Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.01.2018, 11:57   #21
prancinghorse
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von prancinghorse
 
Registriert seit: 07.2017
Ort: Hedwig Holzbein
Alter: 53
Beiträge: 601
Renommee-Modifikator: 19959309
prancinghorse genießt hohes Ansehenprancinghorse genießt hohes Ansehenprancinghorse genießt hohes Ansehenprancinghorse genießt hohes Ansehenprancinghorse genießt hohes Ansehenprancinghorse genießt hohes Ansehenprancinghorse genießt hohes Ansehenprancinghorse genießt hohes Ansehenprancinghorse genießt hohes Ansehenprancinghorse genießt hohes Ansehenprancinghorse genießt hohes Ansehen
Standard AW: Romeo y Julieta Capuletos Edición Limitada 2016

Ich habe soeben meine erste Capuletos (mein "Tastingexemplar") in Rauch aufgehen lassen.

Den von Anderen festgestellten leichten Zug habe ich nicht entdecken können, der Stumpen erforderte im Gegenteil ein extremes "Nuckeln" weil sonst gar nichts passiert wäre, das hat sich erst im letzten Drittel gegeben. Zzr "Belohnung" für den leichteren Zug ist dann ein gewaltiges "Knistern im Gebälk" aufgetreten sodass ich die Befürchtung hatte das Deckblatt würde auf breiter Front aufbrechen (ist glücklicherweise erst auf den letzten zwei cm passiert). Einen welligen Abbrand hatte mein Exemplar auch, die Asche war sehr fest und ziemlich hell.
Generell muss ich sagen dass diese Zigarre für meinen Geschmack noch zu jung war - daher werde ich meine weiteren Exemplare noch länger reifen lassen, in einem Jahr werde ich dann wohl die Nächste testen und wieder berichten.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg RyJCapuletos_20180104-1.jpg (125,9 KB, 25x aufgerufen)
Dateityp: jpg RyJCapuletos_20180104-2.jpg (121,0 KB, 22x aufgerufen)
Dateityp: jpg RyJCapuletos_20180104-3.jpg (131,2 KB, 22x aufgerufen)
Dateityp: jpg RyJCapuletos_20180104-4.jpg (134,8 KB, 22x aufgerufen)
prancinghorse ist offline   Mit Zitat antworten