Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.06.2012, 12:30   #3
yzx
Profi
 
Benutzerbild von yzx
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: Oriente & OWL
Beiträge: 1.983
Renommee-Modifikator: 21474852
yzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehen
Standard AW: Famosos

Die Robainas waren lange Zeit ein weißer Fleck auf meiner Zigarrenkarte. Ich komme ja auch von der falschen Seite der Insel, und habe es noch nie bis Pinar del Rio geschafft. Da ich diesmal aber ausgesprochen leckere Robaina Fakes im Format (Kal. 52) 20,64 x 156 mm bekommen habe, also sowas wie Canonazos oder dicke Robustos, war ich dann doch ziemlich neugierig auf's Original.

Famoso1.jpg Famoso2.jpg
(einmal mit und einmal ohne Blitz; man beachte die Unterschiede. Blitzbild kommt der Realität näher)

Gesagt, getan, und im Hotelshop - da es keine Unicos gab - eine Vegas Robaina Famosos für nur 5,20 CUC gekauft. Dieser Robusto bzw. Hermoso No. 4 hat die Maße (Kal. 48) 19,05 x 126 mm, ist also deutlich dünner und kürzer als meine leckeren Fakes. Und auch dünner als eine normale Robusto. Der Preis allerdings super und die Verarbeitung wirkt auch erstklassig. Feiner Stumpen mit einem ansprechenden Kaltgeruch. Nur etwas zu trocken, wie alle Shopzigarren in Kuba. Ich hab' mir natürlich wieder die hübscheste aus der Kiste gesucht, aber viele Unterschiede waren da nicht zu sehen. Erkennbar war allerdings, dass alle Stumpen ziemlich boxpressed waren. Auf's BD habe ich leider nicht geachtet. Kubatypisch werden die vermutlich nicht zu alt sein. Möglicherweise 2011, keinesfalls älter als 2010.

Ich hab' ihn dann gleich mal geschnitten und angebrannt. Kaltzug prima, Flammannahme bestens. Und schon beim ersten Zug die gleiche aromatische Grundnote wie bei den Fakes. Meine Frage war damit dann auch schon beantwortet: Der markentypische Geschmack ist gleich. ich will das jetzt auch gar nicht weiter mit dem Fake vergleichen, sondern mal meine Eindrücke zur Famoso fortsetzen.


Insgesamt rund, voller Rauch bei mittlerer, spürbarer aber keineswegs unangehmer Stärke. Auch hier leichte Schokoaromen über die ganze Brenndauer. Leichte Süße und auch ein bischen Tabak und Rösti usw. Kein Wunder an Komplexität, aber ein Wirklich leckerer Stumpen.


Ich hab' gut über 'ne Stunde mit diesem recht kleinen Format verbracht und jeder Zug hat mir geschmeckt. Korrekturen waren trotz luftiger Umgebung nur wenige erforderlich. geschmeckt hat's bis zum letzten Zentimeter. Ausgemacht habe ich, als der Daumen anfing zu kokeln. Dazu gab es Wasser und Cappuccino, wenn ich mich recht erinnere. Die Famoso dürfte aber auch zu anderen Getränken und zu vielen Gelegenheiten passen.

Fazit: Diese Zigarre würde ich sofort wieder kaufen. Absolute Empfehlung. Hier stimmen Geschmack und Preis. Werde ich gelegentlich mal ein Kistchen von einlagern. ...

Von dieser Zigarre sehr angenehm überraschte und sie in jedem Fall empfehlende Grüße,

Stephan
yzx ist offline   Mit Zitat antworten