Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks

Zurück   Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks > Aufbewahrung

Aufbewahrung Alles zum Thema Aufbewahrung und Lagerung

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 05.01.2018, 18:17   #1
ZigHarry
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.2018
Beiträge: 5
Renommee-Modifikator: 1
ZigHarry ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard Humidor für Anfänger

Ich möchte mir eventuell einen Humidor kaufen. Seither habe ich meine Zigarren in Tubes die ich mit Parafilm abgedichtet habe aufbewahrt. Da ich nur im Sommer rauche und ich noch welche vom letzen Sommer habe, dürften sie bis ich sie rauche min. 1/2 halbes Jahr alt sein. Kann ich Zigarren so lange in Tubes aufbewahren?

Als Humidor würde mir dieser gefallen:

https://www.raucher-xxl.de/humidore/...m-Digital.html

Digitalhygrometer, Airsystem und großer Acrylpolymere-Befeuchter.

Kann ich den auch nehmen wenn ich nur 10 Zigarren aufbewahren möchte oder ist er dann zu groß?

Was haltet ihr von dem Humidor und was ist von dem Acrylpolymere-Befeuchter zu halten

Welches Befeuchtersystem ist das pflegeleichteste?
Wie oft muss man ein Befeuchter mit Wasser nachfüllen?

Im Winter möchte ich mich möglichst wenig mit dem Humidor beschäftigen. Für die Belüftung bei zu hoher Luftfeuchte setze ich ein Arduino mit Sensor und Servo (welcher automatisch den Deckel öffnet) ein.

Gruß
Harry
ZigHarry ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.01.2018, 18:35   #2
MacRauch
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von MacRauch
 
Registriert seit: 03.2016
Ort: Bielefeld
Alter: 38
Beiträge: 654
Renommee-Modifikator: 4021572
MacRauch genießt hohes AnsehenMacRauch genießt hohes AnsehenMacRauch genießt hohes AnsehenMacRauch genießt hohes AnsehenMacRauch genießt hohes AnsehenMacRauch genießt hohes AnsehenMacRauch genießt hohes AnsehenMacRauch genießt hohes AnsehenMacRauch genießt hohes AnsehenMacRauch genießt hohes AnsehenMacRauch genießt hohes Ansehen
Standard AW: Humidor für Anfänger

Hallo,

sollte es wirklich bei 10 Zigarren bleiben, dann geht der. Eine Nummer kleiner wäre aber auch Ok.

Ich würde dann zu dem greifen:

http://www.cigarworld.de/zigarrenzub...02001101_15828

Bekommt man preislich sicher auch noch nen Tick günstiger irgendwo.

Am einfachsten kannst Du mit Bovedas befeuchten. Wenn der Humi dicht ist, dann hast Du bei dem mit drei Stück sicherlich lange Ruhe (beim Torino reichen zwei, da hab ich Erfahrungen). Dann sparst Du Dir auch die Kosten für den von Dir beschriebenen Rest.

Über eine so lange Zeit würde ich übrigens Zigarren nicht im Tubo ohne Humi lagern. Geht warscheinlich nicht gut. Aber vielleicht hat hier jemand schon andere Erfahrungen gemacht...
__________________
Zigarren verwandeln Gedanken in Träume - Victor Hugo
MacRauch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2018, 19:14   #3
ZigHarry
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.2018
Beiträge: 5
Renommee-Modifikator: 1
ZigHarry ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Humidor für Anfänger

Zitat:
Zitat von MacRauch Beitrag anzeigen
sollte es wirklich bei 10 Zigarren bleiben, dann geht der. Eine Nummer kleiner wäre aber auch Ok.
Mir gefällt vor allem der außen liegende Digitalhygrometer.

Zitat:
Zitat von MacRauch Beitrag anzeigen
Am einfachsten kannst Du mit Bovedas befeuchten. Wenn der Humi dicht ist, dann hast Du bei dem mit drei Stück sicherlich lange Ruhe (beim Torino reichen zwei, da hab ich Erfahrungen). Dann sparst Du Dir auch die Kosten für den von Dir beschriebenen Rest.
Die kosten für den Sensor fallen nicht ins Gewicht.
Arduino Nano, 2 x DHT22, LCD Display und Servo kosten zusammen keine 20.- Euro und habe ich hier noch herum liegen. Da reizt mich eher das Basteln.

Die Bovedas muss ich alle 2-3 Monate tauschen?
Ist es bei Bovedas besser den Humidor über den Winter gar nicht zu lüften?
Wie oft muss ein Acrylpolymere-Befeuchter ins Wasserbad?
ZigHarry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2018, 21:10   #4
Nira
Profi
 
Benutzerbild von Nira
 
Registriert seit: 12.2012
Ort: Monheim am Rhein
Alter: 45
Beiträge: 5.306
Renommee-Modifikator: 21474863
Nira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes Ansehen
Standard AW: Humidor für Anfänger

Die Zigarren sind der Hauptfeuchtigkeitspuffer deines humidors.....also bei zuviel Luft drum herum kann es schonmal schwierig werden die RLF zu halten....bovedas kommen mit Sauerstoff klar....kannste also auch im Winter mal öffnen

Und wie oft die Polymere nachbefeuchtet werden müssen....kann man dir pauschal nicht beantworten.....muss man ausprobieren
__________________
mehr Bilder / Tastings auf meinem Blog
Nira ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2018, 21:23   #5
ZigHarry
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.2018
Beiträge: 5
Renommee-Modifikator: 1
ZigHarry ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Humidor für Anfänger

Zitat:
Zitat von Nira Beitrag anzeigen
Die Zigarren sind der Hauptfeuchtigkeitspuffer deines humidors.....also bei zuviel Luft drum herum kann es schonmal schwierig werden die RLF zu halten
Dann gibt es schon einen Grund sich besser ein zu decken
Liege ich richtig mit der Annahme, dass ein etwas größerer Humidor leichter zu handhaben ist als ein kleiner, da er nicht so empfindlich auf Schwankungen reagiert?

Eventuell könnte man am Anfang etwas anderes was die Feuchtigkeit auch gut hält als Ersatz hinein legen?

Zitat:
Zitat von Nira Beitrag anzeigen
Und wie oft die Polymere nachbefeuchtet werden müssen....kann man dir pauschal nicht beantworten.....muss man ausprobieren
Gibt es eine ganz grobe Richtung (1 Monat, 3 Monate,6 Monate, 1 Jahr)?

Wie sind die Angelo Humidore von der Qualität her?
Die Adorini hören sich ja ganz gut an, über die Angelo habe ich da nicht so viel Berichte gefunden.
ZigHarry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2018, 21:30   #6
MacRauch
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von MacRauch
 
Registriert seit: 03.2016
Ort: Bielefeld
Alter: 38
Beiträge: 654
Renommee-Modifikator: 4021572
MacRauch genießt hohes AnsehenMacRauch genießt hohes AnsehenMacRauch genießt hohes AnsehenMacRauch genießt hohes AnsehenMacRauch genießt hohes AnsehenMacRauch genießt hohes AnsehenMacRauch genießt hohes AnsehenMacRauch genießt hohes AnsehenMacRauch genießt hohes AnsehenMacRauch genießt hohes AnsehenMacRauch genießt hohes Ansehen
Standard AW: Humidor für Anfänger

Zitat:
Zitat von ZigHarry Beitrag anzeigen
Dann gibt es schon einen Grund sich besser ein zu decken
Liege ich richtig mit der Annahme, dass ein etwas größerer Humidor leichter zu handhaben ist als ein kleiner, da er nicht so empfindlich auf Schwankungen reagiert?

Nein - ist nicht so wichtig. Das System muss stimmen.

Eventuell könnte man am Anfang etwas anderes was die Feuchtigkeit auch gut hält als Ersatz hinein legen?

Würde ich nicht machen. Sonst hast Du schnell Schimmelprobleme. Humidor einfahren und dann passend Befeuchten.


Gibt es eine ganz grobe Richtung (1 Monat, 3 Monate,6 Monate, 1 Jahr)?

Kommt auf zu viele Faktoren an. Humidorgröße, Menge der Zigarren, Größe des Befeuchters,...


Wie sind die Angelo Humidore von der Qualität her?
Die Adorini hören sich ja ganz gut an, über die Angelo habe ich da nicht so viel Berichte gefunden.

Sollen ganz OK sein, meines Wissens nach sind in den Kategorien aber die Adorini noch etwas besser
Meine Antworten habe ich mal in grün eingefügt.
__________________
Zigarren verwandeln Gedanken in Träume - Victor Hugo
MacRauch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2018, 22:42   #7
Benefiz
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.2014
Ort: Berlin
Alter: 51
Beiträge: 61
Renommee-Modifikator: 1184235
Benefiz genießt hohes AnsehenBenefiz genießt hohes AnsehenBenefiz genießt hohes AnsehenBenefiz genießt hohes AnsehenBenefiz genießt hohes AnsehenBenefiz genießt hohes AnsehenBenefiz genießt hohes AnsehenBenefiz genießt hohes AnsehenBenefiz genießt hohes AnsehenBenefiz genießt hohes AnsehenBenefiz genießt hohes Ansehen
Standard AW: Humidor für Anfänger

Guten Abend,

je größer der Humidor ist (MacRauch hat absolut Recht - sofern das System stimmt) um so einfacher ist dieser zu "handhaben". Das hat den einfachen Hintergrund: Je mehr Fläche da ist um Feuchtigkeit zu speichern, um so mehr Zeit kann ins Land gehen... bis man sich um eventuelle Befeuchter kümmern muss. Zudem hat man nicht die Problematik einer Überfeuchtung wie in kleinen Humidoren.

Auch sehr wichtig und schon erwähnt: Die Anzahl der Cigarren spielen eine wichtige Rolle - sollten aber nicht die Aufgabe des Feuchtigkeit ab- oder aufnehmen spielen.

Aber als Grundregel vielleicht: Je kleiner der Humidor, um so vorsichtiger solltest Du mit einer Zugabe von Wasser in Deinem jeweiligen Befeuchtersystem sein.

Der Befeuchter sollte nicht direkt über den Cigarren sein - das geht net gut. Wenn in einem kleinem Humidor überhaupt - nach Grundbefeuchtung der Hölzer - befeuchtet werden soll, dann wirklich nur in minimalen Dosierungen und fast dreitägiger Kontrolle des Zustands der Cigarren.

Da kann auch noch soviel gelüftet werden - die Cigarren saugen einfach die Feuchtigkeit auf. Und dies schneller als die Hölzer. Im günstigsten Fall platzt nur ein Teil des Deckblatts. Im schlimmeren Fall bilden sich Pilze aus und überziehen Deine schönen Teile mit Ihrem Geflecht. Oder beides tritt ein...

Also, je kleiner der Humidor um so größer der Kontrollaufwand...

Wenn Du eh nur 10 Cigarren hast, kauf Dir doch den etwas größeren Humidor. Richte den gut ein von der Grundfeuchte - lass die Polymere Polymere sein (weil die extrem viel Feuchtigkeit aufnehmen und auch abgeben!) und stell nur einen Boveda 65 rein. Das sollte reichen.

Da Du eh ein halbes Jahr lagern möchtest sind gute 65 % Luftfeuchte absolut ok und eher förderlich für die Zigarren....
__________________
Es wird nix mehr...

Geändert von Benefiz (05.01.2018 um 22:56 Uhr)
Benefiz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2018, 11:01   #8
FaceMeRL
Benutzer
 
Benutzerbild von FaceMeRL
 
Registriert seit: 08.2017
Ort: Allgäu
Beiträge: 35
Renommee-Modifikator: 1
FaceMeRL ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Humidor für Anfänger

Ich kann dir auch nur positives von den Angelo Humidoren berichten. Hatte am Anfang auch einen. Weiß aber auch nicht wie bei deinem der Hygrometer "tickt". Als Alternativbefeuchtung kann ich dir wärmstens die HBS-Beads / Rh-Beads ans Herz legen. Funktionieren ähnlich wie die Bovedas (Regulierend) halten aber nahezu ein Leben lang

Diese sind in der Anschaffung zwar recht teuer, aber du kannst dir dadurch viel Aufwand bei der Kontrolle sparen.
FaceMeRL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2018, 13:55   #9
ZigHarry
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.2018
Beiträge: 5
Renommee-Modifikator: 1
ZigHarry ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Humidor für Anfänger

Die HBS-Beads hören sich ja ganz gut an. Falls ich den Angelo Humidor Airsystem-Digital nehmen würde wäre es demnach am einfachsten den Acrylpolymere-Befeuchter welcher mitgeliefert wird zu entfernen und einen HBS-Beads für 75 Zigarren zu benutzen. Muss ich den Humidor im Winter dann gar nicht mehr belüften, damit die Flüssigkeit länger hält oder sollte man ihn trozdem z.B. einmal die Woche kurz öffnen?
ZigHarry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2018, 14:34   #10
Tannat
Profi
 
Benutzerbild von Tannat
 
Registriert seit: 12.2011
Ort: Esslingen a. Neckar
Alter: 49
Beiträge: 3.440
Renommee-Modifikator: 21474856
Tannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes Ansehen
Standard AW: Humidor für Anfänger

Forums Kollege Benefiz hat es eigentlich sehr genau und gut erklärt
eventuell nochmals kurz durchlesen...
__________________
Grüße Marc

www.schwaben-humidor.de
Tannat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2018, 15:13   #11
FaceMeRL
Benutzer
 
Benutzerbild von FaceMeRL
 
Registriert seit: 08.2017
Ort: Allgäu
Beiträge: 35
Renommee-Modifikator: 1
FaceMeRL ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Humidor für Anfänger

Also die hbs beads funktionieren ähnlich wie die bovedas, wie gesagt. Sie nehmen Feuchtigkeit auf und geben diese auch wieder ab. Du selber kannst entscheiden was dir lieber ist (65 oder 70%). Wann du diese nachfüllen musst hängt davon ab wie Gros dein humidor und wie Gros dein hbs beadspack ist. Trotzdem sollte man den humidor regelmäßig lüften um feuchtigkeitsnester zu vermeiden. Ich selber öffne meinen humidor alle 3 Tage mal. Bei den hbs beads würde ich lieber zu den nächst größeren greifen. Zu Gros gibt es bei diesen nicht. Zu klein schon umso Gröser diese sind umso weniger musst du diese nachfüllen. Überfeuchten tun diese allerdings nie da sie auf eine relative Luftfeuchtigkeit von 65 oder 70% „ausgelegt“ sind. Wenn du willst kannst du dir hier noch zusätzlich den XIKAR humifan dazuholen, hab ich auch. Der dient dazu die Luft umzuwälzen und die Feuchtigkeit regelmäßig im humidor zu verteilen.

Grüße
FaceMeRL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2018, 17:11   #12
ZigHarry
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.2018
Beiträge: 5
Renommee-Modifikator: 1
ZigHarry ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Humidor für Anfänger

Zitat:
Zitat von Tannat Beitrag anzeigen
Forums Kollege Benefiz hat es eigentlich sehr genau und gut erklärt
eventuell nochmals kurz durchlesen...
Benefiz schreibt von richtiger Anzahl von Zigarren. Was ist die richtige Anzahl?

Dann schreibt er von Großem Befeuchter und alle 3 Tage lüften sonst werden die Zigarren zu feucht. Ich vermute aber mal, dass sich das auf den Acrylpolymere-Befeuchter bezieht. Wie ist es bei den Bovedas. Die regulieren komplett selbständig und werden auch für Tupperdosen und Zip-Beutel empfohlen. Das sind geschlossene Systeme oder werden die auch alle 3 Tage gelüftet?

Was ich über die Bovedas gelesen ist das sie die Luftfeuchte halten und wenn ich es richtig verstanden habe sie auch um so länger halten, je seltener der Humidor geöffnet wird.

Ich gehe davon aus, dass die HBS-Beads die gleiche funktionsweise haben wie die Bovedas aber wieder aufgefüllt werden können anstelle sie alle 2-3 Monate durch neue zu ersetzen.

Deswegen meine Frage ob Acrylpolymere raus und HBS rein und ob lüften oder nicht.

Er schreibt auch noch "Der Befeuchter sollte nicht direkt über den Cigarren sein". Wieso sind dann alle Befeuchter am Deckel angebracht?
ZigHarry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2018, 17:54   #13
Tannat
Profi
 
Benutzerbild von Tannat
 
Registriert seit: 12.2011
Ort: Esslingen a. Neckar
Alter: 49
Beiträge: 3.440
Renommee-Modifikator: 21474856
Tannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes Ansehen
Standard AW: Humidor für Anfänger

Zitat:
Zitat von ZigHarry Beitrag anzeigen
Benefiz schreibt von richtiger Anzahl von Zigarren. Was ist die richtige Anzahl?

Dann schreibt er von Großem Befeuchter und alle 3 Tage lüften sonst werden die Zigarren zu feucht. Ich vermute aber mal, dass sich das auf den Acrylpolymere-Befeuchter bezieht. Wie ist es bei den Bovedas. Die regulieren komplett selbständig und werden auch für Tupperdosen und Zip-Beutel empfohlen. Das sind geschlossene Systeme oder werden die auch alle 3 Tage gelüftet?

Was ich über die Bovedas gelesen ist das sie die Luftfeuchte halten und wenn ich es richtig verstanden habe sie auch um so länger halten, je seltener der Humidor geöffnet wird.

Ich gehe davon aus, dass die HBS-Beads die gleiche funktionsweise haben wie die Bovedas aber wieder aufgefüllt werden können anstelle sie alle 2-3 Monate durch neue zu ersetzen.

Deswegen meine Frage ob Acrylpolymere raus und HBS rein und ob lüften oder nicht.

Er schreibt auch noch "Der Befeuchter sollte nicht direkt über den Cigarren sein". Wieso sind dann alle Befeuchter am Deckel angebracht?
Hallo Harry,

Benefiz schreibt auch "je keiner der Humidor desto größer der Kontrollaufwand"

Wenn du wirklich nur im Sommer rauchen willst und das restliche Jahr sollen die Zigarren möglichst "easy" in einem Tischhumidor gelagert werden ohne Kontrolle ist das pauschal halt nicht möglich.

Egal mit welchem System.

Eventuell die paar Stumpen einfach über die Wintermonate in den Gefrierschrank.

Gesendet von meinem HUAWEI GRA-L09 mit Tapatalk
__________________
Grüße Marc

www.schwaben-humidor.de
Tannat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2018, 18:45   #14
Radler
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Radler
 
Registriert seit: 04.2015
Ort: CH - Graubünden
Beiträge: 978
Renommee-Modifikator: 21474843
Radler genießt hohes AnsehenRadler genießt hohes AnsehenRadler genießt hohes AnsehenRadler genießt hohes AnsehenRadler genießt hohes AnsehenRadler genießt hohes AnsehenRadler genießt hohes AnsehenRadler genießt hohes AnsehenRadler genießt hohes AnsehenRadler genießt hohes AnsehenRadler genießt hohes Ansehen
Standard AW: Humidor für Anfänger

Es ist so verdammt einfach. Eine dichte Tupperbox oder Lock and Lock kaufen, Boveda rein, Zigarren rein (ich würde die Zigarren in eine Kiste reinlegen) und fertig. Du brauchst noch nicht mal ein Hygrometer und grossartig kümmern brauchst Du dich auch nicht. Sehr viele hier im Forum lagern so und sind sehr glücklich.
Radler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2018, 18:34   #15
Der_Don
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Der_Don
 
Registriert seit: 10.2010
Ort: Oberland, Bayern
Beiträge: 179
Renommee-Modifikator: 217706
Der_Don genießt hohes AnsehenDer_Don genießt hohes AnsehenDer_Don genießt hohes AnsehenDer_Don genießt hohes AnsehenDer_Don genießt hohes AnsehenDer_Don genießt hohes AnsehenDer_Don genießt hohes AnsehenDer_Don genießt hohes AnsehenDer_Don genießt hohes AnsehenDer_Don genießt hohes AnsehenDer_Don genießt hohes Ansehen
Standard AW: Humidor für Anfänger

Zitat:
Zitat von Radler Beitrag anzeigen
Es ist so verdammt einfach. Eine dichte Tupperbox oder Lock and Lock kaufen, Boveda rein, Zigarren rein (ich würde die Zigarren in eine Kiste reinlegen) und fertig. Du brauchst noch nicht mal ein Hygrometer und grossartig kümmern brauchst Du dich auch nicht. Sehr viele hier im Forum lagern so und sind sehr glücklich.
Radler hat da vollkommen recht! Im Gegensatz zum Tischhumidor ist diese Variante nahezu wartungsfrei. Ich würde so eine Lock & Lock auf alle Fälle im Keller bei Temperaturen unter 20°C lagern. Nicht im Wohnzimmer, da sind die Temperaturen für eine Langzeitlagerung oft zu hoch und unterliegen auch schnelleren Schwankungen. Wenn das Gewicht des Bovedapacks in der Box nach längerer Zeit einmal unter 40g fällt, das kann bei einer geschlossenen Box lange dauern, lad es einfach wieder auf. Einfacher und sorgenfreier geht's wirklich nicht.

LG, Gerhard
Der_Don ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Humidor für Anfänger repos Aufbewahrung 50 27.08.2014 14:45
Humidor Anfänger Probleme. reacend Aufbewahrung 44 18.04.2013 21:53
Humidor für Anfänger callejon94 Aufbewahrung 29 08.04.2013 21:35
Anfänger Humidor dani321 Aufbewahrung 13 13.12.2010 19:14


premium-cigars.ch selected-cigars.de germanus.us cigarworld.de

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:26 Uhr.





Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
test