte zu Zigarren aus der Partagasfabrik Tomecki Geschäfte, Preise, Angebote, Erfahrungen 3 23.02.2011 17:28


premium-cigars.ch selected-cigars.de germanus.us

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:24 Uhr.





Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
test