Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks

Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks (http://www.zigarrenforum-online.de/index.php)
-   Bastelecke (http://www.zigarrenforum-online.de/forumdisplay.php?f=82)
-   -   Erfahrung Klarlack Geschmack/Hitzebeständigkeit (http://www.zigarrenforum-online.de/showthread.php?t=17493)

Cem1888 22.10.2017 10:07

Erfahrung Klarlack Geschmack/Hitzebeständigkeit
 
Kann mir Jemand sagen wie sich Klarlack ( simpler Sprühlack) zu unseren Zigarren verhält (Geschmacksveränderungen/ Glutverträglichkeit?

Der Hintergrund ist der, dass ich einige Bänke und Ascher aus Stein und Holz machen möchte.

DocMartin 22.10.2017 10:12

AW: Erfahrung Klarlack Geschmack/Hitzebeständigkeit
 
Zitat:

Zitat von Cem1888 (Beitrag 480329)
Kann mir Jemand sagen wie sich Klarlack ( simpler Sprühlack) zu unseren Zigarren verhält (Geschmacksveränderungen/ Glutverträglichkeit?

Der Hintergrund ist der, dass ich einige Bänke und Ascher aus Stein und Holz machen möchte.

Normaler Sprühlack ist auf jeden Fall nicht hitzebeständig genug.
Aber frag mal Tannat hier aus dem Forum, er hat für seine genialen Holzaschenbecher experimentiert und eine Lösung gefunden.

Ralf79 22.10.2017 11:49

AW: Erfahrung Klarlack Geschmack/Hitzebeständigkeit
 
Es gibt aber hitzebeständigen Sprühlack für Auspuffanlagen.
Musst mal googeln, den gibt es in verschiedenen Farben und auch als Klarlack.

Gruß Ralf

Cem1888 22.10.2017 12:41

AW: Erfahrung Klarlack Geschmack/Hitzebeständigkeit
 
Zitat:

Zitat von Ralf79 (Beitrag 480336)
Es gibt aber hitzebeständigen Sprühlack für Auspuffanlagen.
Musst mal googeln, den gibt es in verschiedenen Farben und auch als Klarlack.

Gruß Ralf

Hey Ralf,

habe ich mir auch schon angeschaut. Das Problem ist aber, dass der bei 220° Grad über eine Stunde aushärten muss. Habe zwar für kleine Teile einen Miniofen in der Garage, aber einen Aschenbecher bekomme ich da nicht rein.

https://uploads.tapatalk-cdn.com/201...2c904f6855.jpg

Ralf79 22.10.2017 12:54

AW: Erfahrung Klarlack Geschmack/Hitzebeständigkeit
 
Ah ja, das ist natürlich ein Problem.


Gruß Ralf

Karlaugust 22.10.2017 13:09

AW: Erfahrung Klarlack Geschmack/Hitzebeständigkeit
 
Zitat:

Zitat von Cem1888 (Beitrag 480338)
Hey Ralf,

habe ich mir auch schon angeschaut. Das Problem ist aber, dass der bei 220° Grad über eine Stunde aushärten muss. Habe zwar für kleine Teile einen Miniofen in der Garage, aber einen Aschenbecher bekomme ich da nicht rein.

https://uploads.tapatalk-cdn.com/201...2c904f6855.jpg

Hast du oder ein Bekannter einen Gasgrill?
Dürfte doch da rein passen.

Cem1888 22.10.2017 13:19

AW: Erfahrung Klarlack Geschmack/Hitzebeständigkeit
 
Zitat:

Zitat von Karlaugust (Beitrag 480341)
Hast du oder ein Bekannter einen Gasgrill?
Dürfte doch da rein passen.

Geniale Idee. Ich habe nämlich einen.

Vielen lieben Dank https://uploads.tapatalk-cdn.com/201...ebd5d2db3c.jpg

Karlaugust 22.10.2017 13:24

AW: Erfahrung Klarlack Geschmack/Hitzebeständigkeit
 
Ja pack aus das Teil.

Die Marmorierung von dem Stein sieht gut aus.
Ist die Frage wie der Lack das Muster noch anfeuert oder verändert.

Cem1888 22.10.2017 13:26

AW: Erfahrung Klarlack Geschmack/Hitzebeständigkeit
 
Zitat:

Zitat von Karlaugust (Beitrag 480344)
Ja pack aus das Teil.

Die Marmorierung von dem Stein sieht gut aus.
Ist die Frage wie der Lack das Muster noch anfeuert oder verändert.

Organisier nächste Woche den Lack und lege gleich los. Dann kann ich hier mal berichten was so draus geworden ist.

Blöd nur das die Unterseite bereits eine normale Klarlackschicht bekommen hat.

Karlaugust 22.10.2017 13:28

AW: Erfahrung Klarlack Geschmack/Hitzebeständigkeit
 
Die würde ich abschleifen.
Der wird mit der Hitze nicht umgehen können.

Hast du ein Bild der Unterseite?

Cem1888 22.10.2017 13:32

AW: Erfahrung Klarlack Geschmack/Hitzebeständigkeit
 
Schleifen wird jetzt echt blöd. Die Seiten haben auch eine schicht bekommen und die wollte ich in,, Natur - optik'' belassen.

Unterseite ist glatt geschliffen. https://uploads.tapatalk-cdn.com/201...cb4cb25c87.jpghttps://uploads.tapatalk-cdn.com/201...bd66ab9161.jpg

Ralf79 22.10.2017 14:27

AW: Erfahrung Klarlack Geschmack/Hitzebeständigkeit
 
Sofern du nicht herausfinden möchtest wie der Lack auf hohe Temperaturen reagiert, musst du ihn irgendwie entfernen.
Es gibt ja auch für Möglichkeit den Lack chemisch zu entfernen, also abbeizen.
Allerdings hab ich keinen Plan ob auch der Stein darunter leidet.

Gruß Ralf

Dante101 22.10.2017 14:47

AW: Erfahrung Klarlack Geschmack/Hitzebeständigkeit
 
Sandstrahlen?

Cem1888 22.10.2017 14:54

AW: Erfahrung Klarlack Geschmack/Hitzebeständigkeit
 
Ich werde nächste Woche einfach mal rumexperementieren und melde mich dann mit dem Ergebnis.

Cem1888 28.10.2017 14:57

AW: Erfahrung Klarlack Geschmack/Hitzebeständigkeit
 
Hat geklappt mit dem hitzebeständigen Klarlack. Im Grill ist Alles einwandfrei geworden. Oberfläche bleibt glänzend.

Bekomme mit dem Smartphone leider keine so guten Fotos hin von der Oberfläche. https://uploads.tapatalk-cdn.com/201...0af77c89bf.jpghttps://uploads.tapatalk-cdn.com/201...6087569b94.jpghttps://uploads.tapatalk-cdn.com/201...a1a31f2d21.jpghttps://uploads.tapatalk-cdn.com/201...cc53f6c0c2.jpghttps://uploads.tapatalk-cdn.com/201...c414aef280.jpghttps://uploads.tapatalk-cdn.com/201...301545979e.jpg

Ralf79 28.10.2017 15:18

AW: Erfahrung Klarlack Geschmack/Hitzebeständigkeit
 
Sieht echt gut aus!
Wie bist du mit der Unterseite verblieben?

Gruß Ralf

Cem1888 28.10.2017 16:11

AW: Erfahrung Klarlack Geschmack/Hitzebeständigkeit
 
Zitat:

Zitat von Ralf79 (Beitrag 481092)
Sieht echt gut aus!
Wie bist du mit der Unterseite verblieben?

Gruß Ralf

Einfach Zwei Schichten hitzebeständigen Klarlack drauf. Hat Gott sei Dank gehalten.

Werde nun noch Filz auf die Unterseite kleben, damit er nicht kratzt.

IchBins 28.10.2017 17:32

AW: Erfahrung Klarlack Geschmack/Hitzebeständigkeit
 
Gefällt mir sehr gut.:thumbup:
Gehst Du in Produktion ?

Cem1888 28.10.2017 19:15

AW: Erfahrung Klarlack Geschmack/Hitzebeständigkeit
 
Zitat:

Zitat von IchBins (Beitrag 481102)
Gefällt mir sehr gut.[emoji106]
Gehst Du in Produktion ?

Danke.

Leider Nein. Habe dafür zu wenig Zeit und ehrlich gesagt habe ich Zwei linke Hände in solchen Dingen.

Den Stein kann man aber sehr easy von Hand bearbeiten. Ich habe um schneller zu sein und wegen der Größe eine Handsäge, eine Säbelsäge,Exenterschleifer und den Dremel benutzt. Die Oberfläche ist bis zur 1000er Körnung geschliffen ( wird sehr Glatt). Speckstein kann man in diversen Farben bei Boesner in individueller Größe erwerben( kann man dort selber zurecht schneiden).

Wenn ich das schaffe, bekommt das auch jeder Andere hin.

Bei Fragen, gerne Fragen. Wenn ich demnächst dazu komme, mache ich noch einen Aschenbecher ( Habe noch einen Grauen) und mache dann Bilder von jedem Schritt.

Noch zur Info:

Mein Aschenbecher wiegt circa 11kg. Mann sollte sich einen stabilen Platz für die Dinger suchen.

Dusty 29.11.2017 18:27

AW: Erfahrung Klarlack Geschmack/Hitzebeständigkeit
 
Da ich mich ja auch bald mal mit dem Projekt Zigarrenascher befassen will noch ein paar kurze Fragen:

- was kostet denn ein Speckstein dieser Größe?
- gibt es auch Klarlack, der nicht mit Hitze behandelt werden muss? Habe leider keinen Gasgrill in dem ich das machen könnte?
- hat sonst vll schon mal jemand Erfahrung mit einfachem Ölen eines Specksteins gemacht?

zippmaster 29.11.2017 20:01

AW: Erfahrung Klarlack Geschmack/Hitzebeständigkeit
 
Was Lacke angeht, könntest du dich eventuell mal mit Marc
(Forenname Tannat) von Schwaben-Humidor in Verbindung setzen.

Er macht unter anderem tolle Aschenbecher aus Holz die auch hitzebeständig lackiert sind.
Ob das auch auf Stein übertragbar ist weiß ich zwar nicht,
aber fragen kostest ja nix

Cem1888 29.11.2017 21:11

AW: Erfahrung Klarlack Geschmack/Hitzebeständigkeit
 
Zitat:

Zitat von Dusty (Beitrag 484220)
Da ich mich ja auch bald mal mit dem Projekt Zigarrenascher befassen will noch ein paar kurze Fragen:

- was kostet denn ein Speckstein dieser Größe?
- gibt es auch Klarlack, der nicht mit Hitze behandelt werden muss? Habe leider keinen Gasgrill in dem ich das machen könnte?
- hat sonst vll schon mal jemand Erfahrung mit einfachem Ölen eines Specksteins gemacht?

Hallo Dusty,

bei Boesner kostet das Kilo ,,normaler'' Speckstein 1,90. Mein Stein war knapp 20Kg schwer. Nur habe ich den Fehler gemacht zu viel mit zu nehmen.

Du hast die Möglichkeit bei Boesner die Steine zurecht zu schneiden und somit nur das zu bezahlen, was du auch benötigst. Den Zuschnitt musst du selber mit Sägen machen, die dir dort zur Verfügung gestellt werden. Tu dir keinen Zwang an dir einen Stein zu nehmen und drauf los zu sägen, der Herr bei den Steinen sagte mir sogar das Andere sich über den Verschnitt freuen und es auch gerne gesehen wird. Also überlege dir schon mal grob die Form deines zukünftigen Aschenbechers. Ziehe dir Klamotten an die verstaubt werden dürfen (ich war im Sakko dort).

Als Beispiel : Mein Aschenbecher wiegt 11Kg und ist sehr groß.

Wegen des Lacks habe ich überall im Internet und in diversen Baumärkten recherchiert. Ich konnte nur Hitzebeständige- Lacke mit einbrennen finden. Vielleicht verrät Tannat dir sein Geheimnis und wenn, ist es hoffentlich auf unsere Steine Übertragbar.

Das Ölen wurde mir schon bei Boesner abgeraten, da der stein schon beim leichten kratzen mit dem Fingernagel Material verliert. Habe Zuhause auch einige Teststücke lackiert und geölt und muss sagen das für den Aschenbecher nur lackieren in Frage kommt.

Eine Andere Möglichkeit ist es einen Etwas härteren Speckstein zu nehmen, diese gibt es auch bei Boesner und heißen mit Chinesischer Irgendwas. Diese sind dunkelgrün und härter und dementsprechende schwerer zu bearbeiten. Ich habe zu diesem Stein aber keine Erfahrung mit dem Ölen.

Sollten noch Fragen bestehen einfach hier reinschreiben, dann haben alle was davon.

Dusty 29.11.2017 22:04

AW: Erfahrung Klarlack Geschmack/Hitzebeständigkeit
 
Habe Tannat mal angeschrieben, mal schauen was er dazu sagt.

Zitat:

Das Ölen wurde mir schon bei Boesner abgeraten, da der stein schon beim leichten kratzen mit dem Fingernagel Material verliert.
Wie sieht es denn da mit dem Lack aus? Schützt der komplett vor Materialverlust?

Cem1888 30.11.2017 07:21

AW: Erfahrung Klarlack Geschmack/Hitzebeständigkeit
 
Zitat:

Zitat von Dusty (Beitrag 484278)
Habe Tannat mal angeschrieben, mal schauen was er dazu sagt.



Wie sieht es denn da mit dem Lack aus? Schützt der komplett vor Materialverlust?

Ja ist Abrieb und Kratzfest. Habe dazu Zwei Schichten gesprüht. Trotzdem kann der Stein beim Anschlagen splittern etc.

Dusty 30.11.2017 18:54

AW: Erfahrung Klarlack Geschmack/Hitzebeständigkeit
 
Zitat:

Trotzdem kann der Stein beim Anschlagen splittern etc.
Das ist klar, war nur die Frage ob es die Oberfläche etwas widerstandsfähiger macht.

Marc (Tannat) benutzt 2K Lack und trägt den mit eine Sprühpistole auf - also auch eher schwierig für mich ;). Aber vll lässt sich sowas ja auch mit einer Walze auftragen... ich werd auch noch mal bei Boesner nachfragen wenn ich mir da meinen Speckstein hole.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:07 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.