Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks
Alt 05.12.2012, 20:02   #1
Lastride
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Lastride
 
Registriert seit: 12.2011
Ort: Schweiz
Beiträge: 728
Renommee-Modifikator: 169
Lastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes Ansehen
Standard Pfeifenreinigung

Seit längerem beschäftigt mich die Frage:

"Wie reinige ich optimal meine Pfeife?"

Es gibt diverse infos, flüssige reinigungsmittel, Alkohol, Zitronensaft, ohne flüssigkeit.
__________________
Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert.

Hannibal Smith
Lastride ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.12.2012, 20:11   #2
Robinmzg
Profi
 
Benutzerbild von Robinmzg
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: Merzig
Beiträge: 1.617
Renommee-Modifikator: 30
Robinmzg hat eine strahlende ZukunftRobinmzg hat eine strahlende ZukunftRobinmzg hat eine strahlende ZukunftRobinmzg hat eine strahlende ZukunftRobinmzg hat eine strahlende ZukunftRobinmzg hat eine strahlende ZukunftRobinmzg hat eine strahlende ZukunftRobinmzg hat eine strahlende ZukunftRobinmzg hat eine strahlende ZukunftRobinmzg hat eine strahlende ZukunftRobinmzg hat eine strahlende Zukunft
Standard AW: Pfeifenreinigung

Zitat:
Zitat von Lastride Beitrag anzeigen
Seit längerem beschäftigt mich die Frage:

"Wie reinige ich optimal meine Pfeife?"

Es gibt diverse infos, flüssige reinigungsmittel, Alkohol, Zitronensaft, ohne flüssigkeit.
Meins du jetzt die normale Reinigung nach dem Rauchen oder so was in der Richtung Grundsanierung?

Gruß

Robin
__________________
„Der Mensch denkt … Gott lenkt … der Saarländer schwenkt …“

„Ich rauche bis zu zehn Zigarren am Tag und beabsichtige ewig zu leben.“ (Kinky Friedman)

„Zigarren sind so köstlich wie das Leben. Das Leben bewahrt man sich nicht auf. Man genießt es in vollen Zügen.“ (Artur Rubinstein)
Robinmzg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 20:16   #3
Lastride
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Lastride
 
Registriert seit: 12.2011
Ort: Schweiz
Beiträge: 728
Renommee-Modifikator: 169
Lastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes Ansehen
Standard AW: Pfeifenreinigung

Beides,
die nach dem Rauchen, und die Grundreinigung, ich denke mir es gibt bestimmt diverse Methoden und erfahrungen : Positive, sowie Negative
__________________
Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert.

Hannibal Smith
Lastride ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 21:16   #4
El Ché
Profi
 
Benutzerbild von El Ché
 
Registriert seit: 10.2011
Ort: Linz/Oberösterreich
Beiträge: 1.654
Renommee-Modifikator: 23
El Ché kann auf vieles stolz seinEl Ché kann auf vieles stolz seinEl Ché kann auf vieles stolz seinEl Ché kann auf vieles stolz seinEl Ché kann auf vieles stolz seinEl Ché kann auf vieles stolz seinEl Ché kann auf vieles stolz seinEl Ché kann auf vieles stolz sein
Standard AW: Pfeifenreinigung

Hier ein kleines Video zum Reinigen: http://www.youtube.com/watch?v=cLZJIv7TfnI

Generell finde ich Herrn Niermanns YTKanal recht ansprechend und würde daher empfehlen öfters mal bei ihm reinzuschaun oder den Kanal gleich zu abonnieren.
__________________
Gruß, Patrick
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Eine Zigarre soll man behandeln wie eine Frau - mit Aufmerksamkeit.
El Ché ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2012, 13:41   #5
Andek
Profi
 
Benutzerbild von Andek
 
Registriert seit: 04.2011
Ort: Erzgebirgskreis
Beiträge: 1.511
Renommee-Modifikator: 16
Andek sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAndek sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAndek sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard AW: Pfeifenreinigung

Zitat:
Zitat von Lastride Beitrag anzeigen
Es gibt diverse infos, flüssige reinigungsmittel, Alkohol, Zitronensaft, ohne flüssigkeit.
Das Mundstück reinige ich mit Alkohol aus der Apotheke. Nachdem ich mir irgendwo her den Helicobacter Pylori eingefangen hatte, habe ich mit Alkohol die Pfeifenköpfe desinfiziert! Leider, das hätte ich nicht machen sollen, eine maßlose Dummheit von mir. :001scared: Nun werde ich die Pfeifen leicht ausschleifen können, da der Alkoholgeschmack in die Holzkohle eingedrungen ist.

Glaub meine andere Hälfte hatte das bemerkt, dass wenn da ein Virus drinnen wär, er eh durch den Tabak verbrennen würde.
__________________
Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt!
(Schillers »Wilhelm Tell«)
Andek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2012, 21:44   #6
Lastride
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Lastride
 
Registriert seit: 12.2011
Ort: Schweiz
Beiträge: 728
Renommee-Modifikator: 169
Lastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes Ansehen
Standard AW: Pfeifenreinigung

Hab heute abend mal den Schwarzen Pfeifenrand mit spucke gereinigt und min total überrascht wie weit ich gekommen bin. Da ging praktisch alles weg.
__________________
Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert.

Hannibal Smith
Lastride ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2012, 22:20   #7
Casanova92
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Casanova92
 
Registriert seit: 12.2010
Ort: Essen
Beiträge: 889
Renommee-Modifikator: 12
Casanova92 sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCasanova92 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard AW: Pfeifenreinigung

Pfeifentiefenreinigung:
http://www.youtube.com/watch?v=bWC_7CaA8Yc

Pfeife räumen:
http://www.youtube.com/watch?v=boDQMNcJynQ

Pfeifentricks:
http://www.youtube.com/watch?v=i-dRUZVIGSo

Mal so als Beispiel.
Casanova92 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2012, 20:26   #8
RazorFan
Stammschreiber
 
Benutzerbild von RazorFan
 
Registriert seit: 08.2012
Ort: Rhumspringe/Vorharz Eichsfeld
Beiträge: 486
Renommee-Modifikator: 9
RazorFan sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreRazorFan sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard AW: Pfeifenreinigung

Hallo!
Das mache ich zwischendurch auch immer mal mit dem feuchten Daumen,so lagert sich erst garnicht soviel am Pfeifenrand ab,was man denn später erst mit Creme und Lappen mühevoll abreiben müsste bei einer 10 wõchigen Grundreinigung der gesamten Pfeife.
Ansonsten wie viele auch gleich nach dem Rauchen wird das Mundstück ,der Brennraum nach umrühren der Asche undkurzem belassen im Kopf auch der Zug. und Zapfenbohrung gereinigt mit Pfeifenputzer und Zewatuch. Danach kommt auch gleich wieder der neue Filter rein .

Bei der nächsten Hauptreinigung dann zwischen 8- 10 Wochen reinige ich dann das Mundstück ,Rauchkanal und Zapfenbohrung mit Alkohol . Den Brennraum schaue ich dann mit kleiner Taschenlampe nach und entferne bei bedarf zu viel und ungleichmãßige Kohleschicht mit einem Reamer , auch mal mit einem kleinen Messer mit abgerundeter Spitze. gehe ich damit vorsichtig ran. Mit einem trockenen Pfeifenreiniger wische ich den Kohlestaub und die eventuellen Krumen denn aus und blase einmal krãftig durch. Verschmutzungen am Kopfrand werden mit normaler Creme ( Nivea oder Bübchen ,egal )einem weichen Tuch oder Zewa abgerieben.

Falls nõtig bei glatten oder rustizierten Pfeifenkõpfen poliere ich mit Canaubawachs den Kopf an der Schwabbel und hinterher der weicheren Vliesscheibe ab. Das reicht denn auch erstmal wieder für eineZeit bis zur nãchsten Reinigung in ein paar Wochen .
lG.
Dieter
RazorFan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2012, 21:32   #9
äskulap
Moderator
 
Benutzerbild von äskulap
 
Registriert seit: 09.2010
Ort: Gerlingen
Alter: 48
Beiträge: 6.519
Renommee-Modifikator: 21474870
äskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehen
Standard AW: Pfeifenreinigung

Zitat:
Zitat von RazorFan Beitrag anzeigen
Hallo!
Das mache ich zwischendurch auch immer mal mit dem feuchten Daumen,so lagert sich erst garnicht soviel am Pfeifenrand ab,was man denn später erst mit Creme und Lappen mühevoll abreiben müsste bei einer 10 wõchigen Grundreinigung der gesamten Pfeife.
Ansonsten wie viele auch gleich nach dem Rauchen wird das Mundstück ,der Brennraum nach umrühren der Asche undkurzem belassen im Kopf auch der Zug. und Zapfenbohrung gereinigt mit Pfeifenputzer und Zewatuch. Danach kommt auch gleich wieder der neue Filter rein .

Bei der nächsten Hauptreinigung dann zwischen 8- 10 Wochen reinige ich dann das Mundstück ,Rauchkanal und Zapfenbohrung mit Alkohol . Den Brennraum schaue ich dann mit kleiner Taschenlampe nach und entferne bei bedarf zu viel und ungleichmãßige Kohleschicht mit einem Reamer , auch mal mit einem kleinen Messer mit abgerundeter Spitze. gehe ich damit vorsichtig ran. Mit einem trockenen Pfeifenreiniger wische ich den Kohlestaub und die eventuellen Krumen denn aus und blase einmal krãftig durch. Verschmutzungen am Kopfrand werden mit normaler Creme ( Nivea oder Bübchen ,egal )einem weichen Tuch oder Zewa abgerieben.

Falls nõtig bei glatten oder rustizierten Pfeifenkõpfen poliere ich mit Canaubawachs den Kopf an der Schwabbel und hinterher der weicheren Vliesscheibe ab. Das reicht denn auch erstmal wieder für eineZeit bis zur nãchsten Reinigung in ein paar Wochen .
lG.
Dieter
Was für ein Aufwand! :001lol:

Ich rauche lieber meine Pfeifen!

Ne, mal ganz ehrlich, ich reinige nach jedem Smoke meine Pfeife mit Pfeifenreiniger (auch den Kopf). Meine Pfeifen kennen kein Kohlekrusten, somit muß ich auch nichts ausschaben. Hin und wieder reibe ich die Pfeifen mit einem Microfasertuch ab. Einmal im Jahr bekommen meine Pfeifen eine Grundreinigung mit Salz und Alkohol. Danach werden sie mit Creme poliert.
Verstehe nicht, warum ich meine Pfeifen alle 8 Wochen desinfizieren soll? Ich verleihe meine Pfeifen doch nicht und vor mir habe ich keine Angst!

Damit fahre ich schon seit Jahren sehr gut. Hatte noch nie Probleme mit meinen Pfeifen. :001thumbup:
__________________
Gruß Ralf
äskulap ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2012, 21:45   #10
Casanova92
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Casanova92
 
Registriert seit: 12.2010
Ort: Essen
Beiträge: 889
Renommee-Modifikator: 12
Casanova92 sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCasanova92 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard AW: Pfeifenreinigung

Zitat:
Zitat von äskulap Beitrag anzeigen
Verstehe nicht, warum ich meine Pfeifen alle 8 Wochen desinfizieren soll?

Die Desinfektion ist ja quasi einfach eine Reinigung mit Alkohol.
Muss schon sagen, dass eine Pfeife nach ≈20 Rauchvorgängen schon anfängt leicht kratzig zu schmecken.
Da mit ein paar in Alkohol getränkten Pfeifenreinigern durch und man merkt, wie frisch das Rauchen wieder vonstatten geht.
Casanova92 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2012, 08:37   #11
RazorFan
Stammschreiber
 
Benutzerbild von RazorFan
 
Registriert seit: 08.2012
Ort: Rhumspringe/Vorharz Eichsfeld
Beiträge: 486
Renommee-Modifikator: 9
RazorFan sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreRazorFan sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard AW: Pfeifenreinigung

Moin !
Ja genau,deswegen reinige ich das Mundstück eben mit Alkohol,damit mal alles raus kommt von dem braunen Zeugs. Danach schmeckt es wieder schön frisch nur leider nicht lange
Das auswischen des Pfeifenkopfs bzw.verteilen der Restasche an der Wandung mit einem Pfeifenreiniger mache ich ebenfalls nach jedem Smoke.
Ach soviel Aufwandist das auch nicht und es muss ja nicht jede Woche gemacht werden. Ich mache es eben nach ca.8-10 Wochen des Gebrauchs der Pfeifen oder wenn ich meine es könnte mal wieder gemacht werden.
LG.
Dieter
RazorFan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pfeifenreinigung erst am nächsten Tag? Saronek Reinigung und Pflege 6 17.01.2012 10:09


premium-cigars.ch selected-cigars.de germanus.us cigarworld.de

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:29 Uhr.





Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
test