Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.07.2018, 12:26   #1
cig7
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.2018
Beiträge: 7
Renommee-Modifikator: 1
cig7 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard Humidor und Feuchtigkeit

hallo liebe Community,

ich bin seit einiger zeit stiller mitleser bei euch und konnte mir so schon einiges an Informationen aneignen, vielen dank dafür erstmal.

kurz zu meiner person: m, 38, Berlin, seit ca 1 Jahr Zigarren raucher.

Auch ich habe ein problem mit der Feuchtigkeit in meinem humidor. ich hab den Andorini im Februar, vor den Zigarren ca 3 Wochen lang mit 2 84% bovedas eingefahren , danach ein 320g 72% boveda rein und die Zigarren drauf. beide bovedas waren nach den 3 Wochen einfahren fast trocken.

das Hygrometer habe ich während der Einfahrphase in einen humibag zusammen mit einem kleinen 69% Boveda gehabt um es zu Kalibrieren.

heute mache ich den Deckel auf uns sehe folgendes, 65%RLF -2 also 63%

meine fragen sind:
kennt jemand diesen humidor? ist das eine generell zu niedrige RLF oder mache ich mir zuviele Gedanken? war nicht der teuerste humidor.

glaubt ihr es macht sinn dem humi noch eine einfahrphase zu können oder besser gleicht was teureres kaufen ? ich habe ein paar luftdichte tupperdore in denen ich mit boveda keine Probleme mit der RLF habe.

habt ihr, wenn ihr bovedapacks in euren humidoren nutzt einen zusätzlichen befeuchtet mit drin, oder nur das boveda?

auf dem Bild sieht man nicht genau das das hygrometer auf den Zigarren liegt, die direkt auf dem 320g boveda liegen. Feuchtigkeit steigt in geschloßenen räumen nach oben, oder nicht?

BR Sven
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20180709_115141.jpg (79,5 KB, 74x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20180709_115148.jpg (70,6 KB, 31x aufgerufen)
cig7 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige