Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.05.2018, 14:28   #203
Stoll92
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Stoll92
 
Registriert seit: 01.2017
Ort: Schweiz
Beiträge: 104
Renommee-Modifikator: 3260300
Stoll92 genießt hohes AnsehenStoll92 genießt hohes AnsehenStoll92 genießt hohes AnsehenStoll92 genießt hohes AnsehenStoll92 genießt hohes AnsehenStoll92 genießt hohes AnsehenStoll92 genießt hohes AnsehenStoll92 genießt hohes AnsehenStoll92 genießt hohes AnsehenStoll92 genießt hohes AnsehenStoll92 genießt hohes Ansehen
Standard AW: Elektrischer (Selbstbau-) Befeuchter

Hallo zusammen

Ich bräuchte mal euren Rat bzw. Erfahrung. Ich bin im Moment an einer sanften Renovation eines Castro Schrankes (ca. 130l).
Die Vorstellung in der Bastelecke kommt sobald alles fertig ist :-) Im Moment stehe ich aber mit der Befeuchtung an.
Ich habe eine Fox 2SH Steuerung verwendet, mit einem Venti für die Befeuchtung und 4 Ventis für die Umluft.
Das Gefäss für die Befeuchtung ist ein GN Behälter aus Edelstahl mit ca, 1 Liter Volumen. Habe mich hier im Forum inspirieren lassen ;-).
Ich habe es schon mit dest. Wasser und Acrylpolymer versucht, aber bei mir schiesst die Feuchtigkeit sofort über 72%, auch wenn der
Befeuchtungsventi nicht arbeitet. (Aber mit eingeschalteten Umluftventis und Steuerung z.B auf 65% eingestellt)
Das komische ist, ohne eingeschaltene Steuerung (Alles off) und mit z.B dest. Wasser im Behälter, steht die Feuchtigkeit bei 64%.
Entweder ist die Menge oder die Umluftventis das Porblem. Hab ihr evtl. eine Lösung? Was verwendet ihr bzw. was für Mengen?
Vielen Dank für eure Hilfe.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Screenshot_20180529-152512_Gallery.jpg (38,9 KB, 48x aufgerufen)
Stoll92 ist offline   Mit Zitat antworten