Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.06.2014, 06:47   #8
CigarBreak
Profi
 
Benutzerbild von CigarBreak
 
Registriert seit: 05.2013
Ort: Vecchia Bavaria
Beiträge: 2.900
Renommee-Modifikator: 1502283
CigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes AnsehenCigarBreak genießt hohes Ansehen
Standard AW: Bremer Senatoren No 69.

So noch paar Eindrücke... die letzten Tage hab ich auch die villiger tropenspiel als Schwarze Weisheit Nachfolger probiert...

Bis auf das die villiger nicht so recht ziehen wollen und die SW nicht ersetzen können sind die doch recht ähnlich.

Von den Senatoren hab ich bisher 4 Stück verqualmt... sind tlw. auch recht fest gestopft aber Verarbeitungsqualität für solche keulen ist wirklich sehr gut, und auch die Grundquali... das reicht wirklich schon an "importierte" ran. Die letzten halbwegs ähnlichen derartigen Keulen die ich hatte waren Handarbeit von nem Zigarrenmacher aus dem Schwarzwald.

Geschmacklich waren sie bisher alle durchaus vergleichbar (homogen). die Deckblattfarbe variiert tlw. und manche brauchen nen kleinen Anstich vorne und hinten das sie ziehen...

Nochmal kaufen? Also in diesem Format wohl nicht. Für Keulen sind sie ein bisschen "zu fest" ingesamt, ich denke in nem dünneren etwas längern Format könnten sie gewinnen. Das werd ich odern wenn sen verpafft sind... mal sehen. Und wenn ich die häufiger kaufen sollte, dann muss ich wohl doch noch nen V-Cutter mir zulegen.
CigarBreak ist offline   Mit Zitat antworten