Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks

Zurück   Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks > Aufbewahrung

Aufbewahrung Alles zum Thema Aufbewahrung und Lagerung

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 24.06.2011, 23:58   #1
Steve
Profi
 
Benutzerbild von Steve
 
Registriert seit: 06.2011
Beiträge: 1.704
Renommee-Modifikator: 119195
Steve genießt hohes AnsehenSteve genießt hohes AnsehenSteve genießt hohes AnsehenSteve genießt hohes AnsehenSteve genießt hohes AnsehenSteve genießt hohes AnsehenSteve genießt hohes AnsehenSteve genießt hohes AnsehenSteve genießt hohes AnsehenSteve genießt hohes AnsehenSteve genießt hohes Ansehen
Standard Schimmel oder nicht Schimmel, das ist hier die Frage

Hallo Zigarrengemeinde,

erstmal möchte ich mich vorstellen, da es mein erster Thread ist. Mein Name ist Stefan und ich bin 22 Jahre jung. Zigarren genieße ich seit ca. 2 Jahren. Von mir werden in den nächsten Monaten bestimmt mehrere Threads mit vielen Fragen auftauchen, da ich einen Humidor mit selbst entwickeltem Befeuchtungssystem als Seminararbeit konstruieren werde.

Nun zu meiner Frage:
Heute Nachmittag fielen mir beim Zigarrenumlagern zwei R&J Zigarren mit einem grünlichen Schimmer und einen weißen Flaum auf. Bin mir nun nicht ganz sicher ob dies noch die normale Zigarrenblüte ist oder schon schimmel.
Meine Eindrücke:
Geruch - Kein beissender Geruch im Humidor oder an den Zigarren
Tasten - Leichter fester Druck wie nach dem Kauf
Aussehen - Matte Farbe; leicht gräulich; Grüne Flecken; weißer Flaum an der unregelmäßig verteilt

Lg Stefan

PS: Man kann daraus auch einen Sammelthread machen, wenn sich andere Aficionados nicht sicher wären bei ihren Zigarren =)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg _MG_4785.JPG (809,1 KB, 172x aufgerufen)
Dateityp: jpg _MG_4760.JPG (405,4 KB, 121x aufgerufen)
Dateityp: jpg _MG_4761.JPG (430,3 KB, 99x aufgerufen)
Dateityp: jpg _MG_4765.JPG (364,6 KB, 94x aufgerufen)
Dateityp: jpg _MG_4772.JPG (659,5 KB, 131x aufgerufen)
Steve ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 25.06.2011, 00:04   #2
Georg
Pirate of the Caribbean
 
Benutzerbild von Georg
 
Registriert seit: 10.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.306
Renommee-Modifikator: 216605
Georg genießt hohes AnsehenGeorg genießt hohes AnsehenGeorg genießt hohes AnsehenGeorg genießt hohes AnsehenGeorg genießt hohes AnsehenGeorg genießt hohes AnsehenGeorg genießt hohes AnsehenGeorg genießt hohes AnsehenGeorg genießt hohes AnsehenGeorg genießt hohes AnsehenGeorg genießt hohes Ansehen
Standard AW: Schimmel oder nicht Schimmel, das ist hier die Frage

Hallo,

das Grüne ist ein Fermentationsfleck, über den weißen Flaum kann ich nix Fundiertes sagen.

Beste Grüße,
G.
Georg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2011, 05:56   #3
äskulap
Moderator
 
Benutzerbild von äskulap
 
Registriert seit: 09.2010
Ort: Gerlingen
Alter: 48
Beiträge: 6.521
Renommee-Modifikator: 21474871
äskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehen
Standard AW: Schimmel oder nicht Schimmel, das ist hier die Frage

Der Flaum sieht eher nach Blüte aus, einfach mal abwischen und wenn der Flaum rückstandsfrei verschwindet ist es Blüte!


Gruß Ralf
__________________
Gruß Ralf
äskulap ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2011, 06:13   #4
Waffenprofi
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von Waffenprofi
 
Registriert seit: 11.2009
Ort: ... da wo die Rattenplage war
Alter: 51
Beiträge: 3.722
Renommee-Modifikator: 7713261
Waffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes Ansehen
Standard AW: Schimmel oder nicht Schimmel, das ist hier die Frage

Hallo!

Kann mich meinen Vorrednern hier nur anschließen. Das grüne ist ein Fermentationsfleck (völlig normal) und das weiße Etwas scheinen Ausblütungen zu sein (völlig normal).

Die Ausblütungen müßtest Du abwischen können, aber nach Schimmel sieht das alles absolut nicht aus!

Gruß
Henning
__________________
Lieber König der Ärsche, als Arsch der Könige...!
Waffenprofi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2011, 13:21   #5
Phijo
Moderator
 
Benutzerbild von Phijo
 
Registriert seit: 11.2010
Ort: Aachen
Beiträge: 4.622
Renommee-Modifikator: 589471
Phijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes Ansehen
Standard AW: Schimmel oder nicht Schimmel, das ist hier die Frage

Zitat:
Zitat von Steve Beitrag anzeigen
[...] da ich einen Humidor mit selbst entwickeltem Befeuchtungssystem als Seminararbeit konstruieren werde.
Was studierst Du denn, wenn ich mal fragen darf.
(Gerne per PN)
Wenn man da Humidore bauen darf...:001thumbup1:


Nach Schimmel sieht es tatsächlich nichts aus, vor allem, weil alle Deine Eindrücke, Tasten, Geruch und Bilder nicht dafür sprechen.
Ich bin kein Schimmelexperte, ich hatte auch noch nie welchen, aber diese Zigarren würde ich rauchen.

Womit wir auch schon beim Thema wären:
Wir gehen das Risiko für Dich auch gerne ein, wenn Du Angst hast.:001lol:


Gruß
Philipp
Phijo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2011, 16:47   #6
torsten
Stammschreiber
 
Benutzerbild von torsten
 
Registriert seit: 04.2011
Ort: Gengenbach
Alter: 50
Beiträge: 109
Renommee-Modifikator: 9
torsten wird schon bald berühmt werdentorsten wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Schimmel oder nicht Schimmel, das ist hier die Frage

Hallo Stefan,

eine Makro Aufnahme mit einer Spiegelreflex von den weißen Punkten wäre noch gut gewesen.
Ich hatte vor zwei Wochen den Supergau im Humidor und kann dir, soweit ich es mit deinen Bildern sehe, Entwarnung geben.
Typisch beim Schimmel, gegenüber der Blüte, ist, das es um den Schimmelstellen zu einem " Hof " bzw " Corona " kommt.
Bei der Blüte handelt es sich um eine Eiweißauslagerung aus dem Tabak, welche das Deckblatt ebenso beschädigen kann wie Schimmel.
Auch Schimmel lässt sich im Anfangsstadium leicht vom Deckblatt wischen, hier ist Vorsicht geboten!
Letzte Klärung kann, auch ein Experte, nur mit dem Mikroskop machen.
Ich glaube Schimmel hat Stecknadelköpfe wogegen die Blüte einfach länglich aussieht. Aber wie gesagt, daß eindeutigste Symptom ist die Hofbildung um das Schimmelauge.

Gruß
Torsten

P.S.: Hier noch der Nachtrag vom Cigar Wiki:

Zigarrenblüte

Weisse, auch grüngelbe Ausblühungen auf der Zigarrenoberfläche haben dem einen oder anderen Aficionado schon so manche Schweissperle auf die Stirn getrieben. Nicht selten wird vom Entsorgen eines gesamten betroffenen Zigarrenbestands berichtet – schliesslich seien die Zigarren ja verschimmelt und damit nicht mehr rauchbar gewesen. Richtig – sofern es sich tatsächlich um Schimmel gehandelt hat. Tatsächlich ist das aber ganz selten der Fall. Fast immer handelt es sich bei den weisslichen Punkten um Ausblühungen, die als Zigarrenblüte oder auch als "Plume" bezeichnet werden. Im folgenden werden wir uns etwas ausführlicher mit der Zigarrenblüte beschäftigen und damit sichere und eindeutige Unterscheidungsmerkmale zum Schimmel aufzeigen.
Es gibt eine ganze Reihe unterschiedlicher Interpretationen, was genau die Zigarrenblüte ist. Insbesondere auf amerikanischen Websites liest man neben halbwegs richtigen auch sehr skurrile Meinungen. Da ist dann von "ausgeschwitztem Traubenzucker" oder "ausgefällten Stärkeflocken"«, von "»Tabakölen, die an der Oberfläche trocknen und kristalline Strukturen bilden" oder von "Abbauprodukten der Nachfermentierung des Tabaks" die Rede.
Die chemische Analyse der Zigarrenblüte jedoch zeigt etwas anderes – und zugleich etwas recht Erstaunliches. Es gibt nämlich zwei verschiedene Arten der Zigarrenblüte, die sich auch in ihrer chemischen Grundstruktur unterscheiden. Die eine Art tritt immer dann auf, wenn die relative Feuchte im Humidor absinkt, während die andere Art speziell dann zum Vorschein kommt, wenn die relative Feuchte im Humidor zu schnell erhöht wird, zum Beispiel in der ersten Woche nach Befüllen des (passiven) Befeuchtungssystems.
Sinkt die relative Feuchte im Humidor für längere Zeit ab, so ist der an sich hygroskopische Tabak noch feuchter als die ihn umgebende Luft. Physikalisch gesprochen liegt der Wassergehalt des Tabaks oberhalb der Sorptionsisotherme, gibt also so lange Feuchtigkeit ab, bis sich ein Gleichgewicht zwischen Wassergehalt des Tabaks und der ihn umgebenden Luft einstellt.
Wird der Luft nun nicht (durch einen Befeuchter) Feuchtigkeit zugeführt, so fungiert die Zigarre als "Luftbefeuchter" – sie wird immer trockener. Das Wasser transportiert nun auf seinem Weg zur Verdunstung an der Zigarrenoberfläche nicht nur sich selbst, sondern auch gelöste Mineralien und Salze. Diese Mineralien und Salze treten im gelösten Zustand durch das Deckblatt an die Oberfläche der Zigarre. Folge: Das Wasser verdunstet, und es bleiben die Mineralien, respektive Salze, sichtbar auf dem Deckblatt zurück. Besonders bei Zigarren, deren Tabake auf stark mineralreichen Böden angebaut worden sind, ist dieser Umstand von Bedeutung, da hier die Ausblühungen ganz unglaubliche Ausmasse annehmen können und auch in sehr unterschiedlichen Erscheinungsformen auftreten. Das Spektrum reicht vom weissen, fadenartigen Geflecht bis hin zu schwefelblumenartigen Ausblühungen, die nur schwer entfernt werden können.
So einfach der Nachweis für das Auftreten der mineralischen Zigarrenblüte beim Austrocknen des Tabaks ist, so komplexer ist die Erklärung der Zigarrenblüte, wenn die Umgebungsfeuchte rasch ansteigt, da physikalisch ja genau das Gegenteil des oben beschriebenen Sachverhalts vor sich geht. Salzablagerungen können es also nicht sein. Und tatsächlich haben die beauftragten Labors bei dieser Art der Zigarrenblüte keine Salze nachweisen können. Auch der Hinweis auf Zucker oder Stärke hat sich nicht bestätigt. Auffallend ist der leicht bittere Geschmack der Ausblühungen. Bei den Ausblühungen, die aufgrund steigender relativer Feuchte auftreten, handelt es sich offensichtlich primär um Proteine – allerdings konnten die Labors nicht die Herkunft bzw. den Entstehungsprozess der Zigarrenblüte eindeutig identifizieren. Osmose, Verdunstung, Kristallisation – all diese messbaren und nachvollziehbaren Prozesse scheiden aus. Ein spezifisches Problem der Analyse: Die Zigarrenblüte, die durch Feuchteanstieg entsteht, "wächst" viel langsamer als die Blüte durch Austrocknen der Zigarre. Zudem: Um das zu untersuchen, bedarf es einer äusserst aufwendigen Laboruntersuchung.
Eines aber ist auszuschliessen: Es handelt sich bei der durch Feuchteanstieg bedingten Zigarrenblüte weder um kristallisierte Öle noch um Abbauprodukte einer Nachfermentation (dazu müsste der Zigarre Wärme zugeführt werden), sondern um einen Eiweissstoff. Das erklärt auch den unangenehmen Geruch, wenn Sie eine in "Blüte" stehende Zigarre anzünden – was Sie übrigens niemals praktizieren sollten, selbst wenn in einigen amerikanischen Publikationen das "Blüte-Rauchen" als hip angesehen wird. Es schmeckt einfach nicht.
Leider lassen sich die beiden Arten der Zigarrenblüte optisch nicht voneinander unterscheiden. Selbst unter dem Mikroskop sehen die Strukturen sehr ähnlich aus. Sowohl geflechtartige Umhüllungen als auch leicht abwischbare, verstreute weisse Punkte (von kristallin bis flauschig-weich), als auch mit dem Deckblatt verwachsene, schwefelblumenartige Ausblühungen treten in beiden Fällen der Zigarrenblüte auf.
Welcher Art nun die Zigarrenblüte auch sein mag: Sie wischen die Ausblühungen mit einem weichen Pinsel ab und prüfen gewissenhaft die relative Feuchte im Humidor. Je konstanter sie ist, desto geringer ist die Neigung der Zigarre zum Ausblühen. Viel wichtiger, als zwischen den Arten der Zigarrenblüte zu unterscheiden, ist die Unterscheidung zwischen Zigarrenblüte und Schimmel.
Schimmel

Schimmel tritt verhältnismässig selten im Humidor auf und dann auch nur, wenn die relative Feuchte mehrere Wochen bei nahezu 80 Prozent oder sogar darüber liegt. Die Temperatur hat hierbei einen geringen Einfluss. Entgegen der landläufigen Meinung, eine höhere Temperatur (etwa 25 bis 30° C im Sommer) begünstige das Schimmelwachstum, ist es genau umgekehrt: Je kühler die Umgebung, desto schneller wächst der Schimmel (wie man auch gut beim Käse im Kühlschrank beobachten kann).
Der auftretende Schimmel kann, neben einer zu hohen relativen Feuchte im Humidor, seine Ursache in eingeschleppten Schimmelsporen haben (Lebensmitteln). Der dann auftretende Schimmel ist meist einer der Art Aspergillus. Zwar wächst dieser Schimmel vorzugsweise auf stärkehaltigen Lebensmitteln, fühlt sich aber auch auf feuchten Wänden im Haus wohl. Auf der Zigarre finden sich dagegen Arten des Aspergillus, die als Nährboden Salz- und Stickstoffquellen bevorzugen. Der Zusammenhang ist offensichtlich: Wenn die aus kristallisierten Salzen und Mineralien bestehende Zigarrenblüte nicht von der Zigarre entfernt wird, dann ist sie ein idealer Nährboden für Schimmel.
Der eigentliche Tabakschimmel (Oespora tabaci) kommt auf Zigarren im Humidor äusserst selten vor und tritt nur bei ganz akuter Überfeuchtung in Zusammenhang mit Stockflecken und auf. Für einen Laien ist dieser Schimmel aber nicht vom klassischen Lebensmittelschimmel zu unterscheiden.
Schimmel tritt immer punktuell auf, hat einen Kern und einen Vorhof, ist weiss oder schwarz, grau oder grünlich. Schimmel kann leicht vom Deckblatt entfernt werden, hinterlässt aber im Gegensatz zur Zigarrenblüte meist einen Fleck oder eine Farbveränderung an der betroffenen Stelle. Da die Zigarrenblüte weiss ist, kommt es häufig zu Verwechslungen und zum versehentlichen Entsorgen der Zigarren. Die einzig sichere Methode, Schimmel von der Zigarrenblüte zu unterscheiden, ist die Untersuchung mit einem hochauflösendem Mikroskop. Wenn die Ausblühungen fadenartig oder wie spitze Nadeln aussehen, dann handelt es sich um die Zigarrenblüte. Hat die Substanz jedoch die Gestalt von Stecknadelköpfen, handelt es sich um Schimmel (da sich die Schimmelsporen in den Köpfen befinden). Egal, welche Schimmelart auf einer Zigarre auftritt – sie ist nicht mehr zu geniessen und muss entsorgt werden.
Häufig wird als Unterscheidungsmerkmal zwischen Zigarrenblüte und Schimmel der Sachverhalt angeführt, Schimmel könne nicht rückstandslos entfernt werden, wohl jedoch die Zigarrenblüte. Dem ist nicht so. Auch die Zigarrenblüte kann mit dem Deckblatt der Zigarre fest verwachsen, ja sogar das Deckblatt im Extremfall stark beschädigen.
Falls Ihre Zigarren ausblühen bzw. einen weissen Flaum flächig oder punktuell verteilt aufzeigen, gehen Sie bitte wie folgt vor:
  • Bürsten Sie die Zigarren mit einem weichen Pinsel ab und entfernen Sie die weissen Rückstände restlos, da sie ein Keimboden für Schimmel sind.
  • Lassen sich die Ausblühungen entfernen, ohne dass ein Fleck an der betroffenen Stelle verbleibt, dann handelt es sich um Zigarrenblüte.
  • Sind die Ausblühungen grünlich, blaugrau oder schwarz und verbleibt nach dem Abwischen an der betroffenen Stelle ein Fleck, dann sollten Sie die Zigarren entsorgen.
  • Verwechseln Sie jedoch nicht Farbabweichungen im Deckblatt der Zigarre mit Schimmel. Auch bei ganz frischen Zigarren sind oft kleine grüne Punkte auf dem Deckblatt zu erkennen, die sich nicht entfernen lassen. Hierbei handelt es sich um eine harmlose Verfärbung des Deckblatts, die dadurch herrührt, dass der Rohtabak während seiner Fermentation (s. Tabakanbau) versehentlich Wasserspritzer abbekommen hat, weshalb dann an diesen Stellen der Fermentationsprozess nicht vollständig wirksam gewesen ist.
  • Prüfen Sie die Feuchte im Humidor. Ist die relative Feuchte im Humidor konstant oder schwankt sie? Schwankende Feuchte ist meist der Grund für eine verstärkte Ausblühung. Sorgen Sie für eine konstante relative Feuchte – am sichersten ist das mit einem elektronisch geregelten Befeuchtungssystem möglich.
Wenn Ihre Zigarren tatsächlich verschimmelt sein sollten, dann muss neben der Entsorgung der befallenen Zigarren der Humidor äusserst gründlich gereinigt werden. Immer wieder ist davon zu lesen, ein Humidor sollte nach Schimmelbefall wenn nicht mit Alkohol, so doch mit Essig ausgewischt werden. Was es damit auf sich hat, wird weiter unten erklärt. Zunächst geht es um die Frage, was Sie erreichen wollen. Bei der Schimmelbeseitigung gibt es unterschiedliche Zielsetzungen:
  • Verhindern der weiteren Ausbreitung des Pilzmyzels
  • Verhindern einer umfangreicheren Sporenbildung
  • Tatsächliches Entfernen des Schimmelbelags am Holz des Humidors (durch Abschleifen)
  • Zerstörung der Sporen, so dass sie biologisch nicht mehr aktiv werden können (sporizide Wirkung)
Wenn Sie mit hochprozentigem Alkohol (Isopropylalkohol) den Schimmel aus dem Humidor wischen, dann lösen Sie lediglich die Schimmeloberfläche ab. Auf glatten Flächen mag das ausreichen, doch in einem Humidor mit poröser Holzoberfläche können Sie sich diese Mühe sparen. Alkohol hat keine sporiziden, also schimmelvernichtenden Eigenschaften. Daher gehört solch eine Aktion in den Bereich der überflüssigen Handlungsweisen.
Das Auswischen mit Haushaltsessig ist ebenfalls Unsinn. Die bakterizide Wirkung von Essigsäure verändert lediglich den pH-Wert, wodurch physiologische Prozesse unterbunden werden. Gegen Schimmel wirkt Essig überhaupt nicht.
Wirklich vernichtet werden kann Schimmel nur mit Hilfe der Chemie. In Frage kommen die Sporizide Wasserstoffperoxyd, Peressigsäure und Natriumhypochlorid sowie, als Fungistatikum, sogenannte quartäre Ammoniumverbindungen (wobei letzteres die Schimmelbildung lediglich zum Stillstand bringt). Die Probleme hierbei im einzelnen:
  • Wischen Sie Ihren Humidor mit Wasserstoffperoxyd (35 %) aus, dann wird er innen weiss, weil Wasserstoffperoxyd ein starkes Bleichmittel ist und das im Holz enthaltene Lignin ausbleicht. Zudem ist die Substanz ziemlich aggressiv und ätzend und für den Laien in der Anwendung mit Gefahren verbunden. Mit der einer geringprozentigen Lösung (etwa 3 %), die man auch zum Gurgeln verwendet, brauchen Sie allerdings gar nicht erst anzufangen. Sie wirkt nicht sporizid, sondern nur desinfizierend.
  • Peressigsäure ist stark haut- und augenreizend und zudem als Bleichmittel für die Anwendung im Humidor mit den gleichen Problemen behaftet wie das Wasserstoffperoxyd. Das ist auch kein Wunder, wird doch die Peressigsäure mit Hilfe von Wasserstoffperoxyd hergestellt. Allerdings ist diese Säure so instabil, dass sie nicht gelagert werden kann und folglich frisch hergestellt werden müsste – also vergessen wir auch dieses Mittel.
  • Natriumhypochlorid ist die sogenannte Chlorbleichlauge und in chlorhaltigen Hauhaltsreinigern enthalten. Nachteil: Es riecht extrem stark nach Chlor, ist ätzend und greift die Schleimhäute an. Also lassen wir auch davon lieber die Finger.
  • Quartäre Ammoniumverbindungen werden in vielen Schimmelsprays eingesetzt und sind als "kationische Tenside" auf der Verpackung kenntlich gemacht. Allerdings wirken diese Tenside nicht sporizid, töten den Schimmel also nicht gänzlich, sondern sind lediglich fungistatisch, das heisst pilzhemmend. Auch diese Sprays haben im Humidor nichts zu suchen.
Doch auch ohne die Anwendung chemischer Produkte kann dem Problem Schimmel begegnet werden. Es macht lediglich mehr Arbeit.
Lassen Sie den Humidor zunächst einige Tage offen stehen und austrocknen (allerdings an einem Ort, an dem Sie die Schimmelsporen nicht einatmen). Am besten fönen Sie den Humidor schön warm aus, denn Pilzmyzele sterben bei circa 50 Grad Celsius ab. Dann wird der Humidor mit 120er Schleifpapier komplett und gründlich ausgeschliffen und während des Schleifvorgangs stetig ausgesaugt. Tragen Sie bei dieser Arbeit unbedingt einen Mundschutz und führen Sie sie am besten im Freien durch. Es empfiehlt sich, die Saugdüse des Staubsaugers mit Klebeband zu verengen, so dass Sie maximale Saugkraft erreichen. Die Ecken und Kanten des Humidors sollten besonders sorgfältig ausgekratzt werden.
Optimal ist es, wenn der Humidor anschliessend eine neue Auskleidung aus Spanischem Zedernholz erhält; eine Stärke von circa vier Millimetern reicht vollkommen aus. Sollte der Humidor im Inneren mit massivem Spanischem Zedernholz ausgestattet sein, dann ist diese zusätzliche Auskleidung nicht zwingend erforderlich. Ist der Humidor dagegen innen nur dünn furniert (das ist meist am Boden der Fall), dann bleibt nach dem Ausschleifen von dem ohnehin schon hauchdünnen Furnier so gut wie nichts übrig; es sollte zumindest eine neue Bodenplatte in den Humidor eingesetzt werden. Nach dieser "Kur" ist Ihr Humidor wieder "aufnahmebereit*.


Geändert von torsten (25.06.2011 um 16:56 Uhr) Grund: Nachtrag
torsten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2011, 19:59   #7
Steve
Profi
 
Benutzerbild von Steve
 
Registriert seit: 06.2011
Beiträge: 1.704
Renommee-Modifikator: 119195
Steve genießt hohes AnsehenSteve genießt hohes AnsehenSteve genießt hohes AnsehenSteve genießt hohes AnsehenSteve genießt hohes AnsehenSteve genießt hohes AnsehenSteve genießt hohes AnsehenSteve genießt hohes AnsehenSteve genießt hohes AnsehenSteve genießt hohes AnsehenSteve genießt hohes Ansehen
Standard AW: Schimmel oder nicht Schimmel, das ist hier die Frage

Danke an alle für die ausführlichen Antworten. Hat sehr geholfen!
Steve ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2011, 14:52   #8
digitaL
Profi
 
Benutzerbild von digitaL
 
Registriert seit: 09.2010
Beiträge: 4.372
Renommee-Modifikator: 89
digitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes AnsehendigitaL genießt hohes Ansehen
Standard AW: Schimmel oder nicht Schimmel, das ist hier die Frage

Hallo Steve, studierste in Sontheim?

Servus ausm Ländle


PS: Das ist nur Blüte.
digitaL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2011, 10:27   #9
Zigarrenfreund
Benutzer
 
Benutzerbild von Zigarrenfreund
 
Registriert seit: 05.2011
Beiträge: 36
Renommee-Modifikator: 8
Zigarrenfreund ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Schimmel oder nicht Schimmel, das ist hier die Frage

Hallo zusammen,
ich habe heute Morgen nen Blick in meinen Humidor
geworfen und einen dünnen Flaum auf einer Macanudo Maduro
entdeckt... Die anderen Zigarren sind frei von Ablagerungen.
Der Geruch der betroffenen Zigarre ist schön würzig, wie
gewohnt und die Luftfeuchtigkeit ist in den letzten Tagen eher
etwas zu niedrig gewesen, Vielleicht könnt ihr aber trotzdem
einen Blick auf die Sache werfen?
Was haltet ihr davon?







Vielen Dank schon mal im Voraus,
Luke
Zigarrenfreund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2011, 10:44   #10
Eviltabs
Profi
 
Benutzerbild von Eviltabs
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: Schorndorf
Alter: 45
Beiträge: 5.461
Renommee-Modifikator: 3310351
Eviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes Ansehen
Standard AW: Schimmel oder nicht Schimmel, das ist hier die Frage

Ich würde sagen kein Schimmel.
Wenn die Luftfeuchte absinkt, bildet sich bei einigen Zigarren eine Blüte.
Da bei deiner Zigarre das Brandende betroffen ist, müsste bei Schimmel auch die Schnittfläche besonders betroffen sein, wenn da nichts ist, noch prüfen, ob nach dem Abwischen keine auffälligen Verfärbungen auf den Deckblatt bleiben und wenn nichts ist, anzünden und genießen.
__________________
Der Horizont mancher Menschen hat einen Radius von Null, sie nennen es ihren Standpunkt.


Überwachungsstaat - Was ist das
Eviltabs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2011, 11:45   #11
philipp
Stammschreiber
 
Benutzerbild von philipp
 
Registriert seit: 03.2011
Beiträge: 304
Renommee-Modifikator: 10
philipp wird schon bald berühmt werdenphilipp wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Schimmel oder nicht Schimmel, das ist hier die Frage

Das, was mein Vorredner schrieb und schauen, wie die Ablagerungen aussehen. Schimmelsporen sind Verdickungen an Fäden. Recht charakteristisch.

Wenn Du unsicher bist, abwischen, aussondern und ein paar Wochen beobachten. Dann entweder entsorgen oder rauchen.
philipp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2011, 17:23   #12
StaR
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.2011
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0
StaR ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Schimmel oder nicht Schimmel, das ist hier die Frage

Hallo zusammen,

ich bin ganz neu im Forum und habe soeben nach meinem Urlaub ähnliche Bilder/Zigarren in meinen beiden Humidoren gefunden die eben diese Frage aufwefen - Schimmel oder nicht....

Leider war mein hydrocase nicht in Funktion. Also habe ich bei kalibriertem Hygrometer jeweils die ca 70% eingestellt durch Acrylpolymere usw.(die 2 Wochen vor Ulaub waren immer um die 70% und bei Ankuft waren es 71-72%). Humidore waren beide ca. 8 Tage nicht gelüftet. Zuvor täglich.

Nach allen Beschreibungen hier im Forum komme ich deutlich zur Ansicht, dass es sich um KEINEN Schimmel handelt. (eher Blüte, da weißer Flaum, ganz minimal wie auf Bildern hier anbei)
-lässt sich superleicht abwischen/pinseln
-ist nicht farbig, nur weiß
-Geruch im Humidor ist nicht ungewöhnlich, Zigarren selbst auch gut
-Humidor war nicht über 73%
-Temperatur nicht über 25

Eine Info noch: beide Humidore habe ich gebraucht gekauft und nun seit ca. 3 Monaten ohne Probleme im Einsatz.

Und nun mein Problem nach den 8 Tagen Urlaub: auch die Holz-Einlagen beider Humnidore zeigen genau diese Anzeichen von weißen Ablagerungen. Lassen sich superleicht entfernen und es gibt keine Rückstände. Problemzone direkt unter den Befeuchern jeweils.
In beiden Humidoren wurden nie Zigarren um/getauscht. Alle Zigarren in den unteren Bereichen völlig ok.
Die obere Einlage war jeweils befallen und bei einem Humidor auch neben dem Befeuchter am Deckel.
Der Befall ist also an einzelnen Zigarren der oberen Lage in Holzeinlage bzw. beim zweiten Humidor nur am Holz der Einlage, da dort keine Zigarren gelagert waren)

Schlussendliche Frage:
Kann es sein, dass die Holzeinlage des Humidors evtl. Öl aufgenommen hat (beide ca. 3 bis 5 Jahre alt) und ebenso Verhalten zeigt wie eine "Zigarre in Blüte". Selbiges natürlich auch für den Deckel des zweiten Humidors.

Oder hau ich jetzt n paar hundert Euro Inhalt einfach weg.... :001thumbdown:

Bilder gibt es keine! Hab panisch sofort alles gesäubert - zunächst mit trockenem Zellstofftuch. Dann erst gelesen hier ;-)

Könnt ihr mir in irgendeiner Form einen Hinweis geben? Ich würde mich freuen.
Wie gesagt. Wäre das Holz nicht mitbefallen, würde ich nach den 2 Stunden Internet-Recherche sicher von Blüte ausgehen. Aber in diesem Fall....
StaR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2011, 17:35   #13
Polarfuchs
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Polarfuchs
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: Bad Honnef
Beiträge: 257
Renommee-Modifikator: 9
Polarfuchs wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Schimmel oder nicht Schimmel, das ist hier die Frage

Hört sich ebenfalls nach Blüte an...- ich kann hier aber alle verstehen: War dei den ersten Malen wo ich dieses Phänomen hatte auch ziemlich panisch !!
Anbei ein Tipp, was ich damals gemacht habe: Ab in den Tubus und ab zum Zigarrendealer des Vertrauens...- hat mich damals sofort wieder entspannt.
__________________
Grüße
Fox



_________________
...don't panic!!
Polarfuchs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2011, 17:40   #14
Eviltabs
Profi
 
Benutzerbild von Eviltabs
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: Schorndorf
Alter: 45
Beiträge: 5.461
Renommee-Modifikator: 3310351
Eviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes Ansehen
Standard AW: Schimmel oder nicht Schimmel, das ist hier die Frage

Ohne Bilder ist das nur schwer zu beurteilen, aber da wie du sagst das Holz auch betroffen ist, sollte das ganze nicht zu leicht genommen werden.

was du machen kannst, ist die nicht betroffenen Zigarren in Emsa Boxen oder Einmachgläser auslagern, und die betroffenen Zigarren und den Humidor sorgfältig weiter Beobachten.
Die Befeuchter solltest du auf jeden Fall erst einmal aus den Humidoren nehmen, sind im Sommer eh meist überflüssig.

als kleiner Tipp, nimm etwas frisches Brot und wische damit die betroffenen Stellen im Humidor und an den Zigarren ab, dann in einen Frischhaltebeutel packen und in den Kühlschrank legen, wenn es Schimmel ist, wird das Brot sehr schnell anfangen zu schimmeln (Hände zuvor gut waschen, nicht, das du so Schimmelspooren auf das Brot bekommst)
__________________
Der Horizont mancher Menschen hat einen Radius von Null, sie nennen es ihren Standpunkt.


Überwachungsstaat - Was ist das
Eviltabs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2011, 18:05   #15
Polarfuchs
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Polarfuchs
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: Bad Honnef
Beiträge: 257
Renommee-Modifikator: 9
Polarfuchs wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Schimmel oder nicht Schimmel, das ist hier die Frage

UUUUPS!!!!!
Jetzt schreib ich mal was und dann sowas!!! Danke heute schon zum zweiten mal an Eviltabs...- das mit dem Holz hatte ich völlig überlesen!!!!!!!:001scared:

Ich ziehe meine ebige Meinung aber sowas von zurück....

Der Tipp mit dem Zigarrenhändler gilt natürlich weiterhin...
__________________
Grüße
Fox



_________________
...don't panic!!
Polarfuchs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2011, 19:25   #16
DattKlobiche
Profi
 
Benutzerbild von DattKlobiche
 
Registriert seit: 06.2010
Ort: Münster
Alter: 32
Beiträge: 3.502
Renommee-Modifikator: 18430
DattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes AnsehenDattKlobiche genießt hohes Ansehen
Standard AW: Schimmel oder nicht Schimmel, das ist hier die Frage

Die Brotidee ist so genial wie einfach, die werd ich mir merken
__________________
"Welchen Tag haben wir denn?"
"Es ist heute."
"Das ist mein Lieblingstag!"


DattKlobiche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2011, 21:10   #17
StaR
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.2011
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0
StaR ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Schimmel oder nicht Schimmel, das ist hier die Frage

Zitat:
Zitat von Eviltabs Beitrag anzeigen
was du machen kannst, ist die nicht betroffenen Zigarren in Emsa Boxen oder Einmachgläser auslagern, und die betroffenen Zigarren und den Humidor sorgfältig weiter Beobachten.
Hallo nochmals. Zunächst vielen Dank Euch allen für die superschnellen Antworten.

Einige Fragen noch (von hunderten.... laufe schon den ganzen Tag ins Raucherzimmer und bin planlos duchr die ungewissheit...)

1) Also kann es sein, dass auch das Holz (Gittereinlage) befallen ist und trotzdem die Rauchbarkeit der Zigarren erhalten bleibt? (hierbei unterscheide ich in "sichtbar befallene" und "nicht befallene" Zigarren

2) In welchem Zeitraum tritt Schimmel auf, wenn ich weiter beobachte?

3) Die befallenen Zigarren wirken an der Oberfläche nach der Reinigung "leicht kristallin" - wenn man genau hinsieht. sie sehen saumäßig gut aus insgesamt und riechen auch gut...

4) Macht der Brottest Sinn auch wenn ich alles bereits gereinigt habe?

Das waren mal die wichtigsten.
Danke!!!
StaR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2011, 21:26   #18
äskulap
Moderator
 
Benutzerbild von äskulap
 
Registriert seit: 09.2010
Ort: Gerlingen
Alter: 48
Beiträge: 6.521
Renommee-Modifikator: 21474871
äskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehen
Standard AW: Schimmel oder nicht Schimmel, das ist hier die Frage

Mach doch einfach mal Bilder von Deinem Humi und den Zigarren!

Verstehe nicht ganz Deine Frage, was hat der Holzbefall mit der Rauchbarkeit der Zigarren zu tun haben?

Eigentlich ist das mit dem Schimmel ganz einfach:

1. Wenn es Schimmel ist, läßt sich dieser nicht einfach vom Deckblatt wischen.
2. Ist es kein Schimmel sondern die Zigarrenblüte sein, kannst Du die Blüte einfach vom Deckblatt wischen und es bleibt nix zurück.
3. Wenn auf dem Deckblatt etwas zurück bleibt, ab in die Tonne. Alle Zigarren die optisch noch gut sind am besten in eine Plastikbox und dort für ca. 14 Tage zur Beobachtung aufbewahren. Tritt nun kein Schimmel auf, sollten die Zigarren gerettet sein.
4. Wenn das Holz in Deinem Humi betroffen ist, kannst den Humi erst einmal austrocknen lassen, dann mit reinem Alkohol mehrmals auswischen und jedesmal gut trocknen lassen. Dann noch das Holz mit Schleifpapier etwas abschleifen. Jetzt kannst Du den Humi wieder einfahren und am besten erst einmal mit günstigen Zigarren befüllen. Wenn nach ca. 4 Wochen kein Schimmel aufgetreten ist, hast Du den Humi auch gerettet, wenn nicht auch in die Tonne!
__________________
Gruß Ralf
äskulap ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2011, 21:30   #19
Eviltabs
Profi
 
Benutzerbild von Eviltabs
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: Schorndorf
Alter: 45
Beiträge: 5.461
Renommee-Modifikator: 3310351
Eviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes AnsehenEviltabs genießt hohes Ansehen
Standard AW: Schimmel oder nicht Schimmel, das ist hier die Frage

Wenn es wirklich Schimmel sein sollte, sind noch immer Spooren im Humidor, also wird wieder Schimmel auftreten, wenn die Bedingungen für ein Wachstum optimal sind.

Der Brottest sollte also auch nach dem Reinigen noch ansprechen (wichtig, kein Toastbrot nehmen, das schimmelt immer).

Bei der aktuellen Wetterlage (Temperatursturz) müsste recht schnell neuer Schimmel wachsen können, also sollte eine Beobachtungsphase von 1-2 Wochen ausreichen.

Das Problem mit dem Schimmel ist, das dir niemand (ok Lebensmittellabors könntes es) sagen kann, ob es sich um einen giftigen oder ungiftigen Schimmel handelt.

Wenn die Zigarren nicht moderig riechen, ist dies schon mal ein gutes Zeichen.

Prüfe auch einmal, ob sich im Befeuchter nicht eventuell Schimmel ausgebreitet, und so deinen Humidor infiziert hat.
Es könnte sein, das sich nur Oberflächlich an den Zigarren und dem Holz Schimmel angesetzt hat, ohne groß Sporen zu verbreiten, dann könnte es reichen, die Zigarren abzuwischen, das Holt müsstest du dann aber abschleifen, um erneutes Schimmel zu verhindern (Wenn es den Schimmel ist)
__________________
Der Horizont mancher Menschen hat einen Radius von Null, sie nennen es ihren Standpunkt.


Überwachungsstaat - Was ist das
Eviltabs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2011, 10:21   #20
philipp
Stammschreiber
 
Benutzerbild von philipp
 
Registriert seit: 03.2011
Beiträge: 304
Renommee-Modifikator: 10
philipp wird schon bald berühmt werdenphilipp wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Schimmel oder nicht Schimmel, das ist hier die Frage

Zitat:
Zitat von StaR Beitrag anzeigen

3) Die befallenen Zigarren wirken an der Oberfläche nach der Reinigung "leicht kristallin" - wenn man genau hinsieht. sie sehen saumäßig gut aus insgesamt und riechen auch gut...

4) Macht der Brottest Sinn auch wenn ich alles bereits gereinigt habe?
Wenn die Zigarren gut riechen und Kristalle an der Oberfläche zu sehen sind, dann solltest Du an erster Stelle von Ausblühungen ausgehen. Nicht Schimmel. Wer mag, kann ja mal eine miese Zigarre nass machen und in Tupperdose in die Hitze stellen. Nach ein paar Tagen Resultat begutachten und Aroma riechen. Das ist dann Schimmel. Die Zigarre müffelt. Schimmel kommt m.E. nur bei einem Bruchteil der dokumentierten Fälle vor. Das Nikotin macht Tabak ziemlich resistent gegen Pilze. Obacht kann natürlich dennoch nicht schaden.

Zum Brottest und Sporen: Du hast an Deinen Fignern X Sporen und Keime. In Deinen Zigarren sind von der Herstellung X Sporen und Keime. Die hygienischen Verhältnisse in der Fertigung kann jeder auf Bildern sehen. Das sind Werkstätten keine klinische Industrie.

Ob man Brot als Nährboden nutzen kann, wage ich persönlich zu bezweifeln. Das ist aber nur meine Meinung.
Dafür müsste man zuerst eine halbwegs hygienische Fertigung sicherstellen. Wenn ich sehe, dass billiges Supermarktbrot oft binnen Stunden schimmelt, dann würde ich mir anderen Nährboden suchen. (Ich habe oft Brot komplett am Morgen nach dem kauf entsorgt, da es eine reine Schimmelkultur war. Ordnungsgemäß gelagert.) Es gibt auch diverse Berichte über die Zustände in der Fertigung. Das trifft sicher nicht auf jedes Brot zu, aber was kann ich daraus lesen, wenn etwa ein Bäckerbrot nach 2 Tagen unter Brutbedingungen schimmelt? Hätte es das Stück vielleicht sowieso getan?

Deshalb wäre meine Befürchtung, durch das Einbringen von Brot die Keimzahl eher noch zu erhöhen. Da Brot je nach Hygiene in der Fertigung und Umgebungswerten bei der Lagerung bei mir wenige Stunden bis einige Tage durchhält, wüsste ich nicht, was ich daraus lesen soll. 1000 Euro Zigarren entsorgen, weil ggf. der Bäcker unbewusst seine Stirn geputzt hat?

Geändert von philipp (28.08.2011 um 10:32 Uhr)
philipp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2011, 18:43   #21
Fenris
Profi
 
Benutzerbild von Fenris
 
Registriert seit: 07.2011
Ort: Frankfurt/Main
Alter: 50
Beiträge: 2.101
Renommee-Modifikator: 1453482
Fenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes Ansehen
Standard AW: Schimmel oder nicht Schimmel, das ist hier die Frage

Wenn man es richtig machen wollte, müßte man die Zigarre mit einem sterilen Tupfer abstreichen, und dann diesen auf einem Nährmedium auftragen (in der Chemie/Biologie eine sterile Agar-Agar Nährlösung in einer verschließbaren Petrischale) und dann bei Temperatur x für x Stunden lagern

Ohne Zugang zu sowas über Freunde oder Arbeit, nicht wirklich praktikabel.

Beobachten und schauen wie sie sich entwickeln.
Feucht in eine Box packen, würde ich nicht sie, denn da schimmeln sie garantiert. Wie bereits erwähnt, Schimmelsporen sind überall ... sie wachsen halt, wenn die Bedingungen gut sind (günstige Temp + hohe RLF und mindest Maß an Nährstoffe)

Gruß
Andreas
__________________
"There will come a time when you have a chance to do the right thing." ...
"Oh, I love those moments and I like to wave at them as they pass by. ..."

Geändert von Fenris (28.08.2011 um 22:30 Uhr)
Fenris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 20:13   #22
StaR
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.2011
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0
StaR ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Schimmel oder nicht Schimmel, das ist hier die Frage

Sodala... nochmals danke an alle Helfenden.

Habe den Brottest gemacht und habe nun nach 2 Tagen keinen Schimmel.
Dabei habe ich eine Probe ohne und mit Kontakt zu den Zigarren eingepackt in je eine Plastiktüte. Beide sind noch gut.

Die Zigarren welche "Blüte" zeigten habe ich in eine extra Plastikbox. Schaut alles gut aus. Mir kommt es so vor als ob sich die besonders Ölhaltigen Deckblätter eher kristallin zeigen.

Die Zigarren in den anderen Kunstoff-Boxen sind bisher unauffällig und riechen gut. (aber diese hatten auch nie was sichtbar abbekommen - wenn dann durch die Luft)

Die Humidore habe ich komplett gereinigt und ausgelüftet.

Trotzdem bleibt ein unangenehmes Gefühl wenn ich eine Zigarre rauche - wie auch jetzt gerade.


Wenn mir einer sagen würde und dies auch stimmen würde: "Du mach Dir keine Sorgen... Die Blüte der Zigarren kann durch die Luft auf das Holz übergehen obwohl die Zigarren nie in Berührung waren mit dieser Stelle" dann würde ich mich besser fühlen denke ich. Gibt es diese Erfahrung?

Theoretisch: Wie geht ihr damit um wenn ihr tatsächlich Schimmel hattet und er NICHT wieder kommt nach einer bestimmten Zeit (von sagen wir 1-2 Wochen). Könntet ihr einfach die Zigarren wieder rein räumen und ohne Hintergedanken genießen?
Würde Schimmel direkt wieder kommen überhaupt?
StaR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 22:43   #23
philipp
Stammschreiber
 
Benutzerbild von philipp
 
Registriert seit: 03.2011
Beiträge: 304
Renommee-Modifikator: 10
philipp wird schon bald berühmt werdenphilipp wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Schimmel oder nicht Schimmel, das ist hier die Frage

Ja, klar. Weiter genießen.
Sensorische Prüfung einschalten, wenns eklig schmeckt weg damit. Sonst immer ruhig bleiben, wenn die Optik stimmt.
Im Prinzip ist das wie bei Lebensmitteln. Man kann aufs Haltbarkeitsdatum verzichten, wenn man gewisse natürliche Fähigkeiten anwendet.
Eine schimmlige Sporenschleuder riecht wie fauliger Keller. Das wirst Du merken.

Wenn Schimmel noch da ist, dann wirst Du ihn wiedersehen, sobald die Wachstumsbedingungen wieder wie zuvor sind. Reinkubation innerhalb von ca. 1-4 Wochen. Gleiches gilt aber auch für die Blüte. Insofern würde ich Zeit nicht als Indikator für die Bestimmung nehmen.

Blödes Gefühl ist es natürlich dennoch. Klar.
Diese Schimmelsache wird aber durchs Netz auch immer etwas mehr aufgebauscht, als es tatsächlich der Fall sein müsste.
Ich kenne Zigarrenraucher, die nie darüber nachdachten, dass Tabak schimmeln könnte. Einen Sonnenfleck wie im Eingangspost sahen die dann als Natur. Und in 9 von 10 Fällen (Schätzung) ist ja auch keine Sorge nötig gewesen.

Bedenke, dass ab einer gewissen Zigarrenmenge statistisch immer ein stark vorbelastetes Exemplar dabei sein wird. Das fällt entweder beim Importeur, beim Händler oder beim Verbraucher auf. Aber das ist nicht der Weltuntergang.

Tipp von mir wäre, zukünftig die Feuchtigkeit paar Punkte, 5%, unter dem zu halten, was Du beim möglichen Ausbruch hattest. Sofern die Werte grenzwertig waren, Zigarren sich feucht (wabbrig) anfühlten. So hast Du stets Puffer nach oben und unten. Ich nehme 65% als Richtwert. Wenns dann mal paar Tage Umgebungsluft von 90% hat, stört das weder mich noch die Zigarren. Diese zementierten 70% sind vielen größeren Einlagerern (privat, gewerblich) relativ schnuppe. Zum Verzehr so um die 70%. Zur Lagerung so um die 60%. Dazwischen liegen dann die eigenen Vorlieben.

Geändert von philipp (29.08.2011 um 22:51 Uhr)
philipp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 23:00   #24
Fenris
Profi
 
Benutzerbild von Fenris
 
Registriert seit: 07.2011
Ort: Frankfurt/Main
Alter: 50
Beiträge: 2.101
Renommee-Modifikator: 1453482
Fenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes AnsehenFenris genießt hohes Ansehen
Standard AW: Schimmel oder nicht Schimmel, das ist hier die Frage

Um ehrlich zu sein ... ich hatte mal vor Jahrzehnten leicht angeschimmelte Zigarren von meinem Großvater angeraucht (Erbstücke). DAS schmeckst Du.

Lass Dich nicht von den Bilden in Deinem Kopf verrückt machen ... ein Gedanke kann stärker sein als die Realität.
Wenn Du wirklich nichts strenges beim Rauchen schmeckst (abgesehen davon dass Du ja schon nichts riechst, vorm Rauchen) ... dann ist da auch nichts.
Ich habe damals mit Unwissen 2 halbe Zigs davon geraucht, und die waren definitiv angeschimmelt, und lebe immer noch

Das war bestimmt Blüte, so wie Du das beschreibst ... zumindest auf den Zigs.
Ich hatte, wie bereits erwähnt, auch schon 3x Schimmel im Befeuchter (dort sind u.U. ja auch über 80% RLF, im Gegensatz zum Rest des Humidors) und nie was auf den Zigarren.

Turn of your Brain and turn on the Joy :001thumbup1: ... Nikotin ist auch gifitg, who cares.
Aber wenn Du bunte Bilder siehst, sag mir bitte Bescheid, damit ich diesen Schimmel auch züchten kann :001lol::001lol::001lol: (Scherz ^^)
__________________
"There will come a time when you have a chance to do the right thing." ...
"Oh, I love those moments and I like to wave at them as they pass by. ..."

Geändert von Fenris (29.08.2011 um 23:06 Uhr)
Fenris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2011, 18:32   #25
FrankyBo
Profi
 
Benutzerbild von FrankyBo
 
Registriert seit: 05.2011
Ort: Leverkusen
Alter: 40
Beiträge: 1.632
Renommee-Modifikator: 49
FrankyBo genießt hohes AnsehenFrankyBo genießt hohes AnsehenFrankyBo genießt hohes AnsehenFrankyBo genießt hohes AnsehenFrankyBo genießt hohes AnsehenFrankyBo genießt hohes AnsehenFrankyBo genießt hohes AnsehenFrankyBo genießt hohes AnsehenFrankyBo genießt hohes AnsehenFrankyBo genießt hohes AnsehenFrankyBo genießt hohes Ansehen
Standard AW: Schimmel oder nicht Schimmel, das ist hier die Frage

Habe mal ne Frage zu Schimmel...

Ein Kollege von mir bekommt immer wieder an einer Stelle im Humidor alle paar Wochen einen Schimmelfleck.

Jetzt fliegt er bald für 5 Wochen nach Chile, da ist es doch besser den Humi offen stehen zu lassen und ihn austrocknen lassen, oder?
__________________
Gruss

Franco
FrankyBo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schimmel... ///M Power Aufbewahrung 21 13.04.2011 10:49
Schimmel im Humidor Sa Balboa Aufbewahrung 4 09.03.2011 07:57
Schimmel? ExiT Einsteigerforum 26 26.02.2011 12:36
Zigarren okey oder Schimmel? prawda Aufbewahrung 23 27.01.2011 08:48
Schimmel ? Homer Aufbewahrung 9 14.09.2010 10:57


premium-cigars.ch selected-cigars.de germanus.us cigarworld.de

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:18 Uhr.





Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
test