Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks
Alt 08.04.2011, 20:11   #26
Maex
Profi
 
Benutzerbild von Maex
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: Rhein-Main Gebiet
Alter: 33
Beiträge: 1.303
Renommee-Modifikator: 760236
Maex genießt hohes AnsehenMaex genießt hohes AnsehenMaex genießt hohes AnsehenMaex genießt hohes AnsehenMaex genießt hohes AnsehenMaex genießt hohes AnsehenMaex genießt hohes AnsehenMaex genießt hohes AnsehenMaex genießt hohes AnsehenMaex genießt hohes AnsehenMaex genießt hohes Ansehen
Standard AW: La Tanita ( Tabakwaren H.uppmann)

Danke für die Hinweise, ich werde mir mal dunkle organisieren
__________________
"Es ist besser für das was man ist gehasst, als für das was man nicht ist geliebt zu werden." (Kettcar)
Maex ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.02.2012, 12:57   #27
Prinz Acim
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Prinz Acim
 
Registriert seit: 11.2010
Alter: 52
Beiträge: 582
Renommee-Modifikator: 47318
Prinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes Ansehen
Standard AW: La Tanita ( Tabakwaren H.uppmann)

Hallo in die Runde,

habe heute mal nach "Huppmann" im Forum gesucht, weil es mich die ganze Zeit schon interessiert hat, ob außer mir noch jemand hier die Zigarren von den Kanaren kennt. Ich bin über die Zigarren vor gut einem Jahr durch Zufall beim googeln gestolpert. Darauf hin haben mein Kollege und ich uns die beiden Probierpakte bestellt und gestestet.

Recht schnell hat sich für mich die "Tanita Robusto/dunkles Deckblatt" als absolute Alltags-Lieblingszigarre heraus kristallisiert. Die Tanitas mit den hellen Deckblättern und die anderen Marken fand ich persönlich überhaupt nicht gut. Die "Tanita Robusto" aber hat ein schönes dunkles Deckblatt, einen guten Zug und eine gleichbleibende Qualität. Die Asche ist relativ fest und hält recht lange an der Zigarre. Der Geschmack erinnert mich persönlich ein ganz klein wenig an die "Hoyo de Monterrey Churchill". Die Betonung liegt logisch auf dem fett geschriebenen! Trotzdem, so finde ich, hat die Zigarre für 2.-EUR ein ganz tolles Preis-Leitungs-Verhältnis und ist einen Versuch wert. Ich habe sie jetzt auch schon 4x im 10er-Pack bestellt. Man sollte sie aber tatsächlich mal für mindestens einen Monat liegen lassen. Sie wird definitiv besser, nach längerer Lagerung!!!

Aktuell habe ich mir 10 "Tanita Coronas/dunkel" bestellt. Die finde ich persönlich aber auch schon nicht mehr so gut, wie die Robustos.

Nur so zur Info: Ich kenne weder Herrn Huppmann persönlich und verdiene auch keinen einzigen Cent mit meiner Lobhudelei über die Zigarren Ich finde sie einfach nur ganz nett für zwischendurch.

Gruß,
Achim
__________________
Eine Zigarre vertreibt die Sorgen und erfüllt die Stunden des Alleinseins mit tausend angenehmen Vorstellungen. George Sand
Ein COOLIDOR vertreibt die Sorgen und erfüllt die Stunden der Aufbewahrung mit tausend angenehmen Vorstellungen Ich
Prinz Acim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2012, 13:26   #28
el caballero
Profi
 
Benutzerbild von el caballero
 
Registriert seit: 01.2011
Ort: Bayern
Beiträge: 2.841
Renommee-Modifikator: 484655
el caballero genießt hohes Ansehenel caballero genießt hohes Ansehenel caballero genießt hohes Ansehenel caballero genießt hohes Ansehenel caballero genießt hohes Ansehenel caballero genießt hohes Ansehenel caballero genießt hohes Ansehenel caballero genießt hohes Ansehenel caballero genießt hohes Ansehenel caballero genießt hohes Ansehenel caballero genießt hohes Ansehen
Standard AW: La Tanita ( Tabakwaren H.uppmann)

Zitat:
Zitat von Prinz Acim Beitrag anzeigen
Nur so zur Info: Ich kenne weder Herrn Huppmann persönlich und verdiene auch keinen einzigen Cent mit meiner Lobhudelei über die Zigarren Ich finde sie einfach nur ganz nett für zwischendurch.

Gruß,
Achim
Komm lass es einfach. Da müsste sich jeder dafür entschuldigen dass er Habanos oder eine bestimmte Sorte gut findet.
Ich finde Lob klass:001thumbup1: Und man muss sich dafür überhaupt nicht entschuldigen.
__________________
"Lebenskunst ist nicht zuletzt die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges
zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges leisten zu können."
el caballero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2012, 13:43   #29
Prinz Acim
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Prinz Acim
 
Registriert seit: 11.2010
Alter: 52
Beiträge: 582
Renommee-Modifikator: 47318
Prinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes AnsehenPrinz Acim genießt hohes Ansehen
Standard AW: La Tanita ( Tabakwaren H.uppmann)

Zitat:
Zitat von el caballero Beitrag anzeigen
Komm lass es einfach. Da müsste sich jeder dafür entschuldigen dass er Habanos oder eine bestimmte Sorte gut findet.
Ich finde Lob klass:001thumbup1: Und man muss sich dafür überhaupt nicht entschuldigen.
Du weißt doch wie es ist. Ich hatte nur keine Lust, dass es als Werbeveranstaltung rüber kommen könnte. Ich finde die einfach als Alltagszigarre prima. Du hast Recht, für seine eigenen Geschmack muss sich keiner entschuldigen, das habe ich auch nicht getan. Und zum Glück hat jeder einen eigenen Geschmack
__________________
Eine Zigarre vertreibt die Sorgen und erfüllt die Stunden des Alleinseins mit tausend angenehmen Vorstellungen. George Sand
Ein COOLIDOR vertreibt die Sorgen und erfüllt die Stunden der Aufbewahrung mit tausend angenehmen Vorstellungen Ich
Prinz Acim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2012, 16:10   #30
Buddy Rogers
Benutzer
 
Benutzerbild von Buddy Rogers
 
Registriert seit: 08.2012
Ort: Nürnberg
Alter: 49
Beiträge: 36
Renommee-Modifikator: 6
Buddy Rogers ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: La Tanita ( Tabakwaren H.uppmann)

Der letzte Eintrag hier ist zwar schon eine Weile her, aber ich habe jetzt auch eine La Tanita (Churchill-dunkles Deckblatt) testen können (aus dem Hause Zigarren-Huppmann):

Bis knapp zur Hälfte habe ich sie geraucht, dann musste ich sie ausmachen, da der Geschmack extrem bitter und sogar etwas salzig wurde (sorry, ich kann es nicht anders beschreiben). Mir ist schon beim Anschneiden und Anzünden aufgefallen, das das Innenleben irgendwie komisch aussieht. Der Zug und Abbrand waren zwar ok, aber geschmacklich, entschuldigung, unter aller Kanone. Die zur Hälfte gerauchte Churchill habe ich dann vorsichtig geöffnet und da ist einiges zum Vorschein gekommen (siehe Bild).
Das oben rechts neben der Bauchbinde ist tatsächlich ein Stiel/Ast, der durch die ganze Zigarre verlaufen ist. Ansonsten strohtrocken und ein extrem unangenehmer Geruch.
Ich weiß jetzt nicht, ob ich durch Habanos und Zigarren aus der Dominikanischen schon etwas wählerisch geworden bin, aber ich rauche und unterstütze zwischendrin immer mal eine gute und günstige Marke, aber diese hier werde ich nicht mehr nehmen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg La Tanita Churchill.jpg (84,5 KB, 27x aufgerufen)
Buddy Rogers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2012, 23:35   #31
Funktion
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Funktion
 
Registriert seit: 09.2012
Beiträge: 104
Renommee-Modifikator: 6
Funktion befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: La Tanita ( Tabakwaren H.uppmann)

Hallo.

Da habe ich mich nun auch hier angemeldet. Bisher habe ich die vergangenen Monate ohne Anmeldung hier im Forum gelesen. Da ich die Tanita selbst rauche, möchte ich auch kurz etwas dazu schreiben.

Ich habe inzwischen so ca. 15 Tanita Robusto geraucht. Die mit dem dunklen Deckblatt.

Die Zigarren benötige eindeutig mindestens ein paar Wochen im Humidor. Sie scheinen recht frisch versendet zu werden. Ich hatte vor vielen Monaten mal zwei Stück im Abstand von 2 Tagen nach Erhalt der Zigarren geraucht. Die erste schmeckte mir auch nicht sonderlich. Fast war ich enttäuscht. Es passte irgendwie etwas nicht. Ich wußte aber nicht was.

Zu Anfang trotzdem sehr guter Geschmack aber wie andere Raucher schon festgestellt haben, schon ab dem 2/3 bitter werdend. Das bei einem Zug pro 40-60 Sekunden. Also eher schnell rauchend. Normal ist das bei einigen anderen Marken kein Problem. Die Tanita neigte aber dazu - heisser als andere zu werden. Vielleicht weil zuviel Feuchtigkeit drin war. (Frisch)

Bei der zweiten Zigarre, zwei Tage danach, bin ich es anders angegangen. Ein Zug alle 1- 1:30 Minuten. Siehe da - schon ein völlig anderer Geschmack. Ich hatte diese bis auf das letzte viertel weg geraucht. Es war kein schlechter Smoke. Wenn auch noch kein Aha Erlebnis.

Nun - schon nach 3 Monaten im Humidor ergibt sich ein gänzlich anderer Geschmack. Luftfeuchtigkeit lag im Humidor bei ca. 65%. Vielleicht sogar noch etwas weniger. Der Geschmack ist durchgehend bis zum Ende für mich hervorragend. Kaum Bitternoten und ab der Mitte sehr schnell viel Röstaromen und etwas Kakao im Geschmack.

Über die "Füllung" wurde hier ja schon geschrieben. Sicherlich ein anderer Weg der Herstellung, da sich ab der Häfte der Geschmack - besonders bei frischen Zigarren sehr schnell ändert. Das liegt dann wohl auch an der etwas hohen Luftfeuchtigkeit im inneren der Zigarre. Ich würde aber meinen, das gerade dieses vom Geschmack her gewollt ist. Nur - das eigentliche Aha Raucherlebnis kommt halt erst nach einer längeren Lagerung im Humidor.

Wie unterschiedlich die Geschmäcker doch sind. Denn der Kaltgeruch dieser Zigarren ist zumindest für mich einfach nur hervorragend. Der Geruch ähnelt durchaus ein wenig dem von Zedernholz. Wie gesagt - ähnelt.

Die Tanita ist sicherlich nichts für Anfänger. Schon gar nicht frisch aus der Packung geraucht. Für mich ist es eine besondere Zigarre, wo man bei der Geschmacksveränderung durch Lagerung in einem Humidor quasi zugucken kann. Rein von meinem Gefühl dürfte die Tanita nach 1-2 Jahren im Humidor zu einer spannenden Zigarre gereift sein. Bei der Kreation hat sich jemand Gedanken gemacht. Meines Erachtens ist das mit der Füllung daher auch keine Reste Verwertung. Das wäre nicht zu Ende gedacht, denn sowas würde als Shortfiller auf den Inseln verkauft. Nein - ich bin der Meinung, das es ein durchaus gelungener Versuch ist geschmacklich etwas zu kreieren. Für mich die erste Zigarre, die sinngemäß erstmal gut durchziehen muß.

Und mal ganz ehrlich: Bei einem Preis von 2 Euro muß man halt etwas Geduld bei der Reifung haben. Wer mal einen kleinen Teil einer Mittelrippe von dem Tabakblatt darin findet, der sieht hier halt einen Teil eines Natur Produktes. Die Tanita versteckt sich halt nicht. Sonst wäre es ein Shortfiller.

Entschuldigt, wenn ich hier vielleicht eher positiv von diesem Produkt Tanita schreibe aber sie liegt mir einfach am Herzen. Eben, weil ich gerade bezüglich der längeren Lagerung im Humidor potential sehe. Darum halt mein erster Post zu dieser Tanita Zigarre.

Grüße
Funktion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 13:30   #32
Buddy Rogers
Benutzer
 
Benutzerbild von Buddy Rogers
 
Registriert seit: 08.2012
Ort: Nürnberg
Alter: 49
Beiträge: 36
Renommee-Modifikator: 6
Buddy Rogers ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: La Tanita ( Tabakwaren H.uppmann)

Servus,

na dann werde ich das mal beherzigen und die noch verbliebenen 5 Churchill´s aus dem Hause La Tanita erstmal länger einlagern, bevor ich mir wieder eine anzünde.

Und das mit den "Einlagen/Dreingaben", was ich in meiner Churchill gefunden habe, kann natürlich bei einem Naturprodukt vorkommen. Sollte zwar nicht, aber ist halt so. Da gebe ich vollkommen recht.

Im Übrigen ist es doch super, wenn Du von La Tanita begeistert bist. Ich hatte leider bisher etwas Pech.

Geändert von Buddy Rogers (27.09.2012 um 18:46 Uhr)
Buddy Rogers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 14:58   #33
Buddy Rogers
Benutzer
 
Benutzerbild von Buddy Rogers
 
Registriert seit: 08.2012
Ort: Nürnberg
Alter: 49
Beiträge: 36
Renommee-Modifikator: 6
Buddy Rogers ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: La Tanita ( Tabakwaren H.uppmann)

Servus,

@Funktion/neuer Benutzer: Du schreibst über die Tanita Robusto. Vielleicht schmeckt die auch wirklich anders als die Churchill?!

Ich konnte jetzt aber nicht widerstehen und hab eben nochmal eine LaTanita Churchill probiert (nach knapp 6 Wochen im Humidor).
Es tut mir leid, aber ich scheine mit diesen Zigarren kein Glück zu haben. Schon wieder hat mich ein Blattstengel begrüßt, auch wieder fast durchgehend, kaum Aroma, wenn dann eher bitter-salzig (wie schon mal beschrieben). Extrem schiefer Abbrand, Brandtunnel permanent und über die ganze Länge der Zigarre ein muffig,-modriger Geschmack. Sorry, aber ich werde diese Sorte nicht mehr rauchen/nehmen.

Wenn jemand Interesse hat, ich habe vorhin nachgesehen, es befinden sich noch 7 (keine 5) Stück in meinem Humi. Ich geb sie gerne her.

Geändert von Buddy Rogers (27.09.2012 um 18:42 Uhr)
Buddy Rogers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2012, 04:18   #34
coolesuhle
Benutzer
 
Registriert seit: 09.2012
Ort: Kreis Ludwigsburg
Alter: 57
Beiträge: 16
Renommee-Modifikator: 6
coolesuhle ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: La Tanita ( Tabakwaren H.uppmann)

Hab mir die Tanita auch bestellt, hätte aber wohl vorher hier lesen sollen? Bin mal gespannt und werde berichten.


Gruß coolesuhle
coolesuhle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2012, 07:00   #35
Funktion
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Funktion
 
Registriert seit: 09.2012
Beiträge: 104
Renommee-Modifikator: 6
Funktion befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: La Tanita ( Tabakwaren H.uppmann)

Hallo CooleSuhle.

Lesen ist nie verkehrt . Willkommen im besten Forum westlich der Wolga.

Die Tanita habe ich sowohl mit hellen als auch mit dunklen Deckblatt. Mir gefallen beide sehr gut. Ich habe hier das Robusto Format. Obwohl ich über 30 Stück geraucht habe, habe ich nie einen Blattstengel in der Zigarre gesehen. Die Zigarren haben ein Boxpressing und sind eher etwas enger gerollt, als andere Zigarren. Zumindest die, die ich hier vorliegen habe.

Ich mag den milden Start im 1. Drittel der Zigarre. So kann man Kraft sparen für das 2. Drittel. Denn, ab da startet die Tanita geschmaclich voll durch. Der Geschmack ändert sich dabei stetig. Ab der Hälfte der Zigarre startet dann auch der Turbo - ich nenne es mal so. Aufgrund der tollen Füllung (Shortfiller Anteile) endet die Zigarre für mich immer mit einem sehr starken Abgang. Man darf sich nicht über die ersten 15-20 Minuten täuschen lassen. Ich kenne kaum eine Zigarre die sich so extrem im Geschmack wandelt. Im einträchtigen geläut der Schuster, Uppman, VZ Zigarren eine schöne Abwechslung. Die ersten 20 Minuten erinnern fast an flache Panama Mischungen. Zum Ende hin könnte es eine VZ Robusto sein.

Die Zigarren scheinen recht frisch ausgeliefert zu werden. 2-3 Monate im Humidor tun ihr daher wohl sehr gut. Ich persönlich empfehle die Zigarre mit einer Luftfeuchtigkeit von 65 % zu rauchen. 70 % erscheint mir in den ersten Jahren zuviel.

Wir reden hier über Zigarrenroller auf La Palma. Das sind Werkstätten in teils in kleinen Hinterhöfen. Familienbetriebe. Da geht es locker daher. Nicht alles ist perfekt. Für mich erscheint die Zigarre mit viel Liebe gemacht. Liebe bedeutet aber auch, das mal etwas schief geht und man darüber hinweg sieht.

Für mich nachwievor DIE Zigarre - östlich des Atlantiks. Ich rauche die gerne und das Geld bleibt zudem in Europa. Seien wir doch mal ehrlich. Was sich die Kubaner verarbeitungstechnisch im Bereich zwischen 2-5 Euro pro Zigarre leisten ist doch schon nicht mehr feierlich !

Es gibt bei Zigarren Huppmann auch eine neue Kanarische Sorte. Sie nennt sich Julio. Ich habe erst ein Muster beraucht. Bin aber durchaus begeistert davon. Aber auch hier: Die muß wohl erst mal einige Zeit in den Humidor zum "ausreifen".

Ich persönlich habe mich mit 80 Zigarren der Tanita eingedeckt. Mein Bauchgefühl sagt mir, das es in 5-8 Jahren im (Tupper) Humidor die leckersten Zigarren von den Kanaren sein werden. Der Kaltgeruch ist schon jetzt sehr genial und aromatisch.

Peter
Funktion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2012, 07:16   #36
Funktion
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Funktion
 
Registriert seit: 09.2012
Beiträge: 104
Renommee-Modifikator: 6
Funktion befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: La Tanita ( Tabakwaren H.uppmann)

Zitat:
Zitat von Buddy Rogers Beitrag anzeigen
..............anone. Die zur Hälfte gerauchte Churchill habe ich dann vorsichtig geöffnet und da ist einiges zum Vorschein gekommen (siehe Bild).
Das oben rechts neben der Bauchbinde ist tatsächlich ein Stiel/Ast, der durch die ganze Zigarre verlaufen ist. Anson.....
Ich möchte Dir nicht zu nahe treten aber eine schon berauchte und dann geöffnete Zigarre sieht meiner Meinung nach anders aus. Denn eine angerauchte Zigarre ist meist etwas dunkel bis teilweise in den Blattelementen schwarz.

Dein erwähnter Stiel/Ast hat auf dem Bild nur die Hälfte der Länge der wohl verkürzten Tanita. Du schreibst etwas über "gesamte Länge".

Vielleicht ergibt es sich ja mal und wir "dampfen" gemeinschaftlich mal eine Tanita .

Peter


Edit: Ich habe diesen Text einen Tag später überarbeitet. Ich hatte den Text etwas zu forsch geschrieben.

Geändert von Funktion (12.11.2012 um 06:07 Uhr)
Funktion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2012, 10:30   #37
coolesuhle
Benutzer
 
Registriert seit: 09.2012
Ort: Kreis Ludwigsburg
Alter: 57
Beiträge: 16
Renommee-Modifikator: 6
coolesuhle ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: La Tanita ( Tabakwaren H.uppmann)

Hallo Peter,

vielen Dank für deinen leidenschaftlichen Beitrag. Bin jetzt noch mehr gespannt auf die Zigarren. Lass sie erst mal im Humi ruhen und werd dann mal testen. Im ungünstigsten Fall must du halt deinen Vorrat auf 89 aufstocken
Hab mir die auch deswegen bestellt, da ich Kanarenfan bin und auch auf la Palma schon in einer kleinen Manufaktur (damals nur bedingt Zigarre geraucht) war und Cohiba kann ja jeder rauchen

Gruß Wolfgang
coolesuhle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2012, 21:10   #38
Jogi
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Jogi
 
Registriert seit: 10.2012
Ort: Singen am Hohentwiel
Alter: 32
Beiträge: 749
Renommee-Modifikator: 267149
Jogi genießt hohes AnsehenJogi genießt hohes AnsehenJogi genießt hohes AnsehenJogi genießt hohes AnsehenJogi genießt hohes AnsehenJogi genießt hohes AnsehenJogi genießt hohes AnsehenJogi genießt hohes AnsehenJogi genießt hohes AnsehenJogi genießt hohes AnsehenJogi genießt hohes Ansehen
Standard AW: La Tanita ( Tabakwaren H.uppmann)

Hab die Tanita No 2 seid 4 Monaten im Hummi liegen. Geraucht am 10.11.2012. Sehr schöner smoke + zug ! Zitrus und Würze, Asche bröselt leicht. Natürlich würde ich eine VZ Robusto/No 15 oder Quorum vorziehen. Aber für denn Preis eine schöne Abwechslung :001thumbup1:.

Grüßle
Der Jogi
__________________
Es ist komisch, wenn ein Satz anders endet als Fleischwurst.
Jogi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2012, 10:14   #39
coolesuhle
Benutzer
 
Registriert seit: 09.2012
Ort: Kreis Ludwigsburg
Alter: 57
Beiträge: 16
Renommee-Modifikator: 6
coolesuhle ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: La Tanita ( Tabakwaren H.uppmann)

Ok, hab den 10er Pack gestern erhalten, diese im Humi schlafen gelegt und werde bei den ersten Frühlingstemperaturen 2013 auf der Terasse dann mal probieren...
coolesuhle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2012, 11:28   #40
Buddy Rogers
Benutzer
 
Benutzerbild von Buddy Rogers
 
Registriert seit: 08.2012
Ort: Nürnberg
Alter: 49
Beiträge: 36
Renommee-Modifikator: 6
Buddy Rogers ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: La Tanita ( Tabakwaren H.uppmann)

Zitat:
Zitat von Funktion Beitrag anzeigen
Ich möchte Dir nicht zu nahe treten aber eine schon berauchte und dann geöffnete Zigarre sieht meiner Meinung nach anders aus. Denn eine angerauchte Zigarre ist meist etwas dunkel bis teilweise in den Blattelementen schwarz.

Dein erwähnter Stiel/Ast hat auf dem Bild nur die Hälfte der Länge der wohl verkürzten Tanita. Du schreibst etwas über "gesamte Länge".

Vielleicht ergibt es sich ja mal und wir "dampfen" gemeinschaftlich mal eine Tanita .

Peter


Edit: Ich habe diesen Text einen Tag später überarbeitet. Ich hatte den Text etwas zu forsch geschrieben.
Wie eine bereits angerauchte Zigarre Deiner Meinung nach aussieht, kann ich nicht beurteilen, diese war definitiv angeraucht und wurde dann von mir, nachdem ich das Glutende sauber abgeschnitten habe, geöffnet. Der Stiel war noch im kompletten Rest enthalten und war auch von Anfang an im Fußende sichtbar. Sorry, aber ich hab der Tanita Churchill zwischenzeitlich nochmals eine Chance gegeben - habe jetzt 4 Stück vom 10er Päckchen geraucht und alle hatten fast die gleichen, von mir beschriebenen identischen Merkmale. Absolut nicht meine Marke, gibt besseres für diesen Preis.
Buddy Rogers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 05:49   #41
Funktion
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Funktion
 
Registriert seit: 09.2012
Beiträge: 104
Renommee-Modifikator: 6
Funktion befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: La Tanita ( Tabakwaren H.uppmann)

Hatte einen herlichen Smoke am 1. Mai mit einer länger im Humidor gelagerten Tanita Robusto (dunkel) auf der Terasse gehabt. Ich freue mich immer sehr, wenn ich davon mal eine rauche. Der eingearbeitete Blend zum Zigarrenkopf hin, gibt der Zigarre ab dem 2. Drittel eine durchaus plötzlich auftretende schöne würzige Note. Ich finde sie daher über die Länge und Rauchdauer betrachtet gegenüber vielen anderen Zigarren im unteren Preissegment geschmacklich recht spannend. Eine längere Lagerung halte ich inzwischen für Pflicht. Den Unterschied zu einer frischen Tanita (quasi vom Feld) finde ich eklatant, da sie dann noch sehr animalisch riecht. Längere Lagerung vor der Auslieferung scheint es nicht zu geben. Da müßen wir also mit unseren Humidoren wohl einige Monate/Jahre mitarbeiten. Also, alles bestens - gerne wieder...

Grüße

Geändert von Funktion (02.05.2013 um 06:04 Uhr) Grund: Ich tauschte ein A gegen ein U
Funktion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2016, 16:01   #42
CigarBreak
Profi
 
Benutzerbild von CigarBreak
 
Registriert seit: 05.2013
Ort: Vecchia Bavaria
Beiträge: 2.892
Renommee-Modifikator: 1502282
CigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes Ansehen
Standard AW: La Tanita ( Tabakwaren H.uppmann)

Bei mir gabs gestern die Tanita Nr 2 mit dunklen Deckblatt.

Ich hab schon so manche kanarische Bundlezigarre geraucht, und die Tanita unterscheidet sich von denen nicht so wirklich, außer das sie überdurchschnittlich gut verarbeitet und etwas teurer sind.

Stärke etwas leichter als die Bravos...


Der Blend ist wohl die übliche Mischung, Domingo, Brasil, und bisschen Havannabeimischung würd ich sagen. Nicht die aromenstärkste Zigarre mit viel Wandlung, aber doch ein solider "karibischer" Geschmack.

Rauch mal den Rest der Packung, aber kann mir schon vorstellen davon welche nachzukaufen. Auch wenn ich lieber wieder die Vega Palmera oder Tres Estrellas - Brevas kaufen würde.
CigarBreak ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


premium-cigars.ch selected-cigars.de germanus.us cigarworld.de

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:21 Uhr.





Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
test