Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks

Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks (http://www.zigarrenforum-online.de/index.php)
-   Bastelecke (http://www.zigarrenforum-online.de/forumdisplay.php?f=82)
-   -   Eigenbau-Humidor auf IKEA Tockarp-Basis (http://www.zigarrenforum-online.de/showthread.php?t=16223)

Sunshine 01.01.2017 10:44

Eigenbau-Humidor auf IKEA Tockarp-Basis
 
Hallo zusammen und ein schönes neues Jahr.

Wie im Thread geschrieben habe ich eine IKEA Tockarp Vitrine, die ich momentan zur Aufbewahrung meiner Tischhumidore verwende (siehe http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/50296829/)
Diese Vitrine würde ich gerne zum Humidor umbauen.
Nun meine erste Frage. Ist es überhaupt möglich diese einigermaßen umzubauen, denn folgende Bedenken habe ich:

1. Die Rückwand ist eine ganz dünne (vermutlich Pressspan-) Platte
2. Sind die Glasscheiben an der Seite dicht genug, damit die Feuchtigkeit nicht nach außen oder vielleicht in das Holz dringt?

Viellicht hat von Euch diese schon umgebaut und kann mir Tipps geben? :thumbup:

Vielen Dank und viele Grüße,

Adrian

Tannat 01.01.2017 10:58

AW: Eigenbau-Humidor auf IKEA Tockarp-Basis
 
Habe kürzlich mal einen Leitfaden erstellt hilft eventuell

Viel Spaß beim lesen

Sunshine 01.01.2017 13:19

AW: Eigenbau-Humidor auf IKEA Tockarp-Basis
 
Hallo Marc,

da hat schon der Richtige geantwortet :thumbsup:.
Hier mal mehr zu meinen Ideen auf Basis Deines Leitfadens:

1. Hat der Schrank eine geeignete Größe? Ja, ich benutze ihn schon sein über einem Jahr und es ist noch viel Platz drin :thumbup:

2. Riecht der Schrank neutral oder müffelt er eventuell schon? Alles ok, er riecht neutral bzw. schon etwas nach Zigarren.

3. Ist der Schrank dicht genug um das Klima zu halten? Das weiß ich eben nicht wegen der Glasscheiben. Vorne ist er auf jeden Fall nicht dicht. Hier würde ich mit dickeren Leisten und Dichtbänder/Dichtgummis arbeiten. Die Ecken würde ich wie schon einmal im Forum gesehen mit Aluminiumband auskleiden und einiges an Mahagoni verwenden. Die Rückwand würde ich komplett aus Sapelli Mahagoni machen und etwas an den Seiten, sowie oben und unten auch.

4. Benötige ich eine Aktive Befeuchtung und Umluftsteuerung? Benötigen weiß ich nicht, ich will es aber auf jeden Fall mit einer aktiven Befeuchtung und Umluftsteuerung machen. Material ist da und Know-How vermutlich auch :D.

5. Benötigt der Schrank eventuell eine neue Rückwand, da diese aus ungeeignetem Material ist? Definitiv ja, siehe oben. Hier hätte ich Sapelli Mahagoni geplant.

6. Wie sieht es mit den Böden aus: benötigt man Roste oder gar Vollauszüge? Ich hätte es erst einmal mit Rosten versucht, da ich hauptsächlich Einzelzigarren habe und diese in Trays lagern würde.

7. Will man ein Tray für einzelne Zigarren? Ja und nicht nur einen, sondern mindestens 3 Trays.

8. Spielt man mit dem Gedanken, den Schrank eventuell komplett mit neuem Holz auszukleiden? Ich hatte gehofft hier drumrum zu kommen, da es dann doch sehr teuer wird.

9. Möchte man eventuell eine LED Beleuchtung verbauen? Auf jeden Fall, sollte aber kein Problem sein, da ich mich etwas mit Elektronik und Elektrotechnik auskenne :rolleyes:

10. Wo verbaut man am besten die Elektronik? Die Elektronik kommt ganz unten rein in den Schrank. Anzeige wird man von außen nicht sehen, die wird per App und Funk an einen Server übertragen, der alles speichert, Grafiken machen und mich im Notfall warnen soll.

Ich denke dass ich mir bisher schon einige Gedanken gemacht habe - bis eben auf die Herausforderung mit dem Glas auf den Seiten. Im Notfall werde ich hier vielleicht doch noch Sapelli Mahagoni drüber machen müssen.
Meine Frage ist noch, kann ich das Mahagoni einfach auf die Wände kleben oder muss ich es zwingend mit Schrauben fixieren?
Falls kleben geht, kann mir jemand einen Klebstoff/Leim empfehlen?

@Marc: Was meinst Du zu meinen bisherigen Überlegungen? Schon einmal vielen Dank im Vorraus :thumbsup:.

Viele Grüße,

Adrian

Tannat 01.01.2017 13:36

AW: Eigenbau-Humidor auf IKEA Tockarp-Basis
 
Hallo Adrian,

wie ist den das Glas befestigt ?
mit Glasleisten ?
lässt sich das Glas entfernen ?

Sonst könntest du es recht einfach mit Vorlegeband dicht bekommen.
Oder wenn alle Stricke reißen ne Spur Silikon.

Zur offenen Zigarren Lagerung in so großen Gebinden bin ich ja sehr gespaltener Meinung,
aber das muss jeder für sich ausprobieren und Entscheiden.

Zum Thema Holz aufleimen denke das geht in dem Fall schon da es ja keine riesen Flächen sind oder meinst du die Rückwand ?

tesla 01.01.2017 14:49

AW: Eigenbau-Humidor auf IKEA Tockarp-Basis
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
Also mein Wandhumi ist auch auf IKEA-Basis, aber aus einem Bestå. Der wurde an der Tür abgedichtet mit Gummidichtungen. Das Glas mit Silikon, die Fugen mit Silikon und mittels Schloss wird das zu gehalten.
Die Rückwand ist doppelt. Die originale hat Ausfräsungen zum Verteilen der Luft auf die einzelnen Etagen, die zweite ist einfach nur eine dicht aufgeklebte Sperrholzplatte.
Im unteresten Fach steht ein Eigenbau-Befeuchter mit Eigenbau-Regler, der die befeuchtete Luft in den Zwischenraum zwischen die Rückwände pustet.:)

Sunshine 01.01.2017 14:58

AW: Eigenbau-Humidor auf IKEA Tockarp-Basis
 
Hallo Marc,

ich gehe davon aus, dass das Glas einfach im Pressspan drin steht. Glasleisten sehe ich nicht. Mit Silikon sieht das halt nicht mehr schön aus finde ich, wäre aber eine Möglichkeit.
Das Glas lässt sich wohl nur entfernen, wenn man das gesamte Seitenteil auseinanderbaut bzw. zerstört.
Bezüglich Aufleimen, wie würdest Du das denn bei der Rückwand machen? Die ist ja ca. 160x35 groß. Die Rückwand würde ich vorher durch eine dickere Holzplatte ersetzen und dann darauf dann das dünne Sapelli Mahagoni drauf.
Das dünne Mahagoni muss ja nichts halten, sondern einfach nur den Geruch bringen.

Alternativ wäre es möglich doch auf das Altbewährte "IKEA Besta" zu wechseln.

Viele Grüße,

Adrian

Sunshine 01.01.2017 15:01

AW: Eigenbau-Humidor auf IKEA Tockarp-Basis
 
Zitat:

Zitat von tesla (Beitrag 449850)
Also mein Wandhumi ist auch auf IKEA-Basis, aber aus einem Bestå. Der wurde an der Tür abgedichtet mit Gummidichtungen. Das Glas mit Silikon, die Fugen mit Silikon und mittels Schloss wird das zu gehalten.

Sieht echt gut aus und die Silikonnaht an der Scheibe kann ich nicht erkennen - also ist das doch eine Möglichkeit. Danke. :thumbsup:

tesla 01.01.2017 15:22

AW: Eigenbau-Humidor auf IKEA Tockarp-Basis
 
Auf dem Foto sieht man die nicht, in der Realität schon.
Die Scheibe ist dort eingelassen in die Türe. Die besteht aus 4 Brettern, in die Aussparungen für die Scheibe gefräst wurden. Das hätte man auch auseinander nehmen können und von innen abdichten - aber da die Türe nur billige Presspappe mit Kunststofffolie ist, hat sich das nicht gelohnt. Wichtig beim Silikon ist, sofort und sauber abzuwischen.

Die Rückwand ist übrigens umlaufend mit Heißkleber aufgeklebt und abgedichtet. Nicht gerade die kostengünstigste Variante :blush:

Tannat 01.01.2017 18:25

AW: Eigenbau-Humidor auf IKEA Tockarp-Basis
 
Zitat:

Zitat von Sunshine (Beitrag 449853)
Hallo Marc,

ich gehe davon aus, dass das Glas einfach im Pressspan drin steht. Glasleisten sehe ich nicht. Mit Silikon sieht das halt nicht mehr schön aus finde ich, wäre aber eine Möglichkeit.
Das Glas lässt sich wohl nur entfernen, wenn man das gesamte Seitenteil auseinanderbaut bzw. zerstört.
Bezüglich Aufleimen, wie würdest Du das denn bei der Rückwand machen? Die ist ja ca. 160x35 groß. Die Rückwand würde ich vorher durch eine dickere Holzplatte ersetzen und dann darauf dann das dünne Sapelli Mahagoni drauf.
Das dünne Mahagoni muss ja nichts halten, sondern einfach nur den Geruch bringen.

Alternativ wäre es möglich doch auf das Altbewährte "IKEA Besta" zu wechseln.

Viele Grüße,

Adrian

Hallo Adrian,

wenn du halt irgendwo offene Spanplatte hast : thumbdown:
Dagegen ist ein Rückwandtausch pillepalle.
Du brauchst da auch nix zusätzlich einfach 12mm Sapeli und fertig.

Welche Frage ich mir aber dennoch stellen würde,
wenn du so einen Schrank mal mit Zigarrenkisten füllst,
sind da locker 10000€ in einer 99€ Ikea Pappendeckelkiste drin :scared:
ist das wirklich so der Bringer :eek:.

tesla 02.01.2017 09:36

AW: Eigenbau-Humidor auf IKEA Tockarp-Basis
 
Die Platten vom Bestå sind zum Glück alle foliert oder lackiert - aber Nacharbeit ist da trotzdem nötig.

Sunshine 02.01.2017 09:53

AW: Eigenbau-Humidor auf IKEA Tockarp-Basis
 
Zitat:

Zitat von Tannat (Beitrag 449879)
...
wenn du halt irgendwo offene Spanplatte hast : thumbdown:
...wenn du so einen Schrank mal mit Zigarrenkisten füllst,
sind da locker 10000€ in einer 99€ Ikea Pappendeckelkiste drin :scared:.

Hallo Marc,

da hast Du absolut Recht. Ich rauche Zigarren seit ungefähr 4 Jahren und habe wie oben beschrieben hauptsächlich Einzelstumpen.
Bisher habe ich zwei Kisten, aber die Einzelstumpen liegen eben in Lock&Lock-Dosen und das sieht nicht besonders aus. Außerdem habe ich 3 Tischhumidore in der Vitrine stehen und die sind nicht so toll und dicht, so dass ich hier immer schauen muss.
Da mein Zigarrenkonsum in den letzten 3 Jahre immer etwa gleich war (bei ca. 60 Zigarren pro Jahr), wäre die Investition in einen richtigen Humidor meiner Meinung zu teuer. Für das Lagern von ca. 300 Zigarren gleich mehrere Tausend Euro auszugeben finde ich etwas zuviel - zum aktuellen Zeitpunkt.

Ich denke ich starte erst einmal mit der Vitrine oder einer Besta und versuche sie dicht zu bekommen. Sollte das nicht klappen, muss ich mir weitere Gedanken machen.

Bezüglich Holz komme ich dann auf Dich zu, wenn mir klar ist, wie ich die Scheiben dicht bekomme.


Viele Grüße,

Adrian

Tannat 02.01.2017 11:09

AW: Eigenbau-Humidor auf IKEA Tockarp-Basis
 
Servus Adrian,

hab mir gerade mal die Montageanleitung angeschaut ...
das Abdichten am Glas wird nicht das einzige Problem sein da ist jeder Stoß offen. Also Silikon wird dein Freund werden :eek:
Wobei wenn du den Befeuchter richtig dimensionierst spielt die Dichtigkeit beim Erreichen und halten der RLF kaum eine Rolle.

Sunshine 02.01.2017 11:44

AW: Eigenbau-Humidor auf IKEA Tockarp-Basis
 
Zitat:

Zitat von Tannat (Beitrag 449958)
...
das Abdichten am Glas wird nicht das einzige Problem sein da ist jeder Stoß offen. Also Silikon wird dein Freund werden :eek:

Hi Marc,

vielen Dank. Ich dachte ich kann die Ecken mit Alu-Klebeband abdichten, wie es schon jemand anderes hier im Forum gemacht hat?
Silikon wäre auch eine Möglichkeit. :thumbup:

Viele Grüße,

Adrian

Sunshine 05.01.2017 12:26

AW: Eigenbau-Humidor auf IKEA Tockarp-Basis
 
Hallo zusammen,

um das Vorhaben etwas besser visualisieren zu können geht meine nächste Frage in Richtung IT.
Kennt jemand ein kostenloses 3D-Programm, in dem ich meine aktuelle Vitrine in 3D modellieren kann um Maße einzutragen um das ganze zu visualisieren?

Danke schon mal im Voraus :thumbsup:

Adrian

Tannat 05.01.2017 12:49

AW: Eigenbau-Humidor auf IKEA Tockarp-Basis
 
Zitat:

Zitat von Sunshine (Beitrag 450287)
Hallo zusammen,

um das Vorhaben etwas besser visualisieren zu können geht meine nächste Frage in Richtung IT.
Kennt jemand ein kostenloses 3D-Programm, in dem ich meine aktuelle Vitrine in 3D modellieren kann um Maße einzutragen um das ganze zu visualisieren?

Danke schon mal im Voraus :thumbsup:

Adrian

Hallo Adrian,

stell mir das Ding in die Werkstatt und 48 Stunden später ist das Ding real was willst da lang visualisieren :cool:

Sunshine 05.01.2017 13:38

AW: Eigenbau-Humidor auf IKEA Tockarp-Basis
 
Hallo Marc,

ich dachte eigentlich eher als Eigenbauprojekt ;)
Wohne ja nicht direkt in Deiner Richtung, deshalb würde ich gerne die Kosten minimieren. Ein Versand ist ja auch recht teuer, aber vielleicht sollten wir das im direkten e-Mailaustausch mal besprechen?
Ich bin eben ein Mensch, der sich Sachen visuell besser vorstellen und planen kann.

Viele Grüße,

Adrian

J_A_P 05.01.2017 13:48

AW: Eigenbau-Humidor auf IKEA Tockarp-Basis
 
Hallo Adrian,
also wenn ich lese was für Arbeit Du da reinstecken musst frage ich mich ob es da nicht andere Lösungen gibt. Besonders das Thema dicht bekommen ohne Ausdünstungen etc. scheint mir, bei der gewählten Variante, nicht so einfach. Dann noch die Rückwand austauschen etc. etc. Vielleicht wäre ein umgebauter (ehemals Getränkekühlschrank) die sinnigere Lösung ?
Ciao
Jens

Sunshine 05.01.2017 19:11

AW: Eigenbau-Humidor auf IKEA Tockarp-Basis
 
Zitat:

Zitat von J_A_P (Beitrag 450304)
... also wenn ich lese was für Arbeit Du da reinstecken musst frage ich mich ob es da nicht andere Lösungen gibt. ... Vielleicht wäre ein umgebauter (ehemals Getränkekühlschrank) die sinnigere Lösung ?

Hallo Jens,

so wie es aussieht hast Du da wohl Recht. Auch was den preislichen Rahmen angeht, will ich wohl zuviel. Muss mal schauen, wie ich da reduzieren kann, aber ich denke der Ausbau eines ehemaligen Getränkekühlschranks dürfte auch nicht gerade günstig sein. Allein der Holzausbau ist wohl eine große Aufgabe :blush:
Die Herausforderung ist einfach der Platz, da diese Kühlschränke von der Grundfläche schon sehr groß sind (mind. 50x50) und da ist die aktuelle Vitrine einfach schmaler und höher.

Viele Grüße,

Adrian

J_A_P 05.01.2017 19:27

AW: Eigenbau-Humidor auf IKEA Tockarp-Basis
 
Stimmt. Nur den Kühlschrank kriegst Du wesentlich besser dicht. Aber das mit der Größe ist natürlich ein Thema

Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk

Sunshine 05.01.2017 19:37

AW: Eigenbau-Humidor auf IKEA Tockarp-Basis
 
Hier mal ein paar Bilder vom aktuellen Stand - unverbaut :blush:

http://oc.mymuellers.net/index.php/a...3f&scalingup=0

http://oc.mymuellers.net/index.php/a...a0&scalingup=0

http://oc.mymuellers.net/index.php/a...b4&scalingup=0

Tannat 05.01.2017 19:42

AW: Eigenbau-Humidor auf IKEA Tockarp-Basis
 
Hallo Adrian,

ich zitiere mal aus meinem Leitfaden:

"Es sollte eigentlich jedem klar sein, das wenn ich an einem Schrank viel umbauen muss, um ihn als Humidor ein zu setzen, ich wenig technische Möglichkeiten / Fähigkeiten habe und somit auf viel Hilfe angewiesen bin, dass es mit Sicherheit kein kostengünstiges Umbauprojekt wird.

Deshalb ist es umso wichtiger das ganze Projekt vor Baubeginn genau zu prüfen !!! "


Letztendlich machst du aktuell genau das Richtige :thumbsup:
du checkst ab wie hoch der Aufwand ist und musst dich jetzt halt nach einem geeigneteren Umbauprojekt umschauen ;)
und eventuell das Budget etwas anpassen ;)
aber dann wird das bestimmt.
:thumbsup:

cigar hunter 05.01.2017 20:00

AW: Eigenbau-Humidor auf IKEA Tockarp-Basis
 
Eine Offtopic Frage :blush:

Aber es brennt mir unter den Nägeln: Wieso hast du einen Haufen Schokakola-Dosen da drin? :D

Sunshine 05.01.2017 20:23

AW: Eigenbau-Humidor auf IKEA Tockarp-Basis
 
Zitat:

Zitat von Tannat (Beitrag 450345)
... du checkst ab wie hoch der Aufwand ist und musst dich jetzt halt nach einem geeigneteren Umbauprojekt umschauen ;)

Hallo Marc,

da bin ich mir eben noch nicht so sicher ob ich das vielleicht nicht doch hin bekomme. Mit viel Eigenaufwand dürfte sich die Investition hoffentlich im Rahmen von max. 350,00€ bewegen.
Ich denke nicht, dass ein geeigneteres Umbauprojekt inkl. der Folgekosten günstiger kommen würde.


Zitat:

Zitat von cigar hunter (Beitrag 450350)
Wieso hast du einen Haufen Schokakola-Dosen da drin? :D

Die wollte ich mal zur Zigarre probieren, bin aber noch nicht dazu gekommen. War eben ein günstiges Angebot für die Familienpackung :thumbsup:


Viele Grüße,

Adrian

cigar hunter 05.01.2017 20:54

AW: Eigenbau-Humidor auf IKEA Tockarp-Basis
 
Danke für die Neugier-Befriedigung :blush:

Sunshine 08.01.2017 10:46

AW: Eigenbau-Humidor auf IKEA Tockarp-Basis
 
Hallo zusammen,

wie macht ihr das denn mit dem Schließen der Tür? Mit Magneten (so wie ich es bei Marc in einem Video gesehen habe), mit einem normalen Schloss oder einem Drehstangenschloss?

Danke und Grüße,

Adrian


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:20 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.