Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks

Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks (http://www.zigarrenforum-online.de/index.php)
-   Aufbewahrung (http://www.zigarrenforum-online.de/forumdisplay.php?f=7)
-   -   Alter Humidor- Schadensaufnahme und Wiederbelebung (http://www.zigarrenforum-online.de/showthread.php?t=17747)

Deadhead 25.12.2017 14:32

Alter Humidor- Schadensaufnahme und Wiederbelebung
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Hallo liebe Gemeinde,

ich wünsche euch allen ein schönes Weihnachtsfest!

Ich bin hier im Forum und auch generell ein Neueinsteiger in der Zigarrenwelt.
Gestern kam ich mit meinem Vater ins Gespräch, das ich für mich einen Humidor suche. Daraufhin hat er mir seinen Humidor samt Inhalt geschenkt.

http://www.zigarrenforum-online.de/a...1&d=1514208585

Der Inhalt besteht aus Cohiba, Cohiba Dom.Rep Fakes, Monte Christo, Romeo y Julieta, Guantanamera, Davidoff Grand Cru No1, Zino.....
http://www.zigarrenforum-online.de/a...1&d=1514207406

Die Cubanischen liegen allesamt seid mind. 2003 im Humidor. Sie wurden damals selbst aus Cuba mitgebracht. ( Ausnahme sind die Cohibas in den Tubos, die ich letzte Woche selber neu gekauft habe!!!)


Das Hygrometer zeigte etwas knapp über 60% an, was ich aber sofort bezweifelt habe. Die Zigarren fühlen sich sehr hart und trocken an, riechen tun einige von ihnen aber noch gut. Vor allem die Cohibas sind teilweise steinhart.
Ich konnte es aber dennoch nicht lassen, und habe versucht eine der Cohibas zu rauchen. Leider war das ein Schuss in den Ofen.....kein Zug, und sie zerbröselte im Mund.


Nun Möchte ich den Humidor wieder zum Leben erwecken, und wenn möglich....die alten Schätze erhalten und rauchbar machen.

Als erstes habe ich ein elektronisches Hygrometer von Passadore reingelegt. Es zeigt knapp 50% an. Ich habe den ganzen Humidor einmal ausgeräumt, und alles auf Käfer überprüft. ( Keinerlei Spuren davon gefunden)

Befeuchtet wurde über selbstgebastelte "Schwamm Tubos"
http://www.zigarrenforum-online.de/a...1&d=1514207406


Da ich nun über die Feiertage nichts anderes zu Verfügung habe, habe ich die "Schwamm Tubos" nun wieder richtig befeuchtet. Erwähnen sollte ich evtl. auch, das IMMER nur Leitungswasser benutzt wurde!

Aktuell habe ich im Humidor 56% Tendenz steigend...

Ich habe bereits Boveda 69% bestellt, die hoffentlich nächste Woche ankommen.



Frage:

Macht es ggf. Sinn, alle Zigarren gemeinsam mit dem Bovedas in eine L&L zu packen, und dann den Humidor komplett neu einzufahren?

Bin ich generell auf dem richtigen Weg, oder habe ich etwas übersehen?


Beste Grüße, und genießt die freien Tage...

Deadhead

MacRauch 25.12.2017 16:11

AW: Alter Humidor- Schadensaufnahme und Wiederbelebung
 
Zitat:

Zitat von Deadhead (Beitrag 486651)



Frage:

Macht es ggf. Sinn, alle Zigarren gemeinsam mit dem Bovedas in eine L&L zu packen, und dann den Humidor komplett neu einzufahren?

Bin ich generell auf dem richtigen Weg, oder habe ich etwas übersehen?


Beste Grüße, und genießt die freien Tage...

Deadhead

Würde ich so machen. Versuchen kannst Du es ja mal...

Gardist 25.12.2017 17:59

AW: Alter Humidor- Schadensaufnahme und Wiederbelebung
 
Denke ich auch - Versuch macht Kluch!

Auf jeden Fall Zigarren und Humidor gesondert „einfahren“ und den Zigarren dabei auch etwas Zeit gönnen und nicht sofort auf >70% bringen.

Ansonsten: viel Erfolg und lass uns am Ergebnis teilhaben [emoji6][emoji106]

Deadhead 26.12.2017 00:01

AW: Alter Humidor- Schadensaufnahme und Wiederbelebung
 
Hi,

ich habe mal spaßeshalber den im Deckel befindlichen Originalen Befeuchter-Puck geöffnet. Da drinn war ein Steckschwamm, ... also sowas was man für Blumengestecke verwendet. Habe in den Puck nun eine Einlage aus einem Küchenschwamm gelegt.

Insgesammt habe ich nun zwei „schwamm-tubos“ und den „Schwamm-Puck“ in betrieb.

Aktuell 58%

Ich denke das ich versuchen werde, es bei 60% zu halten....bis die bovedas eintreffen. Wenn der Humidor die Feuchtigkeit einigermaßen stabil halten kann, überlege ich auf das erneute einfahren zu verzichten.

Was mir grad nur schwer fällt ist, nicht ständig in den Humidor zu gucken und Feuchtigkeit zu checken.

Ich werde berichten...

Grüße...

Winkel 26.12.2017 00:57

AW: Alter Humidor- Schadensaufnahme und Wiederbelebung
 
Zitat:

Zitat von Deadhead (Beitrag 486705)
Was mir grad nur schwer fällt ist, nicht ständig in den Humidor zu gucken und Feuchtigkeit zu checken.

Lass ihn lieber mal ein paar Tage zu, wenn du keine rauchen willst. Dann klappt es auch mit der RLF.

Deadhead 26.12.2017 02:01

AW: Alter Humidor- Schadensaufnahme und Wiederbelebung
 
Hi,


^ einfacher gesagt als getahn!


Ich konnte es gerade nicht lassen...

Ich saß bei einem Glas Butocal.... und wollte unbedingt eine der Zigarren probieren. Ich habe nach einer gesucht, die sich nach meinem empfinden am besten anfühlt.... es war eine „Guantanamera“.

Am anfang fand ich sie zu leicht, wobei ich froh war das sie überhaupt etwas Zug hatte. Sie war süß.....aber sehr leicht. Sie neigte etwas zum schiefbrannt.
Bei etwa der hälfte aber....entwickelte sich ein ein sehr solides....vollmundiges...süßes caramell aroma! Sie wurde bis zum ende hin immer besser !!!!

Ich glaube das war gerade einer der genußvollsten ( rauch..) momente meines lebens!!! Ich konnte sie kaum weglegen, und habe bis zur Banderole geraucht.

Ich weiß nun.... das ich auf stärkere Smokes stehe, und.... das die rund 14 Jahre alten Zigarren ....vieleicht nicht gänzlich verloren sind.

Ich bin hin und weg ...:-))


Tante Edit sagt: ....Guantanamera sind maschinen-shortfiller? Da erstaunt mich das tolle Erlebnis umso mehr. Mag sein das es daran liegt das ich Anfänger bin.

CigarBreak 26.12.2017 07:58

AW: Alter Humidor- Schadensaufnahme und Wiederbelebung
 
Zitat:

Tante Edit sagt: ....Guantanamera sind maschinen-shortfiller? Da erstaunt mich das tolle Erlebnis umso mehr. Mag sein das es daran liegt das ich Anfänger bin.
"Por Larranaga" für Arme, wenn man ne gute erwischt. :thumbup:


Zum Rest, lass die im niedrigeren 60er%er Bereich erstmal ruhen, bis die wieder in den normalen Humidor reinkönnen wird das wohl nen Monat dauernd. Aber so schlecht schaut das ganze gar nicht aus. Der Schwamm-Tubo des Vorbesitzer war zumindest Zweckmäßig genug das sich das ganze nicht zu Staub und Bröseln verwandelt hat.

Deadhead 26.12.2017 14:03

AW: Alter Humidor- Schadensaufnahme und Wiederbelebung
 
Hi,

^ja so werde ich es machen.

Habe nun 59%.... ich schaue von nun an nur noch 1x am Tag nach. Ich habe angst das es zu feucht werden könnte. Wenn ich morgen sehe das 60%+ entwickelt haben, nehme ich ein befeuchter-element raus.


Ich habe zum humidor noch ein 3er Zigarrenetui aus leder bekommen. Innen ist es mit einer art Karton ausgekleidet. Legt man solch ein Etui mit in den Humidor? Ich kann mir vorstellen das dass sinnvoll wäre?

Gruß...

Deadhead 01.01.2018 18:51

AW: Alter Humidor- Schadensaufnahme und Wiederbelebung
 
Hi,

eines vorweg....:

Ist es ok, wenn ich diesen Thread als meinen persönlichen Einsteiger-Leitfaden benutze? D.h... das ich hier auch meine weiteren Anliegen schreiben möchte, die nicht unmittelbar direkt auf die Aufbewahrung abzielen.



Ich habe im Humidor nun 2x Boveda 69%. Zusammen mit dem Befeuchter-Puck, erreiche ich 66% ( bei täglichem öffnen!). Der Humidor scheint die Feuchtigkeit auch gut zu halten. Nach dem Öfnen braucht es nur 3-4 Minuten, und das Hygrometer zeigt wieder 66%.

Die Zigarren sehen allesamt schon wieder sehr gut aus! Selbst die knüppelharten Cohibas, sind wieder geschmeidiger geworden. Nun Juckt es mich natürlich, den einen oder anderen Stumpen zu rauchen ( Monte 2, oder Robaina Unicos). Aber ich glaube ich sollte dem noch viel mehr Zeit geben.
Letztens habe ich eine Zino-Classic geraucht, die mir aber etwas zu stark war.


An Neueinkäufen habe ich eine Buena Vista Araperique Belicoso und Petit Corona getestet. Ich konnte beide nicht zuende rauchen, weil sie viel zu stark und zu bitter waren!


Gestern zu Sylvester, habe ich dann eine von drei neuen Cohiba SigloVI geraucht. Das war genau DAS DING was ich bei einer Zigarre suche. Absolut mild, süß...lecker und "süffig".

Nun stehe ich vor einem Problem....
Ich kann morgen die Händler meiner Stadt abklappern, und hoffen noch wetere Siglo-VI zu finden. Oder ich brauche eine gute Alternative!?

Wären ggf. "Trinidad" die richtige Wahl?

Der Preis lässt mich allerdings bei beidem schlucken. Wenns günstiger geht, wäre ich da nicht böse drum.

( Insgeheim hatte ich gehofft, das mir die Cohiba nicht schmeckt...wegen dem Preis)


Grüße

rudi8306 01.01.2018 19:35

AW: Alter Humidor- Schadensaufnahme und Wiederbelebung
 
Ich denke nicht das die Zigarren in ein paar Tagen bis ins innerste befeuchtet werden können.
Auch wenn sich das Deckblatt schon gut anfühlt.
Da brauchts mMn schon Wochen.
Cohiba und Trinidad kann man nicht vergleichen.
Alternativen für Cohibas gibts auch schon Seitenweise, einfach mal durchlesen.
Lg rudi

Deadhead 01.01.2018 19:47

AW: Alter Humidor- Schadensaufnahme und Wiederbelebung
 
Danke für den Hinweis! Dann kann ich mir das Lehrgeld für die Trinidad sparen.

Ich habe schon so ziemlich das ganze Forum gelesen, aber die für mich relevanten Infos nicht gespeichert. Ich werde nochmal auf die Suche gehen.

rudi8306 01.01.2018 19:58

AW: Alter Humidor- Schadensaufnahme und Wiederbelebung
 
Geht um die CoRo
http://www.zigarrenforum-online.de/s...nativen+Cohiba

Oder das

http://www.zigarrenforum-online.de/s...nativen+Cohiba

Oder Siglo IV
http://www.zigarrenforum-online.de/s...rnative+Cohiba

Deadhead 02.01.2018 15:13

AW: Alter Humidor- Schadensaufnahme und Wiederbelebung
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hi,

danke für die Links. Werde mir bei der nächsten Online-Bestellung die dortigen Vorschläge bestellen.

Ich war heute in Essen in einem Feinkostgeschäft. Der Laden hat einen großen begehbaren Humidor, mit angeschlossener Zigarren-Lounge. Das hat mich schon beeindruckt.

Dort habe ich mich beraten lassen, und habe den Laden mit 6 Zigarren verlassen:

1x Vikig Norway (Churchill)
1x C.L.E. Connecticut (Toro Gordo)
1x Balmoral Anejo ( Toro)
1x Cigar Club Split Mareva
2x Cohiba Maduro5 Secretos


Nun habe ich das Luxusproblem, nicht zu wissen womit ich anfangen sollte.
Die Balmoral scheint so etwas wie die Standartmarke des Ladens zu sein, und deshalb werde ich wohl mit dieser auch anfangen.

Ein weiteres Problem ergibt sich nun doch überraschend...... in den Humidor passt gar nicht mehr so viel mehr rein. :D


Gruß...


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:52 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.